Donnerstag, 23. Dezember 2021

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels vor seiner Tür und im Haus. In einer Gebrauchsanleitung für den Wichtel erkläre ich Euch auf Küstenkidsunterwegs die wichtigsten Dinge  und deren Funktion und gebe Euch gute Tipps zum Umgang mit dem Wichtel!

Hej, Ihr Lieben!

So ein Wichtel im Haus macht Spaß! Der kleine Schelm und seine Wichteltür bringen Überraschung, Spannung und Magie in die Weihnachtszeit, und unsere Kinder lieben den gewitzten Hausgast, seine Geschenke und seine Streiche. Sie stellen unserem dänischen Weihnachtswichtel jeden Abend etwas Essen und Trinken vor die Wichteltür und fragen sich beim Einschlafen, was der Wichtel wohl des Nachts wieder anstellen und wie es morgens vor seiner Tür aussehen wird. 

Ihr wollt das auch wissen? Dann lest den Teil 3 meiner großen Serie zur Wichteltür, in dem es um die Pflege des Wichtels, sein Essen und Trinken, seine Geschenke und seine Streiche geht, und findet heraus, wie all die aufregenden Geschehnisse rund um den Wichtel und die Pflege unseres lustigen Gasts aus dem Norden funktionieren! 

***
Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels vor seiner Tür und im Haus. In einer Gebrauchsanleitung für den Wichtel erkläre ich Euch auf Küstenkidsunterwegs die wichtigsten Dinge  und deren Funktion und gebe Euch gute Tipps zum Umgang mit dem Wichtel!

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels


Die Pflege des Wichtels: Essen, Trinken & kleine Geschenke


Ist der Wichtel samt seiner Wichteltürerst einmal mit allem Drum und Dran eingezogen, gilt es, ihn zu hegen und zu pflegen. Denn so ein Wichtel hat Hunger sowie Durst, und muss überhaupt bei Laune gehalten werden, damit er keine Streiche spielt! 

Wir haben für das Essen und Trinken unseres Wichtels einfach Tassen und Teller* aus der Spielküche unserer Küstenkinder genommen, das funktioniert wunderbar. Ihr könnt auch ein kleines Puppengeschirr* nutzen, das farblich schön passt. Als Essen reichen dem Wichtel Wasser und ein Stück Zwieback, über eine Tasse Milch, Leckereien vom Abendbrotstisch oder einen kleinen Keks freut er sich aber auch sehr. Denn alle Wichtel sind ausgesprochene Naschkatzen! Besonders beliebt bei unserem Weihnachtswichtel Nisse sind diese Wichtel-Plätzchen.

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Es ist wichtig, seinen Wichtel zu pflegen und ihn gut mit Essen und Trinken zu versorgen. Wir stellen ihm Teller und Tasse mit ein paar Leckereien vor seine Tür.

Natürlich denken unsere Kinder an den Wichtel, wenn es bei uns etwas Besonderes zu Essen gibt und stellen ihm seinen Teil vor die Wichteltür. An Weihnachten essen wir zum Beispiel als Dessert Risalamande, den traditionellen dänischen Milchreis mit dem Mandelgeschenk. Da unser Nisse diesen Nachtisch liebt und er für ihn nach Heimat - nach Dänemark - schmeckt, stellen wir ihm ein Schüsselchen vor die Wichteltür. 

Der Wichtel revanchiert sich für die gute Versorgung, indem er den Kinder des Nachts ebenfalls etwas vor seine Tür stellt, das sie am Morgen finden. Das kann etwas Kleines zum Frühstück sein, bevor sie in den Kindergarten und in die Schule aufbrechen. Oder aber etwas Süßes, ein Plätzchen oder ein Stück Schokolade. Manchmal erlaubt sich der Wichtel mit seinen kleinen Geschenken auch einen Scherz, etwa mit Rentiernasen* oder mit dem vermeintlichen Rentierpups*. Diese kleine Gabe hat unsere Kinder sehr zum Lachen gebracht :)

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Manche der kleinen Gaben für die Kinder sind witzig oder frech, wie dieser "Rentierpups", und grenzen an Schabernack.

Manchmal hilft der Wichtel den Kindern auch und bringt verlorene Sachen zurück, oder er schenkt ihnen etwas Nützliches für den Schreibtisch bzw. die Schule, etwa eine Packung schöner Buntstifte*. Bei besonderen Gelegenheiten wie dem Nikolaustag, den Adventssonntagen und natürlich Weihnachten darf es auch schon mal ein richtiges kleines Geschenk sein. Das kann beispielsweise ein kleines Spiel*, eine Strickliesel*, ein Kuscheltier*, eine Spielfigur*, ein Wichtel-Buch* oder etwas Weihnachtsdeko wie diese süßen Wichtel-Anhänger für den Weihnachtsbaum* sein. 

