Dienstag, 19. Mai 2020

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Kommt mit auf unseren Spaziergang am Schwentineufer! Dort gibt es viel zu entdecken, z.B. eine Eisenbahnbrücke, eine Fischtreppe, viel Natur und einen tollen Uferweg. Auf Küstenkidsunterwegs zeige ich Euch unsere Familien-Tour mit Kindern und erkläre, was das schöne norddeutsche Wort "pütschern" bedeutet.

Moin, Ihr Lieben!

Hier im Norden haben wir richtig viel Wasser: Die Nord- und die Ostsee, dazwischen den Nord-Ostsee-Kanal und zudem viele Flüsse und Seen. Einer dieser Flüsse, noch dazu einer der längsten in Schleswig-Holstein, ist die Schwentine. Bei Kiel fließt sie in die Ostsee, und an ihrem Ufer kann man hervorragend spazieren gehen.

Deshalb setze ich meine Reihe der Küsten-Spaziergänge rund um Kiel heute mit unserem Spaziergang am Schwentine-Ufer fort. Denn dort ist es wunderschön! Bei unserem Ausflug haben wir so spannende Dinge wie Wasservögel, die hier ihre Nester bauen, eine Fischtreppe und eine alte Eisenbahnbrücke entdeckt. Am wichtigsten für unsere Kinder war es jedoch, dass man am Schwentineufer so herrlich "pütschern" kann. 

Was "pütschern" bedeutet? Das ist so ein tolles norddeutsches Wort :) In meinem Blogpost erkläre ich Euch diesen wunderbaren Ausdruck und nehme Euch mit vielen Bildern mit auf unseren Familienausflug entlang der Schwentine:

***Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Kommt mit auf unseren Spaziergang am Schwentineufer! Dort gibt es viel zu entdecken, z.B. eine Eisenbahnbrücke, eine Fischtreppe, viel Natur und einen tollen Uferweg. Auf Küstenkidsunterwegs zeige ich Euch unsere Familien-Tour mit Kindern und erkläre, was das schöne norddeutsche Wort "pütschern" bedeutet.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine

Die Schwentine, einer der längsten Flüsse Schleswig-Holsteins


Am Fuße des Bungsbergs in Ostholstein entspringt sie und fließt dann einmal quer durch unser schönes Bundesland: Die Schwentine. An ihrem Wasserlauf sind zahlreiche Pflanzen und Tiere zu Hause; darunter mehrere seltene Arten mit so klangvollen Namen wie Rotbauchunke und Rohrdommel. Doch nicht nur beim Spazierengehen am Ufer könnt Ihr die Natur am Fluss genießen; viele Abschnitte der Schwentine eignen sich auch für das Befahren mit dem Kanu.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Der Fluss ist einer der längsten in Schleswig-Holstein.

Wer an der Schwentine entlang wandern möchte, ist eine ganze Weile unterwegs, denn der Fluss ist über 60 Kilometer lang und verbindet 16 natürliche Seen und einen Stausee miteinander. Doch es geht selbstverständlich auch kürzer: Auch Teilabschnitte der Schwentine könnt Ihr mithilfe der Wege, die an ihren Ufern angelegt sind, wunderbar erkunden. So wie wir: Von der alten Schwentinebrücke aus, von der man die Schwentinemündung bereits sehen kann, sind wir im Bereich Kiel-Wellingdorf flussaufwärts bis hinter die Eisenbahnbrücke gelaufen, haben dann die Schwentine überquert und sind am nördlichen Ufer wieder zurück gewandert. 

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Die Spazierwege am Ufer laden zum Wandern und Flanieren ein.

Und natürlich haben wir auf unserem Weg allerhand spannende Sachen entdeckt! Los geht's mit unserem Spaziergang:

*
Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. An der alten Schwentinebrücke gibt es viel zu entdecken und erleben.

Unser Spaziergang entlang am Schwentine-Ufer

Der Ausgangspunkt: Die alte Schwentinebrücke

Schon an der alten Schwentinebrücke, die die Stadtteile Neumühlen-Dietrichsdorf und Wellingdorf auf dem Kieler Ostufer miteinander verbindet, geht es los: Hier gibt es eine Menge zu sehen, das sowohl für Kinder als auch für Erwachsene interessant ist. Zum einen die Brücke selbst, unter der mit einem beeindruckenden Wehr das Wasser gestaut wird, das dann an einer kleinen Stelle tosend durchrauschen darf und mittels einer Turbine die Energie für zahlreiche Haushalte in Kiel liefert.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Malerische Brücken über die Schwentine machen den Spaziergang spannend.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Die Fischtreppe bei der alten Schwentinebrücke hilft den Fischen beim Übergang zur Kieler Förde.

