Sonntag, 30. Juni 2019

DIY: Ein kunterbuntes Domino mit bemalten Steinen selber basteln

DIY: Ein kunterbuntes Domino mit bemalten Steinen selber basteln. Auf Küstenkidsunterwegs zeige ich Euch, wie Ihr ganz einfach mit Euren Kindern ein tolles Domino-Spiel herstellt, indem Ihr Steine selbst bemalt. Auch super als persönliches Geschenk oder Urlaubs-Erinnerung!
 Enthält Affiliate Links und damit Werbung*
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Wir lieben es, am Strand Steine zu sammeln und anschließend zu Hause etwas Schönes daraus zu basteln. Das ist eine tolle Beschäftigung im Urlaub, aber auch für einen verregneten Nachmittag zu Hause! Schön ist natürlich, wenn aus dem Selbstgebastelten etwas Nützliches entsteht, an dem man noch lange Freude hat, oder etwas, mit dem die Kinder öfter spielen können.
 
Da wir die Steine auch gerne kunterbunt anmalen, zeige ich Euch heute, wie wir ein Domino-Spiel aus bemalten Steinen selber gebastelt haben. Damit spielen unsere Küstenkinder total gerne! Außerdem ist so ein selbst hergestelltes Domino auch immer ein schönes, persönliches Geschenk, weil man die Steine ganz nach Belieben mit individuellen, z.B. maritimen Motiven bemalen kann.
 
Hier kommt die Anleitung zu diesem kinderleichten DIY:
 
***

Mittwoch, 26. Juni 2019

Kirsten Boies "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte": Ein Kinderbuch vom Fremdsein und der Herzensentscheidung für ein Pflegekind (+ Verlosung)

Kirsten Boies "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte": Ein Kinderbuch vom Fremdsein und der Herzensentscheidung für ein Pflegekind. Ich stelle Euch auf Küstenkidsunterwegs das neue Buch von Kirsten Boie vor, in dem in einer süßen Geschichte von den Tieren des Waldes die Herausforderungen rund um die Aufnahme eines Pflegekindes in eine neue Familie thematisiert werden - samt einer wunderbaren Lösung.
*Werbung: Kinderbuch-Rezension + Verlosung*

Moin, Ihr Lieben!

Mal ganz ehrlich: Wenn Ihr einem fremden Kind in Not begegnen würdet, würdet Ihr es in Eure Familie aufnehmen? Einfach so, mit allem, was dazu gehört? Kurzfristig, als Pflegekind oder sogar zur Adoption? Und würdet Ihr das auch tun, wenn das Kind aus einem anderen Land käme, eine andere Hautfarbe hätte und überhaupt so ganz anders wäre als Ihr?

In Kirsten Boies neuem Kinderbuch "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte" geht es genau darum: Der kleine Fuchs hat bei einem Waldbrand seine Familie verloren und auch, wenn er jetzt klein und puschelig ist, fragen sich die anderen Tiere des Waldes, ob sie es wagen sollen, ihn zusammen mit ihren Reh-, Maus- und Kaninchenkindern aufzuziehen oder ob das nicht letztendlich gefährlich für sie wäre, denn "ein Fuchs bleibt immer ein Fuchs".

Warum das Andere und Fremdartige sehr viel Gutes mit sich bringen kann, weshalb man denen, die in Not sind, die Tür öffnen sollte und wie ein Fuchs, auch wenn er kein Reh ist, ein richtig guter Freund sein kann, erzählt die bekannte Kinderbuch-Autorin Kirsten Boie voller Lebensklugheit und Herzenswärme in ihrem neuesten Werk.

Ich stelle es Euch näher vor und darf zudem ein tolles Buchpaket an Euch verlosen!

***

Mittwoch, 19. Juni 2019

6 spannende Highlights im Süden von Als

6 spannende Highlights im Süden von Als. Auf Küstenkidsunterwegs zeige ich Euch sechs tolle Dinge zum Sehen und Erleben auf der dänischen Insel Als bzw. Alsen.  Besonders für Familien mit Kindern sind tolle Ausflüge und Tipps für den Dänemark-Urlaub dabei!
 