Bei uns bleibt dies stets im Rahmen, da die größeren Geschenke Weihnachten und den Geburtstagen vorbehalten sind. Die Beziehung zum Wichtel besteht in einem steten Nehmen und Geben, gar nicht so sehr auf der materiellen als vielmehr auf der emotionalen Ebene. Denn der Wichtel sorgt mehr für Spannung, Überraschung und Abenteuer als für große Gaben. Unsere Küstenkinder wiederum malen des Öfteren ein Bild für ihn, basteln etwas für seine Wichteltür und erfüllen mit Eifer die Aufgaben, die der Wichtel ihnen stellt.

*
Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Die Aufgaben für die Kinder sind ganz unterschiedlicher Art, ich habe Ideen und Tipps für Euch, wie das praktisch funktioniert.

Aufgaben des Wichtels für die Kinder


Neben den Abenteuern und Erlebnissen des Wichtels, die sich aus dem Zubehör vor seiner Wichteltür erschließen lassen, denkt sich der Wichtel auch manchmal kleine Aufgaben für die Kinder aus. Dazu schreibt er ihnen Briefe oder Zettel, die die Kinder morgens vor der Wichteltür finden. Auf diese besondere Form der Kommunikation gehe ich demnächst in einem eigenen Artikel ein. 

Die Aufgaben kommen oft in Form von Bitten um Hilfe. So kennen einige von Euch bereits die Geschichte um den Besen* unseres Wichtels, der zerbrochen war. Auf seine Bitte hin haben unsere Küstenkinder geholfen, ihn zu reparieren. Dieses Jahr wird der Besen womöglich einmal verschwinden und der Wichtel wird den Kindern die Aufgabe übertragen, ihn zu suchen. Ich bin sicher, diesem Auftrag kommen sie umgehend nach, denn sie kümmern sich gern um unseren kleinen Hausgast.

Gelegentlich bittet der Wichtel unsere Kinder auch um einen besonderen Gefallen, beispielsweise etwas für ihn zu besorgen bzw. vom nähsten Einkauf mitzubringen. Weil Wichtel Ordnung und Sauberkeit lieben, kann der Wichtel den Kindern auch die Aufgabe stellen, vor seiner Wichteltür bzw. im Wohnzimmer aufzuräumen und sauber zu machen. Das funktioniert erstaunlich gut!

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Manche Aufgaben und viele Streiche des Wichtels sind lustig, unsere Kinder lieben die kleinen Aufträge des Weihnachtswichtels Nisse sehr und erfüllen sie gerne.

Manche der Aufgaben, die der Wichtel für die Kinder ausheckt, sind lustig. So hat er vor drei Jahren den Kinder ihr Weihnachtsfrau-* und Weihnachtsmann-Kostüm* gleich neben ihre Betten gelegt. Sie kamen verkleidet zum Frühstück runter und haben den ganzen Vormittag Weihnachten gespielt.

Da der Wichtel Plätzchen und Kekse äußerst gerne mag, fragt er die Kinder mindestens einmal in der Weihnachtszeit, ob sie nicht etwas für ihn backen würden. Ein erster dezenter Hinweis ist der kleine Sack Mehl samt Back-Zubehör* vor seiner Wichteltür. Ganz konkret wird diese Aufgabe beispielsweise durch ein Rezept für Weihnachtsplätzchen aus Mürbeteig und passende Ausstecher*, die die Kinder morgens vor der Tür des Wichtels finden. Für kleinere Kinder kann der Wichtel dafür die Zutaten schon fix und fertig abwiegen und abgefüllt in praktischen Flaschen* vor die Wichteltür stellen.

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Der Wichtel denkt sich oft Aufgaben für die Kinder aus, dazu schreibt er Briefe oder nutzt Zettel.

Eine schöne Aufgabe, die der Wichtel den Kindern übertragen kann, ist die Mithilfe beim weihnachtlichen Dekorieren der Wohnung oder des Hauses. Dazu kann er beispielsweise Bastelsachen für eine kleine Weihnachts-Bastelei, ein Weihnachts-Bastelset* oder ein Wichtel-Malbuch* vor die Wichteltür legen. Falls Ihr den Weihnachtsbaum bereits in der Adventszeit aufstellt und die Kinder dabei mithelfen dürfen, kann auch das Schmücken des Baums eine schöne Aufgabe sein. Zudem kann der Wichtel die Kinder dazu auffordern, klitzekleine Deko für seine Wichteltür zu basteln. Das können beispielsweise kleine Sterne sein oder etwas Deko für den Weihnachtsbaum des Wichtels.

