Donnerstag, 16. August 2018

Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark

Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark. Auf Küstenkidsunterwegs erkläre ich Euch den neuen hippen Sport mit Spaß- und Umweltfaktor aus Skandinavien samt Wortbedeutung und Praxistipps. Wir haben ihn am dänischen Strand mit unseren Kindern ausprobiert und leisten damit gern einen Beitrag für weniger Müll im Meer.

Hej, Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch den neuesten Trend aus Dänemark bzw. Skandinavien vorstellen:  Das Plogging.


Das ist eine Mischung aus Sport, Spaß und gelebtem Umweltbewusstsein. Wir haben es während unseres letzten Dänemark-Urlaubs ausprobiert, praktizieren es inzwischen aber auch hier zu Hause am Ostsee-Strand. Und es gefällt uns und unseren Kids richtig gut :)

Vielleicht mögt Ihr es ja auch mal versuchen? So geht das:

 ***

Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark. Auf Küstenkidsunterwegs erkläre ich Euch den neuen hippen Sport mit Spaß- und Umweltfaktor aus Skandinavien samt Wortbedeutung und Praxistipps. Wir haben ihn am dänischen Strand mit unseren Kindern ausprobiert und leisten damit gern einen Beitrag für weniger Müll im Meer.

Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark
 
 Plogging: Die Wortbedeutung

Das Verb "att plocka" kommt ursprünglich aus dem Schwedischen
 und bedeutet "pflücken, lesen, sammeln". In der Verwendung von "att plocka upp" heißt es jedoch auch "auflesen, aufheben, wegräumen" und in dieser Bedeutung fließt es auch in das "Plogging" ein.

Das setzt sich nämlich aus "att plocka upp" und der beliebten Sportart "Jogging" zusammen und funktioniert genau so: Man läuft und sammelt zugleich Müll am Strand und natürlich auch auf jeder anderen Laufstrecke auf. Total sinnvoll, und zwar gleich in zweifacher Hinsicht: Man trainiert seinen Körper und trägt dazu bei, dass der Müll, auch der Müll im Meer, weniger wird!

Man kann das natürlich als einzelne Person auf seiner individuellen Jogging- oder Walking-Tour machen; es gibt aber auch ganze Gruppen, die sich zum Plogging treffen und darum wetteifern, wer innerhalb einer bestimmten Zeit oder auf einer festgelegten Strecke mehr Müll sammelt :)

*
Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark. Die Sportart aus Skandinavien setzt sich auch in Deutschland durch und hilft der Umwelt.

Plogging: Tipps aus der Praxis

Aus dieser Beschreibung könnt Ihr schon sehen: Plogging macht Spaß!

Auch mir, und das, obwohl ich eigentlich nicht gerne jogge. So gar nicht! Aber ich liebe lange Spaziergänge am Meer bzw. verlege dann einfach meine Walking-Strecke ans Wasser. Und dabei kann ich hervorragend Plogging betreiben und das eine oder andere Stück Müll auflesen.

Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark. Auch am dänischen Strand mit Kindern kann man wunderbar Plogging betreiben.

Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark. Auch am Strand mit Kindern kann man wunderbar Plogging betreiben.

Denn leider werden nicht nur die Strände in fernen Ländern, sondern auch unsere Küsten hier an Nord- und Ostsee zunehmend von Plastik- und sonstigem Müll bedroht, an dem Meerestiere und -vögel elendig verenden, wenn sie ihn mit Futter verwechseln oder sich darin verfangen. Plogging zu betreiben heißt also auch, der Verschmutzung der Weltmeere entgegen zu wirken, und das ist dringend nötig.

Man kann für das Aufsammeln des Mülls natürlich Schutzhandschuhe und Müllsäcke verwenden. Oder einfach öffentliche Mülleimer und Sammelbehälter nutzen, wie es sie in Dänemark am Strand vielfach gibt, und sich anschließend die Hände waschen, dann spart man noch einmal (Plastik-)Müll!

