Freitag, 24. August 2018

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Auf Küstenkidsunterwegs nehme ich Euch mit ins dänische Wattenmeerzentrum bei Ribe und auf eine tolle Wattwanderung mit unseren Kindern.
*Pressereise/Werbung*
 
Hej, Ihr Lieben!
 
Habt Ihr schon mal mit beiden Beinen auf dem Meeresgrund gestanden und nach Strandschnecken, Sandgrundeln und Garnelen gefischt? Habt Ihr einer Strandkrabbe in die Augen gesehen, Euch den Unterschied zwischen weiblichen und männlichen Wattwürmern erklären lassen und gefühlt, wie langsam, ganz langsam die Flut wiederkommt?
 
Nicht? Dann solltet Ihr das unbedingt ausprobieren, denn das ist ein tolles Erlebnis! Und es ist genau das, was Ihr auf einer Wanderung des Vadehavscentret, des Wattenmeerzentrums in Dänemark in der Nähe von Ribe erleben könnt. Dort haben wir während unseres letzten Urlaubs mit unseren Kindern sowohl die faszinierende Ausstellung zum "Wattenmeer der Zugvögel" angesehen, als auch eine spannende Tour ins dänische Watt unternommen.

Kommt mit, ich zeige Euch heute unseren aufregenden Familienausflug!
 
***
Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Auf Küstenkidsunterwegs nehme ich Euch mit ins dänische Wattenmeerzentrum bei Ribe und auf eine tolle Wattwanderung mit unseren Kindern.
 
Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour
 
Vadehavscentret: Das Wattenmeerzentrum in Dänemark
 
Vom Vadehavscentret, dem Wattenmeerzentrum in der Nähe der schönen Stadt Ribe, hatte ich Euch ja schon einmal berichtet, als ich Betty, die dort ein freiwilliges ökologisches Jahr macht, zu den Besonderheiten des Wattenmeers in Dänemark und den Touren, die es dort gibt, interviewt hatte. Nach all dem, was Betty erzählt hatte, waren wir natürlich sehr neugierig und wollten in unserem Sommer-Urlaub das "Tor zum dänischen Wattenmeer" selbst kennenlernen sowie mit unseren Küstenkindern an einer kleinen Wattwanderung teilnehmen.

Beides hat uns zutiefst beeindruckt! Außerdem war es total schön, sich von Bettys Begeisterung für die Tier- und Pflanzenwelt des Wattenmeers anstecken zu lassen und von ihren Erfahrungen in dieser beeindruckenden Umgebung profitieren zu dürfen.
 
Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Wir trafen Betty, die im Wattenmeerzentrum ein freiwilliges ökologisches Jahr macht.
(Betty und ich vor der Tour ins Wattenmeer)
 
Das neu gestaltete und 2017 eröffnete Wattenmeerzentrum, das das ursprüngliche kleine Informationszentrum mit Naturschule und Ausstellung bei Vester Vedsted abgelöst hat, ist schon allein aufgrund seiner einzigartigen Architektur äußerst sehenswert. Nicht nur das Dach, auch Fassade und Überstände sind vollständig mit Reet gedeckt. Der gesamte Komplex ist möglichst naturnah konzipiert. Daher fügt sich das Gebäude so harmonisch in die Küstenlandschaft der Region ein, dass manch ein Besucher aus Versehen schon daran vorbeigefahren sein soll :)
 Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Das Wattenmeerzentrum ist komplett mit Reet gedeckt und sehr naturnah gebaut.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Die Architektur des Zentrums bei Ribe wurde mehrfach ausgezeichnet.
 
Doch nicht nur für das Äußere, auch für die Innenarchitektur und das Lichtkonzept hat das dänische Wattenmeerzentrum bereits mehrere Preise erhalten.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Die Ausstellung "Das Wattenmeer der Zugvögel" hat ein besonderes Lichtkonzept.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Die Ausstellung, auch zu den Sturmflut-Zeiten, hat uns sehr beeindruckt.

Verdientermaßen, denn mit der Ausstellung "Das Wattenmeer der Zugvögel" wird nicht nur jede Menge Wissen über die biologische und ökologische Dynamik der Vogelwanderung vermittelt und zudem plausibel gemacht, warum das dänische zusammen mit dem deutschen und dem holländischen Wattenmeer zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurde. Das Zentrum und die Gestaltung der Räume und Ausstellung sprechen die großen und kleinen Besucher auch auf einer sehr poetischen, emotionalen und ästhetischen Ebene an - wir werden unseren Besuch dort jedenfalls nicht so schnell vergessen!