Zum anderen die Fischtreppe, mit Hilfe derer die Fische das Wehr überwinden und somit den gesamten Weg vom Flusslauf bis in die Kieler Förde zurücklegen können.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Anleger ermöglichen Kanufahrern und Kindern einen tollen Ausflug.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Die Umsatzstelle für Kanus und kleine Boote an der alten Schwentine-Brücke.

Außerdem die Stege mit Anlegemöglichkeiten für Kanus und andere kleine Boote sowie die Umsatzstelle, bei der die Kanus unter dem südlichen Teil der Brücke einfach hindurch getragen werden können. Ihre Träger müssen den Kopf ein bisschen einziehen, können danach aber die Fahrt in Richtung Schwentinemündung und Kieler Förde fortsetzen.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Blick auf die Schwentinemündung mit dem Forschungsschiff Alkor.

Am schönsten jedoch ist der Blick oben von der Schwentinebrücke. Wir hatten das Glück, das nicht nur einige Segelboote in den Häfen der Schwentinemündung zu sehen waren, sondern auch das Forschungsschiff "Alkor", das am Kai beim GEOMAR am Seefischmarkt festgemacht hatte. Und Schiffe beobachten ist eine unserer absoluten Lieblingsbeschäftigungen, wenn wir unterwegs sind!

*
Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Unseren Spaziergang am Schwentineufer fanden die Kinder toll, vor allem die vielen Wasserstellen.

Der Uferweg entlang der Schwentine und das Pütschern am Fluss

An der Schwentinebrücke war es so spannend, dass wir unsere Küstenkinder regelrecht loseisen mussten - denn wir wollten ja eigentlich Spazierengehen und etwas Strecke machen! Doch vom Weg an der Schwentine entlang, dem wir am südlichen Ufer flussaufwärts und landeinwärts folgten, waren sie auch ganz begeistert. Denn hier gibt es ebenfalls viel zu sehen und zu erleben: Den Fluss natürlich auf der einen Seite des Uferwegs, mit viel Schilf, überhängenden Bäumen, Wasservögeln und Nestbauten, aber auch verwunschene Gärten mit Hanglage, blühenden Büschen und verträumtem Charme auf der anderen Seite. Obendrein kleine Brücken sowie Tümpel mit quakenden Fröschen und ein paar Enten! 

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Viele kleine Brücken am Ufer machen die Strecke spannend.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Vögel bauen ihre Nester, auch sonst gibt es viel Natur und Tiere auf dem Wanderweg zu entdecken.

Vor allem jedoch fanden unsere klugen Kids eine Menge Wasserstellen am Fluss zum Pütschern. Ich finde, dieses schöne norddeutsche Wort beschreibt lautmalerisch wunderbar, was dabei geschieht. Denn zum einen bedeutet "Pütschern" "kleckern, Flüssigkeit verschütten", und genau das macht - "pitsch, patsch, pütsch" - Kindern am Wasser ja so richtig Spaß. 

Und auch die zweite Bedeutung von "Pütschern" erfüllten unsere Kinder voll: "Mit einer Sache nicht zu Ende kommen", "nicht zu Potte kommen", "an etwas arbeiten, ohne ein Ende zu finden". Keine Schwierigkeit für unsere Kids! Wenn es nach ihnen gegangen wäre, wären wir einfach stundenlang an den malerischen Wasserstellen am Schwentineufer sitzen geblieben.


Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Pütschern ist ein herrliches norddeutsches Wort, ich erkläre Euch seine Bedeutung.

Wir Erwachsenen hingegen wollten ja weiter! Doch schließlich einigten wir uns darauf, dass ein bisschen Pütschern zu einem Familien- und Abenteuer-Spaziergang dazu gehört - und dass wir ja noch die Eisenbahnbrücke sehen wollten!

*
Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Die Eisenbahnbrücke über den Fluss ist wirklich sehenswert.

Die Eisenbahnbrücke und die Fußgängerbrücke über die Schwentine

Wir folgten also weiter dem Spazierweg am südlichen Ufer der Schwentine, der übrigens zum einen ein Teil des deutschen Jakobswegs ist, der bis hoch in den Norden nach Jütland führt, und zum anderen zum Europäischen Fernwanderweg Nr. 1 gehört, auf dem Ihr Deutschland von Nord nach Süd durchqueren könnt. 

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Der deutsche Jakobsweg und der europäische Fernwanderweg laufen durch Kiel und das Schwentinental.

