Freitag, 8. Juni 2018

Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt

Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt. Auf Küstenkidsunterwegs zeige ich Euch, wie Ihr schnell und einfach mit wenigen Zutaten ein Malzbier-Brot in der Kastenform backt, das Kinder und Gäste lieben!

Moin, Ihr Lieben!
 
Geht es Euch auch manchmal so: Ihr habt Lust auf frisches Brot, aber nicht viel Zeit? Oder Ihr wollt für den anstehenden Besuch und die Kinder zum Abendbrot etwas Besonderes machen, jedoch ohne viel Aufwand? Dann ist dieses leckere Malzbierbrot genau das Richtige für Euch!
 
Denn dafür müsst Ihr die Zutaten nur schnell zusammenrühren, den Teig in der Kastenform in den Backofen schieben - und ganz ohne Gehenlassen und Wartezeit habt Ihr ein leckeres Brot, das Familie und Gästen richtig gut schmeckt. Besonders, wenn es warm aus dem Ofen kommt, mmhhhh!
 
Hier verrate ich Euch das super einfache Rezept für das schnellste Malzbierbrot der Welt:
 
***Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt. Auf Küstenkidsunterwegs zeige ich Euch, wie Ihr schnell und einfach mit wenigen Zutaten ein Malzbier-Brot in der Kastenform backt, das Kinder und Gäste lieben!
 
Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt
 
Malzbier als Treibmittel: So fix!
 
Als ich neulich mit unseren Küstenkindern bei meiner Freundin Anne zu Besuch war, roch es auf einmal verdächtig lecker. "Tsja", sagte sie, als wir schnuppernd die Nasen in Richtung Ofen reckten, und blinzelte mir verschwörerisch zu, "das Brot ist gleich fertig!"
 
"Brot? Wann hast Du das denn gemacht?" fragte ich erstaunt, denn wir saßen bei Anne im Garten und sie war vor ein paar Minuten nur mal eben kurz nach drinnen verschwunden. "Was ist das für ein Brot?" Da bekam Anne ihren verschmitzten Gesichtsausdruck, den, den sie immer hat, wenn sie wieder etwas total Pfiffiges und ungeheuer Leckeres aus ihrem Ofen hervorgezaubert hat. "Malzbierbrot", sagte sie, "geht super schnell. Kannst Du auch!"

Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt. In der Kastenform könnt Ihr das Brot auch gut und unkompliziert transportieren!
 
Na gut, dachte ich, wenn Anne das schon sagt. Denn Anne weiß es, und ich glaube, Ihr, die Ihr hier schon länger mitlest, inzwischen auch: Ich backe zwar gern, besonders Brot, bin aber noch lange keine Meister-Bäckerin. Seit ich Mami bin, muss es bei mir immer schnell gehen und vor allem einfach sein.
 
Natürlich hat Anne mir das Rezept verraten - und seitdem habe ich immer Malzbier im Haus. Denn zusätzlich zu so "normalen" Zutaten wie Mehl, Salz und Backpulver, die man ja eigentlich immer da hat, ist das das einzige, was man noch zusätzlich einkaufen muss. Dann hat man aber auch schon alles, was man für ein leckeres, fixes Malzbierbrot braucht! Na gut, man kann noch Körner, Kräuter, Zwiebeln etc. zum Teig hinzufügen - aber das ist alles optional, auch ohne erhält man ein total schmackhaftes und schnelles Brot, das man nahezu zu allem essen kann und das die Kinder lieben.
 
Und für alle, die sich fragen, ob sie denn eigentlich Malzbier bzw. Malzbier im Brot mögen: Das alkoholfreie, sonst oft leicht süffige Bier schmeckt man gar nicht, sobald das Brot durchgebacken ist. Es dient lediglich als Treibmittel, so wie sonst Hefe. Doch weil man auf diese verzichtet und eben Malzbier zusammen mit Backpulver verwendet, funktioniert das Rezept auch ohne Gehenlassen. Ebenso wie auch mein phänomenaler, weil blitzschneller Hefezopf steht es deshalb blitzschnell auf dem Tisch :)

Und so geht es:
 
*
Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt. Für das leckere Brot braucht Ihr nur wenige Zutaten - und eben Malzbier!
 
Rezept: Malzbierbrot aus der Kastenform
 
Zutaten
 
500g Mehl (egal welches)
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
Körner/Kräuter/ Zwiebeln nach Belieben (Menge egal)
1 Flasche Malzbier (0,5 l)

Ich habe das Rezept mit halb Dinkelmehl, halb Weizenmehl ausprobiert, das hat super geklappt. Das Brot hat dadurch eine schön knusprige Kruste bekommen und ist innen wunderbar weich und dadurch angenehm zu kauen für die Kids. Doch laut meiner Freundin Anne geht auch jedes andere Mehl :)
 
*
Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt. Der Brotteig ist schnell gerührt und funktioniert ohne Hefe und ohne Gehenlassen.
 
Zubereitung
 
1. Gebt das Mehl, das Backpulver, das Salz und nach Belieben Körner, Kräuter oder Zwiebeln in eine Schüssel. 

2. Fügt das Malzbier hinzu - bis auf die letzten zwei Schluck, die trinkt Ihr selbst (und der Teig wird sonst zu flüssig). Den Teig einmal kurz mit den Knethaken des Handrührgeräts oder einem Holzlöffel durchrühren.
 
3. Eine Kastenform fetten, den Teig hineingeben und das Brot bei 200 Grad auf der unteren Schiene des Backofens ca. 40 Minuten backen. Wenn das Malzbierbrot beim Klopfen auf den Boden hohl klingt, ist es fertig :)

Malzbierbrot aus der Kastenform: Das einfachste Rezept der Welt. Das Brot bekommt außen eine leckere Kruste und ist innen schön weich, Kinder und Gäste lieben es!

Sobald das Brot leicht abgekühlt ist, könnt Ihr es vorsichtig aus der Kastenform lösen. Ihr könnt es darin aber auch wunderbar transportieren, wenn Ihr den Brotlaib z.B. als Gastgeschenk oder für ein Picknick mitnehmen wollt.

Das nächste Mal würde ich das Malzbier-Brot oben noch leicht einschneiden, bevor es in den Ofen geht. So ist die Kruste etwas aufgeplatzt, das finde ich allerdings nicht schlimm. Denn Hauptsache, es schmeckt - und das tut es :)
 
***
Habt Ihr auch schon mal mit Malzbier gebacken bzw. andere Gerichte zubereitet? Wie schmeckt Euch mein Malzbierbrot; berichtet doch mal, wenn Ihr es ausprobiert habt!
 
Ahoi und guten Appetit
 
Eure Küstenmami


Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Ich freue mich!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.