Eine weitere Aufgabe, die auf die skandinavische Tradition und die Funktion der Wichtel als Hüter und Helfer der Tiere zurückgeht, ist die Bitte, sich bei frostigen Temperaturen um die Tiere im Garten oder in der Natur zu kümmern. Die Kinder können den Tieren etwas Wasser hinstellen und ein Vogelhäuschen* aufhängen sowie befüllen. Vielleicht ist der Wichtel auch einmal erkältet und bittet um kleine Taschentücher und einen süßen Wichtel-Tee. Besonders zu Beginn der Adventszeit kann der Wichtel die gesamte Familie bitten, ein Foto von allen Familienmitgliedern mit Nikolausmützen* zu schießen und ihm vor die Wichteltür zu legen oder ein solches Bild zu malen. Da der Wichtel auch der Helfer des Weihnachtsmannes ist, kann er die Kinder an die Aufgabe erinnern, ihren Wunschzettel zu schreiben, als dessen Überbringer er anschließend fungiert.

Richtig schön finde ich die Idee, dem Wichtel morgens vor seiner Tür ein Gute-Nacht-Lied zu singen. Da Wichtel nachtaktive Wesen sind und tagsüber schlafen, legen sie sich zur Ruhe, wenn wir aufstehen.

*
Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Die Streiche unseres dänischen Wichtels sind oft witzig, wie der Stapel aus Büchern, und die Kinder freuen sich darüber.

Was stellt der Wichtel an? Die Streiche des Wichtels und ihre Funktion


Wichtel sind der skandinavischen Tradition zufolge jedoch nicht nur hilfreiche und friedfertige Wesen, sondern oft auch frech und gewitzt. Da sie des Nachts unbeobachtet agieren, stellen sie des Öfteren etwas an oder spielen den Menschen Streiche. Gelegentlich sind diese Streiche auch die Reaktion des Wichtels auf das Verhalten der Kinder bzw. der ganzen Familie.

Denn in seltenen Fällen vergessen unsere Kinder, dem Wichtel abends etwas vor seine Wichteltürzu stellen. Das ist gar kein böser Wille; meist passiert etwas anderes Aufregendes, das sie ablenkt, wir sind mit unser Abendroutine spät dran oder unsere Kids sind schlicht und ergreifend müde. 

Das bedeutet, dass der Wichtel an diesem Abend leer ausgeht bzw. hungrig bleibt - und er den Kindern einen Streich spielt. Das gleiche kann geschehen, wenn es einmal außerordentlich laut oder unordentlich vor seiner kleinen Wichteltür zugegangen ist, denn unser dänische Wichtel Nisse liebt Ruhe und eine gewisse Ordnung.

Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels. Manchmal hängen die Streiche auch damit zusammen, dass die Kinder vergessen haben, dem Wichtel Essen und Trinken hinzustellen.

Dabei haben die Streiche des Wichtels keineswegs die Funktion, die Kinder zu bestrafen. Es soll dabei bitte nichts kaputtgehen und niemand Schaden nehmen. Im Gegenteil, die Streiche sind sie oft ein bisschen lustig und enthalten ein kleines Augenzwinkern. Sie drücken lediglich die Emotionen des kleinen Hausgastes aus, der sich vernachlässigt fühlt, bestimmte Bedürfnisse hat und deutlich macht: Hier bin ich, bitte kümmert Euch um mich! Der Schabernack des Wichtels hat also die Funktion, ihn wieder ins Bewusstsein zu rufen bzw. in Erinnerung zu bringen und außerdem lustige Erlebnisse bzw. Erinnerungen zu schaffen.

Wie sieht nun so ein Streich vom Wichtel aus? Unser Nisse hat zum Beispiel einmal alle (!) Spielzeugautos unseres Küstenjungen vor seiner Wichteltür aufeinander gestapelt - und das waren eine Menge. Das gleiche geschah bei einem Streich mit unseren Weihnachtsbüchern; vielleicht habt Ihr es auf Instagram gesehen. Ein anderes Mal hat der Wichtel die Kuscheltiere der Kinder versteckt bzw. sie an den unmöglichsten Stellen im Haus platziert. Ihr könnt Euch vorstellen, was das für eine aufgeregte und lustige Sucherei war!