Die Aussicht auf eine Brücke, über die echte Züge fahren, beflügelte die Schritte unsere Kinder förmlich, so dass wir nach kurzer Zeit das historische Bauwerk erreichten. Seit über 120 Jahren steht die Eisenbahnbrücke schon dort, auf ihr überqueren die Züge auf der Linie Kiel - Schönberger Strand die Schwentine. 2018 wurde die Brücke saniert bzw. erneuert. Das hat dazu geführt, dass die Eisenbahnwagons nun - zumindest theoretisch - mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70km/h über die Brücke sausen dürfen.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Die Fußgängerbrücke verbindet die Uferwege für Spaziergänger.

Schon allein die Vorstellung fanden unsere Küstenkinder faszinierend, wenn auch während unseres Aufenthalts dort kein einziger Zug zu sehen war. Dafür jedoch spielten sie auf der Fußgängerbrücke, die wenige hundert Meter danach Spaziergänger zum Überqueren der Schwentine einlädt, "Eisenbahn". Wir Erwachsenen genossen den Ausblick von oben, der in beide Richtungen wirklich prächtig ist, so dass es diesmal die Kinder waren, sie uns zum Weitergehen bewegen mussten.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Traumhafter Blick von der Fußgänger- zur Eisenbahnbrücke.

An der Fußgängerbrücke über die Schwentine begegnet einem übrigens auch die nördliche Schleife der Schusteracht. Das ist ein schöner Wanderweg in Form einer liegenden Acht rund um Preetz. Wer mag, kann also von hier aus noch wesentlich weiter spazieren bzw. wandern als wir. Die vielfältige Natur im Schwentinental und fünf Ausflugsideen dort habe ich in einem eigenen Blogartikel beschrieben, ebenso wie unseren Ausflug zur Fischtreppe bei der Rastorfer Mühle.

*
Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Ein toller Familien-Ausflug mit Kindern in Schleswig-Holstein!

Am nördlichen Schwentine-Ufer zurück spazieren

Wir hingegen wollten noch das nördliche Schwentine-Ufer erkunden, das auf dem Rückweg Richtung Schwentinemündung zunächst stärker bewaldet ist, und zwar bis zur Eisenbahnbrücke. Sehr zur Freude unserer Küstenkinder durften wir das Bauwerk auf der Rücktour noch einmal aus einer anderen Perspektive bewundern.

Küsten-Spaziergänge rund um Kiel, Teil 4: Entlang am Ufer der Schwentine. Die Eisenbahnbrücke auf der Rücktour unseres Ausflugs ist eine Attraktion.

Danach ging es auf dem wunderbar grünen Oppendorfer Fußweg und schließlich dem Scharweg, der durch das Wohngebiet des Kieler Stadtteils Neumühlen-Dietrichsdorf führt, zurück zu unserem Ausgangspunkt, der alten Schwentinebrücke. Insgesamt waren wir als Familie mit Kindern, mit Gucken und Staunen, Pütschern und Planschen, etwa zwei Stunden unterwegs. Als zügig spazierender Erwachsener schafft man die Strecke jedoch auch sicher in locker der Hälfte der Zeit.

***
Geht Ihr auch gerne mal am Flussufer spazieren oder doch lieber an der Küste? Kennt Ihr die Schwentine und ihr Kieler Ufer bereits?

Habt Ihr Lust auf weitere spannende Spaziergänge rund um Kiel? Dann guckt Euch gerne meine Artikel zu unserem Spaziergang an der Steilküste von Stohl im Schwedeneck, unserer Tour über den Ölberg bei MönkebergSpaziergang mit Raps, Steinen und Meer bei Hohenfelde und unserem Küstenspaziergang bei Jellenbek im Schwedeneck an! Ganz neu online ist unser Spaziergang um den Langsee.

Zahlreiche Ausflugsziele und sehenswerte Ecken für Familien in und um Kiel zeige ich Euch zudem in meinem Buch "111 Orte für Kinder in Kiel"*.

Ahoi und viel Spaß unterwegs!

Eure Küstenmami


Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Ich freue mich!

* Bei den mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links handelt es sich um Affilliate-Links. Für die Platzierung der Links erhalte ich keine Vergütung. Wenn Ihr darüber bestellt, zahlt Ihr keinen Cent mehr, doch ich erhalte eine kleine Provision. Dadurch unterstützt Ihr mich und meine Arbeit. Ahoi, ich danke Euch ganz herzlich dafür!


Kommentare :

  1. Pütschern ist immer eine gute Idee und hält Kids bei Laune :) Wieder ein neues Wort am frühen Sonntagmorgen gelernt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe solche Worte - so anschaulich und typisch norddeutsch ;)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.