Hej, Ihr Lieben!
 
Was gibt es Schöneres, als im Urlaub tolle Dinge zu entdecken? Wenn wir in unserem geliebten Dänemark sind, machen wir als Familie total gerne Ausflüge, so auch zuletzt im Frühjahr auf der dänischen Insel Als.
 
Nachdem ich Euch ja schon unsere 5 Lieblingsausflüge für den Norden von Als bzw. Alsen gezeigt habe, möchte ich Euch heute in den Süden der schönen Halbinsel mitnehmen und Euch sechs tolle Highlights vorstellen, die Ihr dort super zusammen mit Euren Kindern erleben könnt.
 
***

Freitag, 14. Juni 2019

Rezept: Dänischer Erdbeer-Quark im Dannebrog-Design

Rezept: Dänischer Erdbeer-Quark im Dannebrog-Design. Sehnsucht nach Dänemark? Dann bereitet doch diesen leckeren Nachtisch zu, passend im rot-weiß-Design der dänischen Flagge! Super in der Erdbeerzeit, zu Festen und natürlich auch für Kinder, die dabei gut mithelfen können. Das Rezept gibt's auf Küstenkidsunterwegs!

Hej, Ihr Lieben!
 
Wenn wir besondere Sehnsucht nach unserem Herzensland haben, es aber noch ein bisschen dauert, bis wir wieder in unser geliebtes Dänemark reisen können, dann ist es Zeit für eins unserer Lieblingsrezepte: Dänischen Erdbeer-Quark.
 
Der passt auch super jetzt in die Erdbeerzeit! Außerdem kann man mithilfe der roten und weißen Zutaten wunderbar die dänische Flagge, den Dannebrog, nachformen. Damit eignet sich das fruchtig-frische Dessert auch für entsprechende Dänemark-Anlässe wie den Geburtstag oder eine Feier unter Dänemark-Begeisterten. Doch auch für Zuhause ist der leckere Nachtisch klasse. Unsere Küstenkinder freuen sich immer, wenn ich ihn zubereite, und können dabei gut mithelfen.
 
Hier kommt das Rezept für unseren dänischen Erbeer-Quark:
 
***

Dienstag, 11. Juni 2019

Wo man sein Sternenkind begraben kann: Das Grabfeld auf dem Urnenfriedhof Kiel

Wo man sein Sternenkind begraben kann: Das Grabfeld auf dem Urnenfriedhof Kiel. Ich zeige Euch auf Küstenkidsunterwegs einen wunderschönen Kieler Friedhof mit einem Grabfeld für Kinder, die z.B. durch eine Fehlgeburt, zu früh verstorben sind und dort in einem Sammel- oder Einzel-Grab liebe- und würdevoll bestattet werden können. Weil auch die Kleinsten ein Recht auf einen angemessenen Abschied haben!

Moin, Ihr Lieben!

Sein Kind während der Schwangerschaft bzw. vor, während oder nach der Geburt zu verlieren, ist wohl mit das Schrecklichste, was einem passieren kann. Um so wichtiger ist es, z.B. nach einer Fehlgeburt, sich von seinem Kind angemessen verabschieden zu können. Viele Eltern von Sternenkindern haben zudem den Wunsch, ihr verstorbenes Baby, und sei es noch so klein, würde- und liebevoll zu begraben.

Dafür gibt es bei uns im Norden in Kiel einen besonderen Ort, den ich Euch heute näher vorstellen möchte: Den Urnenfriedhof Kiel. Hier kann man auf dem Grabfeld für Sternenkinder sein verstorbenes Baby zur letzten Ruhe betten, hat aber auch die Möglichkeit für ein Einzelgrab bzw. eine individuelle Begräbnisstätte. 