*
Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Für Kinder gibt es im dänischen Wattenmeerzentrum viel zu erleben!

 Unser Besuch im Wattenmeerzentrum und die Ausstellung "Das Wattenmeer der Zugvögel"

Das gilt übrigens nicht nur für uns Erwachsene: Auch unsere Küstenkinder liefen begeistert durch die Ausstellung und waren total fasziniert. Zum einen von den hellen, hohen, sehr nordisch und geradezu minimalistisch ausgestatteten Räumen, die jeweils einer Thematik wie "Himmel" oder "Der Zug der Vögel" zugeordnet sind. Zum anderen aber auch von dem, was sie dort alles machen konnten, denn im Wattenmeerzentrum darf ganz viel angefasst und ausprobiert werden!

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Unsere Kinder haben neugierig die Ausstellung des Zentrums erkundet.

Die Ausstellung im Vadehavscentret "Das Wattenmeer der Zugvögel" ist sehr interaktiv gestaltet und lässt sich mit allen Sinnen erfassen. Das heißt, man kann ganz viel selbst erforschen, sei es durch Betrachten, Berühren, Belauschen und natürlich Experimentieren. Das ist für kleine, große und ewige Kinder einfach toll! Ihr wisst ja, ich bin ein großer Fan von Sachen, die man am eigenen Leib erfahren und bei denen man aktiv mitwirken kann. Das prägt sich gleich ganz anders ein, als wenn man nur Sammlungen hinter Glas anguckt!

Dazu tragen insbesondere die Hörstationen zu den verschiedenen Vogelarten, das Fühlbecken mit Seesternen, Krebsen und anderen Meerestieren, die Sandspiele, die Möglichkeiten zum Mikroskopieren und nicht zuletzt das äußerst durchdachte Lichtkonzept bei, das selbst in vollständig geschlossenen Räumen die Stimmung z.B. beim Sonnenuntergang im Wattenmeer wundervoll wiedergibt. 

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Auch für kleine Kinder gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren.

Zudem gibt es im Wattenmeercentrum viele computergestützte Simulationen, die vor allem unserem großen Küstenjungen und dem Küstenpapi Spaß gemacht haben, während das kleine Küstenmädchen und ich eher die taktilen Stationen bevorzugten.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Auch für kleine Kinder gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren. Wie fliegen die Zugvögel? Unser kleines Mädchen experimentiert.

Zum Beispiel haben wir unsere eigenen "Vögel" bzw. Flugobjekte in Form von Papierfliegern gefaltet und ihre Flugeigenschaften im eigens dafür konzipierten Vogelflugraum erprobt!

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Als Familie haben wir mit Vogelstimmen einen Song komponiert.

Als Familie haben wir uns alle zusammen am großen "Vogelstimmen-Mischpult" ausprobiert und als "Wattenmeer DJ" unseren eigenen Zugvogel-Song komponiert.
 
*
Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Die Tour im dänischen Wattenmeer mit unseren Kindern hat so viel Spaß gemacht!
 
Unsere Tour ins dänische Wattenmeer

Ist die Ausstellung im Vadehavscentret schon spannend, so ist eine Tour ins dänische Wattenmeer noch viel spannender! Und es war toll, Betty in ihrem Element zu erleben, denn wir hatten das große Glück, dass sie uns als deutschsprachige Naturführerin auf der Sea Explorer Tour begleitete. Generell finden die meisten der geführten Touren in mehreren Sprachen statt bzw. es wird laufend übersetzt, so dass Ihr auch ohne Dänisch-Kenntnisse alles verstehen könnt.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Betty war unsere deutschsprachige Naturführerin auf der Wanderung durchs Watt.

Natürlich geht man nur bei Ebbe ins Watt, erklärte uns Betty gleich zu Anfang. Überhaupt gab's zu Beginn von Betty und ihrem netten Kollegen erstmal eine hilfreiche Einführung im Vadehavscentret zu den Gezeiten und den speziellen Gegebenheiten im dänischen Watt.

Dann wurden wir mit Keschern, einem "Explorer"-Rucksack und unserer "Finde"-Liste ausgestattet und los ging's! Die wenigen hundert Meter bis zum Wattenmeer kann man in der Gruppe laufen, aber auch mit dem privaten PKW fahren, wenn man mit kleinen Kindern etwas den Anmarsch-Weg verkürzen will.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Das dänische Watt ist wunderschön, hier der Einstieg bei Ebbe.