Eines Tages sind die Kinder mit dreckigen Schuhen ins Wohnzimmer gelaufen. Braune Erdkrümel auf hellem Teppich, puh! Am nächsten Morgen steckten Mandarinen in den Schuhen der Kinder, so dass sie beim Anziehen eine große Überraschung erlebt haben :) Apropos Mandarinen: An einem Abend gab es bei uns Zuhause am Abendbrotstisch eine Diskussion über Obst und gesundes Essen. Ratet mal, wer am nächsten Morgen einen Streich gespielt und den Mandarinen lustige Gesichter aufgemalt hatte! 

Zähneputzen ist hier nicht sonderlich beliebt - wer kennt's? Der Wichtel muss unser Gespräch darüber belauscht haben, denn eines Morgens hatte er doch tatsächlich Süßigkeiten an die Zahnbürsten der Kinder gebunden. Dieser Schelm! Einen Streich fanden unsere Küstenkinder besonders witzig: Der Wichtel hat alle Wecker im Haus vertauscht, so dass jede*r von uns morgens mit einem ungewohnten Geräusch geweckt wurde. Ihr könnt Euch vorstellen, dass wir alle an diesem Tag unglaublich schnell aufgestanden sind!

Ebenso habe ich von Wichteln gehört, die die Milch blau oder pink färben*, Unfug mit Klopapier anstellen oder die Weihnachtsplätzchen wegnaschen. Möglichkeiten gibt es genug, die zur jeweiligen häuslichen Situation passen und viel Raum für Phantasie lassen. 

*
Wie die Wichteltür funktioniert, Teil 3: Essen, Trinken und kleine Geschenke, Aufgaben für die Kinder & Streiche des Wichtels vor seiner Tür und im Haus. In einer Gebrauchsanleitung für den Wichtel erkläre ich Euch auf Küstenkidsunterwegs die wichtigsten Dinge  und deren Funktion und gebe Euch gute Tipps zum Umgang mit dem Wichtel!

Die Wichteltür & Wichtel-Geschichten auf Küstenkidsunterwegs


Heute habe ich Euch ganz viel über das Essen und Trinken für den Wichtel, seine kleinen Geschenke, die Aufgaben, die er sich für die Kinder ausdenkt, und die Streiche des Wichtels vor seiner Tür und bei uns im Haus erzählt. Im nächsten Teil meiner Wichteltür-Serie soll es dann endlich um die Briefe des Wichtels gehen. Lest also unbedingt weiter!

Auf Küstenkidsunterwegs findet Ihr neben Teil 1 und Teil 2 zur Wichteltür auch einen Blogpost mit zauberhaften Wichtelbüchern sowie ein Rezept für Risalamande, den traditionellen Milchreis, den die Wichtel so lieben. 

Alles zur Wichteltür und zu Weihnachtswichteln sammle ich auf meinem Wichtel-Board; von dort aus könnt Ihr Euch viele schöne Ideen merken! Informationen, Ausflugstipps, Berichte und Bilder zu unserem nördlichen Nachbarland findet Ihr auf meinem Dänemark-Board.

Außerdem ist mein neues Buch, der "Fettnäpfchenführer Dänemark", erschienen. Schaut doch mal rein und schmunzelt ein bisschen! Es eignet sich übrigens auch super zum Verschenken an Dänemark-Fans :)

Falls Ihr eine Wichteltür habt bzw. ein Wichtel bei Euch einzieht, freue ich mich riesig über ein Foto und eine Verlinkung auf Instagram mit @kuestenkidsunterwegs, dann kann ich Eure Bilder in meinen Stories teilen. Auf Instagram könnt Ihr in der Weihnachtszeit außerdem sehen, was bei uns zu Hause täglich vor der Wichteltür geschieht!

***
Habt Ihr Fragen oder Anmerkungen rund um unseren kleinen Wichtel Nisse und die Wichteltür? Dann schreibt sie mir gerne in die Kommentare und ich versuche, sie hier oder in einem der folgenden Teile meiner Wichteltür-Serie zu beantworten!

Ahoi und eine schöne Weihnachts- und Wichtelzeit

Eure Küstenmami


Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Ich freue mich!

* Bei den mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Für die Platzierung der Links bekomme ich keine Vergütung. Wenn Ihr darüber bestellt, zahlt Ihr keinen Cent mehr, doch ich erhalte eine kleine Provision. Dadurch unterstützt Ihr mich und meine Arbeit, und ich kann zum Beispiel neues Wichtel-Zubehör kaufen. Ahoi, ich danke Euch ganz herzlich dafür!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.