Mittwoch, 27. Juni 2018

#Familienmoment Nr. 61: Zurückgefragt oder Warum das Wasser doch aus dem Wasserhahn kommt

#Familienmoment Nr. 61: Zurückgefragt oder Warum das Wasser doch aus dem Wasserhahn kommt. Ein weiterer Artikel auf Küstenkidsunterwegs zur Warum-Phase bei Kindern bzw. unserem vierjährigen Jungen: Diesmal fragen wir Eltern zurück!
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Neulich habe ich Euch ja schon von unserem, äh, Umgang mit der Warum-Phase berichtet bzw. von der Erklärungsnot, in die uns unser Küstenjunge mit seinen zwar äußerst berechtigten, aber nichtsdestoweniger bohrenden "Warum"-Fragen aktuell bringt. 
 
In meinem heutigen #Familienmoment gibt es quasi die Fortsetzung - ich habe nämlich mal versucht, den Spieß umzudrehen ;) Wie mir das gelungen ist und wie unser kluges großes Kind auf mein Warum reagiert hat:
 
***

#Familienmoment Nr. 61: Zurückgefragt oder Warum das Wasser doch aus dem Wasserhahn kommt. Ein weiterer Artikel auf Küstenkidsunterwegs zur Warum-Phase bei Kindern bzw. unserem vierjährigen Jungen: Diesmal fragen wir Eltern zurück!
 
#Familienmoment Nr. 61: Zurückgefragt oder Warum das Wasser doch aus dem Wasserhahn kommt
 
Erinnert Ihr Euch? Mit seinen Fragen nach dem Warum der Löcher im Käse hatte unser schlauer Küstenjunge uns ja ganz schön geschafft bzw. uns zu den absurdesten Erklärungen verführt.
 
"Genau", dachte ich im Nachhinein #denndannweißmanallesbesser, "warum ist das eigentlich so schlecht gelaufen?" Wie hatte mich mein Vierjähriger bloß so auf Grund laufen lassen können, mich, die wortgewandte Küstenmami? "Ha!" dachte ich weiter und äußerst hochnäsig, "das kann ja eigentlich gar nicht sein, höchstens, wenn ich mal etwas müde bin." Und dann wurde ich auch noch unpädagogisch: "Jetzt drehe ich den Spieß mal um", nahm ich mir felsenfest vor.
 
Die Gelegenheit kam abends beim Zu-Bett-Bringen #einäußerstgünstigerMoment. Mein geliebtes Kind wollte sich mal wieder nicht von einem seiner Bausteine-Bauten trennen #denNamendarfichnichtschreibensonstwerbungweilMarkennennung #neinnichtallesSpielzeugdarfmitinsBett.
 
"Mami, das Wasser muss doch noch aus dem Schiff fließen!" #dasistalsoeinschiff
 
Ich witterte meine Chance: "Warum denn aus dem Schiff, mein Großer!"
 
"Weil das Wasser aus dem Schiff ins Meer fließt, Mami."
 
Ich stellte mich doof: "Aus dem Schiff? Warum denn ins Meer??"
 
Doch mein Vierjähriger reagierte ganz geduldig: "Das Meer braucht doch Wasser, Mami." #dieweißaberauchgarnichts
 
"Äh, ja klar, doch wo kommt das Wasser her?" #einfachmalweiterfragen
 
"Na aus dem Wasserhahn hier, Mami!"
 
#Familienmoment Nr. 61: Zurückgefragt oder Warum das Wasser doch aus dem Wasserhahn kommt. Mein Kind kann nahezu alles erklären und mein Warum hat keine Chance.
 
"Warum aus dem Wasserhahn? Welcher Wasserhahn eigentlich?!?"
 