Da wir selbst Eltern von Sternenkindern sind, liegt es mir sehr am Herzen, Euch von diesem Ort zu erzählen und Euch auch zu zeigen, wie schön und liebevoll er gestaltet ist:

***

Mittwoch, 5. Juni 2019

DIY: Ein süßer Fisch mit Fingerabdrücken als ganz persönliches Dankeschön

DIY: Ein süßer Fisch mit Fingerabdrücken als ganz persönliches Dankeschön.Toll als Geschenk oder um einfach mal "Danke" zu sagen, für Kita, Tagesmutter oder Schule. Auf Küstenkidsunterwegs gibt's eine einfache Anleitung für Abdrücke mit Wasserfarben, die auch mit kleinen Kindern umsetzbar ist
*Enthält Affiliate-Links*
  
Moin, Ihr Lieben!
 
So langsam rücken die Ferien näher und das Kindergarten- bzw. Schuljahr geht zu Ende. Damit naht auch die Zeit der Abschiede in Kita und Schule, bei der Tagesmutter, der Krabbelgruppe oder anderen Betreuungs-Einrichtungen. Dann ist es schön, einfach mal "Danke" zu sagen und ein kleines, persönliches und vielleicht sogar selbstgebasteltes Geschenk zu überreichen.
 
Deshalb stelle ich Euch heute ein ganz einfaches DIY vor: Einen Fisch mit den kunterbunten Fingerabdrücken Eures Kindes. Wie ich Euch gleich noch zeigen werde, werden für die Fingerabdrücke Wasserfarben bzw. Tusche verwendet. Die Wasserfarben ergeben eine schöne Farbigkeit, sind aber auch super auswaschbar.

Der süße Dankeschön-Fisch eignet sich auch für kleine Kinder, die womöglich noch nicht so gut zeichnen können wie die großen, denn so klein die Fingerabdrücke auch sein mögen, sie machen viel her! Das DIY ist zudem etwas für Eltern, die gerne ihre Dankbarkeit ausdrücken wollen, aber wahrlich keine Bastel-Queens sind - so wie wir ;)
 
Hier findet Ihr die Anleitung für unseren niedlichen Fisch mit Fingerabdrücken:
 
***

Samstag, 1. Juni 2019

Heute ein Buch! Die elfenstarke Umwelt-Kinderbuch-Serie "Leonie Looping" und das Thema "Müll im Meer" (+ Verlosung)

Heute ein Buch! Die elfenstarke Umwelt-Kinderbuch-Serie "Leonie Looping" und das Thema "Müll im Meer". Ich stelle Euch die gesamte Erstleser-Reihe von Cally Stronk und besonders den neuen 7. Band "Kleine Robbe in Not" vor, in dem die Umweltproblematik an Strand und Meer in einer spannenden Geschichte für Kinder ab sieben Jahren erzählt wird.
*Werbung: Kinderbuchrezension + Verlosung*
 
Moin, Ihr Lieben!

Eine kleine Robbe ist in Not - da muss man doch helfen, oder? Und da liegt Plastikmüll am Strand - komm, wir sammeln ihn ein! So denken jedenfalls Leonie Looping, die berühmte Kinderbuch-Figur von Cally Stronk, und ihre Freunde.

Das passt wunderbar zum Internationalen Kindertag, der jedes Jahr am 1. Juni gefeiert wird, und zu der heutigen Generation von Kindern und Jugendlichen, die sich massiv und aus guten Gründen für ihr Recht auf Zukunft und eine wenn schon nicht unversehrte, so doch überlebensfähige Umwelt einsetzen.

Deshalb möchte ich Euch zum Internationalen Kindertag und im Rahmen der Aktion "Heute ein Buch!" die "Leonie Looping"-Serie vorstellen, in der kluge Kids und süße Elfen tolle Abenteuer erleben, die sich allesamt um Natur- und Umweltthemen drehen. Ein besonderer Fokus liegt auf dem siebten Band "Leonie Looping: Kleine Robbe in Not", der bei uns im Norden an der Nordsee spielt, sich mit dem wichtigen Thema "Müll im Meer" befasst, und gerade erschienen ist.

Außerdem habe ich Euch wieder tolle Buch- und Hörbuch-Gewinne mitgebracht!

***