 
 *
Plogging: Der neueste Trend-Sport aus Dänemark. Aus dem gesammelten Plastik-Müll kann man lustige Gesichter legen, bevor man ihn entsorgt.

Plogging am Strand mit Kindern

In unserem letzten Dänemark-Urlaub haben wir Plogging gleich mal ausprobiert, ebenso anschließend hier zu Hause an der Ostseeküste, auch mit unseren Küstenkindern zusammen. Gemeinsam mit den Kids kommen wir natürlich nicht so schnell vorwärts, sammeln dafür aber viel mehr Teile, denn unsere Kinder sind eifrig bei der Sache und immer ganz begeistert, was sie alles finden.

Ja, wir machen dann richtig ein Spiel daraus: Wie viel Müll schaffen wir in 15 Minuten zu sammeln? Oder: Wer hat als erstes 10 Stück Müll zusammen? Dabei kann man übrigens auch nochmal gut Uhrzeiten und Zahlen üben ;)

Manchmal bauen wir aus dem gesammelten Müll noch einen Turm oder ein kleines Kunstwerk oder wir legen ein lustiges Gesicht, das wir fotografieren, bevor wir den Abfall dann ordnungsgemäß entsorgen. Da kommen tolle Sachen bei raus und wenn man die Bauwerke per Foto "aufhebt", gibt es auch keine Kindertränen, sondern witzige Bilder und schöne Erinnerungen!

***
Na, habt Ihr jetzt Lust auf Plogging bekommen? Oder kennt Ihr den neuesten Trend aus Dänemark bzw. Skandinavien bereits?

Wenn Ihr mögt, schickt mir Bilder von Euren Plogging-Aktionen und Müll-Sammlungen per Mail an kuestenkidsunterwegs (at) gmx (punkt) de mit der Erlaubnis, sie zu veröffentlichen, dann zeige ich sie gesammelt auf meiner Facebook-Seite!

Ahoi und viel Spaß beim Plogging!
 
Eure Küstenmami
 
 
Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Dann schaut doch auch gerne mal in meine Berichte aus unserem Familienalltag, meine Rubrik Reisen oder in meine Küstenmami-Rezepte hinein! Außerdem freue ich mich, wenn Ihr mir auf Facebook, Instagram oder Pinterest folgt!

Kommentare :

  1. Hallo! Was für eine nette Idee - sinnvoll und sportlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich zum ersten Mal davon hörte, fand ich auch genau diese Kombination toll und dachte gleich: Das ist was für uns!

      Löschen
  2. Bei uns in den Gemeinden gibt es immer "Dreck weg Tage" da versammeln sich die Bürger und jeder bekommt Bereiche zugeteilt und dann entfernt man auch gemeinsam den Müll vom Straßenrand, von Anlagen usw.
    Genau hier ist der Einzeln gefordert, das ist so ein Typisches bisschen was jeder tun kann und nicht nur warten, dass die politik es schon richten wird.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind wirklich gute Aktionen, die Du da beschreibst! Ich denke das auch: Wenn alle mit anpacken, ist schon viel getan :)

      Viele liebe Grüße
      Deine Küstenmami

      Löschen
  3. Das ist eine tolle Idee! Wir finden mit Sohnemann unterwegs auch immer Müll und fragen und, wer eigentlich so dämlich ist und das alles an den Waldrand schmeißt?
    Viele Grüße und weiter so :-) Izabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ist ja auch die Idee der klugen Dänen bzw. Skandinavier ;) Ja, wenn jeder seinen Müll richtig entsorgen würde, hätten wir weit weniger Umwelt-Probleme!

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  4. Thanks on your marvelous posting! I truly enjoyed reading it,
    you are a great author.I will be sure to bookmark your blog
    and may come back later on. I want to encourage you to continue your great posts,
    have a nice day!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.