Mein Küstenjunge ließ sich nicht irritieren: "Na, hier auf dem Schiff, Mami. Siehst Du das denn nicht?" #sehtIhresdenn #mamiDuraffstesnicht
 
"Äh, äh, doch klar." #mist #Gegenfrage #wassageichnun
 
Ich hatte offensichtlich keine Ahnung #vonbausteinen und keine Phantasie #schonschlecht. Das Kind blieb jedoch schafsgeduldig und setzte noch einen obendrauf: "Mami, das Wasser kommt aus dem Wasserhahn vom Schiff und fließt dann ins Meer. Dann kann das Schiff schwimmen." #janeeistklar #nicht
 
Mein Kopf rauchte, doch ich wollte nicht so schnell aufgeben: "Wieso kann das Schiff schwimmen?" #ha #ichbekommeihnnoch
 
Aber ihn konnte nichts erschüttern. #denkste Seelenruhig, ohne - so wie ich - in Erklärungsnot zu geraten, erklärte er mir: "Weil da das Wasser ist, Mami. Aus dem Hahn. Das kommt da einfach raus. Weil ich will, dass das Schiff schwimmt. Dann geht das." #achso #ichkannnichtmehr #dasistdannwohlLogik #oder

 
"Ja", antwortete ich und gab mich geschlagen #dennichwusstenichtweiter, "dann ist das wohl so."
 
Ergebnis:
Küstenjunge: Eins. Mami: Null. Seufz. Ach, übrigens: Mein Großer wollte, dass ich den ganzen Dialog hier so aufschreibe: "Damit Du es auch verstehst, Mami!" #jadanke
 
Dennoch habe ich einiges gelernt:
 
1. Mein Kind hat immer Recht #undnichtich
2. Das Wasser kommt doch aus dem Wasserhahn
3. Logik ist nur was für Erwachsene #odervölligunnötig
 
Danke, mein Großer. Du bist einmalig. Und: ich liebe Dich #trotzdem #oderdeswegen
 
***
Dieser Dialog hat tatsächlich so stattgefunden. Nun interessiert mich: Ist das bei Euch auch manchmal so? Habt Ihr Eure Kinder auch schon mal nach dem "Warum" gefragt? Und werdet Ihr beim Argumentieren ebenfalls so leicht ausgezählt?
 
Was war Euer #Familienmoment der letzten Woche oder in letzter Zeit? Schreibt ihn auf und verlinkt Euch in den Kommentaren. Das Logo könnt Ihr gerne mitnehmen, und denkt bitte daran, einen Backlink zu dieser Seite zu setzen. Die wenigen Regeln, die es gibt, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen. Der #Familienmoment findet immer jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat statt. 
 
Ahoi und refft bei Sturm die Segel
 
Eure Küstenmami
 
 
Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir doch auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Ich freue mich!


Kommentare :

  1. Haha, absolut großartig! Vielen Dank fürs Teilen! Eine absolut schöne Geschichte und für mich völlig einleuchtend :> schön erzählt mit den Hashtagkommentaren!
    Ich würde mich über mehr „Warum?“-Geschichten aus Elternsicht riesig freuen, finde ich total interessant!

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Sina, vielen Dank für Dein liebes Feedback! Ja, die Warum-Phase wird uns sicher noch einige Zeit beschäftigen, gern schreibe ich mehr dazu :)

      Viele liebe Grüße
      Deine Küstenmami

      Löschen
  2. :-D
    Ich habe das Glück, gar nicht erst "Warum?" (zurück)fragen zu müssen, denn der Prinz verkündet seine eigenen Theorien gern von sich aus. Er hört sich meine an und meint dann: "Ja, vielleicht ist das so. Aber vielleicht..."
    Eines meiner Highlights sind seine Gedanken zum Schnee. "Vielleicht schneit es, weil jemand im Weltraum sitzt und auf einen Knopf drückt." Ja, vielleicht... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mal eine coole Erklärung! Ja, die Kids sind voller Phantasie und oft muss ich auch staunen, was sie sich alles Tolles ausdenken :)

      Ganz liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.