Einige zogen sich Gummistiefel an, doch wir - wie übrigens die meisten unserer Gruppe und auch die Naturführer - blieben barfuß, denn das macht viel mehr Spaß!

Die Sea-Explorer-Tour richtet sich an Familien, die mit ihren Kindern die verschiedenen Lebewesen auf dem Meeresboden entdecken wollen und womöglich ihre erste Begegnung mit dem Wattenmeer erleben. Die Expeditionsleiter erklären dabei ganz viel und gehen nur wenige Hundert Meter mit der Gruppe ins Watt hinaus - ideal also, wenn die Kids noch klein sind, aber dennoch total neugierig, was da alles in Schlamm und Wasser herum schwimmt!

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Barfuß und mit Kescher ausgestattet: So macht die Watt-Führung den Kids Spaß!

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Tiere und Pflanzen im dänischen Watt sind spannend.

Wie Betty in dem  oben erwähnten Interview schon erläutert hat, unterscheidet sich der Meeresboden im dänischen Wattenmeer etwas von dem des deutschen Watts: Er ist eher sandig-weich statt schlammig-zäh. Ich finde, er fühlt sich total gut an den Füßen an! Man sinkt auch nicht so tief ein, was besonders für kleine Kinder von Vorteil ist.

Der braun-schwarze Sandschlick an der Grenze zwischen Land und Wasser wurde von unseren Küstenkindern zwar erstmal vorsichtig beäugt, doch nach und nach wurden sie mutiger, bis wir locker im knietiefen Wasser fischen und keschern konnten.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Wenn man den Meeresboden umgräbt, findet man schnell Wattwürmer im Schlick.

Unsere Aufgabe war es, möglichst viele der Lebewesen auf der mit hilfreichen Abbildungen ausgestatteten Liste zu finden. Betty machte ganz geschickt den Anfang, indem sie einfach ein paar Gabeln Schlick umwuchtete. So hatten wir gleich einige Erfolgserlebnisse und konnten sich kringelnde Wattwürmer und eingegrabenen Muscheln betrachten.

Je weiter wir uns anschließend mit Kescher & Co ins Watt hinauswagten, desto größer wurden die Meerestiere, bis uns sogar kleine Plattfische, Mini-Garnelen und eine Strandkrabbe ins Netz gingen.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Wir haben bei unserem Ausflug im seichten Wasser eine Strandkrabbe entdeckt.

Die meisten der Meerestiere haben wir jedoch gleich wieder freigelassen und nur wenige davon in unserem mit Wasser gefüllten Glas eingesammelt. Dieser "Fang" wird im Anschluss an die Tour nochmal im Vadehavscentret mit Hilfe der Naturführer mikroskopiert und näher erläutert.

Als Zugabe gibt's spannende Watt-Geschichten und anschließend sogar ein "Watt-Abzeichen" für alle Kids.

Im Watt in Dänemark: Unser Besuch im Vadehavscentret samt Wattenmeer-Tour. Das verdiente Watt-Abzeichen für alle Kinder!

Da waren unsere Küstenkinder natürlich stolz wie Bolle - wie überhaupt, dass sie ihre erste Wattwanderung so gut gemeistert hatten!

***
Damit das auch bei Euch gut klappt, habe ich Euch zusätzlich noch ein paar hilfreiche Tipps aufgeschrieben, was Ihr alles beachten solltet, wenn Ihr eine Wattenmeer-Tour mit kleinen Kindern unternehmt. Weitere Ausflugstipps und Informationen zu unserem Dänemark-Urlaub findet Ihr auch auf meiner Urlaubs-Seite.

Habt Ihr auch schon Ausflüge ins Wattenmeer unternommen? Ich kann Euch das Wattenmeerzentrum in Dänemark und seine Touren nur empfehlen! Die Anreise lohnt sich auch von Deutschland aus, denn das Vadehavscentret liegt nur ca. 1 Stunde Fahrt hinter der Grenze.

Ahoi und liebe Grüße
 
 Eure Küstenmami 
 
 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit und mit Unterstützung vom Vadehavscentret entstanden.

Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Ich freue mich!


Kommentare :

  1. Yeah! Ich war im Mai auch im Vadehavscentret bei Betty zu Besuch und sie hat mir das Zentrum und das Wattenmeer richtig toll erklärt! Ich war jedenfalls begeistert vom Museum und der Natur ... Betty hat dann auch einen Beitrag für meinen Blog geschrieben ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.