Mittwoch, 28. Februar 2018

#Familienmoment Nr. 55: Reim Dich, oder...!

#Familienmoment Nr. 55: Reim Dich, oder...! Auf Küstenkidsunterwegs erzähle ich Euch, wie unsere Kinder angefangen haben zu reimen und was für absurde Reim-Geschichten wir uns immer gegenseitig an den Kopf werfen. Inklusive ein paar Reim-Tipps zum Weiterlesen!
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Unsere Küstenkinder sind ja sehr sprachbegeistert, und auch wenn oder gerade weil sie längst nicht alles korrekt aussprechen, macht sich das gelegentlich auf witzige Weise bemerkbar. Manchmal verdrehen sie sogar absichtlich die Worte, nur um uns zu ärgern. Das klingt dann besonders süß :) Und jetzt haben sie auch noch angefangen zu reimen! Natürlich ebenfalls auf ihre ganz eigene Art und Weise ;)
 
Wie das bei uns funktioniert und warum wir uns darüber kringelig lachen, erfahrt Ihr in meinem #Familienmoment:
 
***
#Familienmoment Nr. 55: Reim Dich, oder...! Auf Küstenkidsunterwegs erzähle ich Euch, wie unsere Kinder angefangen haben zu reimen und was für absurde Reim-Geschichten wir uns immer gegenseitig an den Kopf werfen. Inklusive ein paar Reim-Tipps zum Weiterlesen!
 
#Familienmoment Nr. 55: Reim Dich, oder...!
 
Es geht meist auf dem Weg zum Kindergarten los: Eigentlich sind wir noch müde, aber morgens sagt irgendwer irgendwie immer ein doofes Wort. Manchmal sogar ich. Doch weil ich ja gelernt habe, dass Lachen besser ist als Schimpfen, versuche ich, was draus zu machen. Also sage ich dann nicht wirklich "doof", sondern z.B. "Doofie".
 
Sofort korrigiert mich der Küstenjunge: "Nicht Doofie, Mami, Poofie!"
 
Und ich dann: "Nicht poofen, loofen, Kinners!" Damit meine ich, dass sie sich ein bisschen beeilen sollen, denn wir sind - natürlich - wieder spät dran.
 
"Mami, das ist doch gar kein Wort!" fällt das kleine Küstenmädchen ein, denn bloß weil man die Lütte ist, ist man ja nicht... na ihr wisst schon.
 
"DOOF muss das heißen!", sie nennt die Dinge beim Namen. "Mami, was reimt sich auf doof?"- "Hof!"- "Klos!" - "Nee! Stimmt nicht!" - "Doch!" Und damit beginnt unser Spiel.
 
"Was ist ein Klos, Mami?" - "Etwas zu essen, Süße." - "Und was reimt sich auf Essen?"  - "Verfressen!" - "Nässen" - "????" - "Hä?" - "Das habe ich vergessen!"
 
Jetzt sind beide Kids dabei und spielen sich die Bälle zu: "Und was reimt sich auf Katze?" - "Tatze" - "Die Tatze fängt die Maus." - "Es ist aus!"
 
#Familienmoment Nr. 55: Reim Dich, oder...! Reimen macht unseren Kindern schrecklich viel Spaß und sorgt für viele Lacher im Familienalltag!
 
"Was reimt sich auf Schiff?" - "Kliff" - "Riff" - "Im Griff!"
 
"Und auf Meer?" - "Leer" - "Sehr" - "Kein Verkehr."
 
"Und was auf Matrose?" - "Lose" - "In der Dose" - "Eisrose" - "Nee, Unterhose!"
 
Beim Reimen entstehen so ganze Geschichten. Jedenfalls in unseren Köpfen, und da ist es auch ok, wenn sie ziemlich absurd werden, so absurd wie möglich.
 
Manchmal gucken uns die Leute auf der Straße komisch an. Manchmal schmunzeln sie aber auch. Und wir, wir lachen uns kringelig.
 
*
Falls Ihr ebenfalls Reime mögt, habe ich zum Weiterlesen noch ein paar Tipps für Euch:
 
- Diese tolle, kostenlose Reimmaschine macht Spaß, wenn Ihr den passenden Reim gerade nicht parat habt.
 
- Beim "Wortfuchs" könnt Ihr online die verschiedenen Reimarten nachschlagen (auch gut für Schulkinder)
 
- "Hund, Katze, Maus... Haus!":* Das stabile Pappbilderbuch von Dunja Schnabel spielt wunderschön mit Reimen, Sprache und Bildern auf eine Art und Weise, die die Kleinsten verstehen, aber auch die Großen zum Lachen bringt.
 
- "Ritter Otto und sein Reittier"* von Günther Jakobs stammt aus der gleichen Reihe, die  "Die Großen Kleinen" heißt und im Carlsen Verlag erschienen ist. Ein herrlich komisch gereimtes Wendebuch, das man sowohl von vorne als auch von hinten lesen kann. Wie "Otto" und das verlorene "Reittier" übrigens auch, die sich auf wundersame Weise in der Mitte des handlichen kleinen Büchleins wieder treffen.
 
***
Auf "Familienmoment" reimen sich übrigens sowohl "Talent" als auch "verpennt", das finde ich sehr bezeichnend ;)
 
Was war Euer Reim- bzw. #Familienmoment der Woche oder in letzter Zeit? Schreibt ihn auf und verlinkt Euch in den Kommentaren. Das Logo könnt Ihr gerne mitnehmen, und denkt bitte daran, einen Backlink zu dieser Seite zu setzen. Die wenigen Regeln, die es gibt, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen.
 
Der #Familienmoment findet immer jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat statt.
 
Ahoi und habt keine Scheu ;)
 
Eure Küstenmami
 
 
Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir doch auf Facebook, InstagramPinterest oder per E-Mail. Ich freue mich!

* Bei den mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links handelt es sich um Affilliate-Links. Für die Platzierung der Links bekomme ich keine Vergütung. Wenn Ihr darüber bestellt, zahlt Ihr keinen Cent mehr, doch ich erhalte eine kleine Provision. Dadurch unterstützt Ihr mich und meine Arbeit. Ich danke Euch ganz herzlich dafür!



Kommentare :

  1. Mal wieder sehr lustig, liebe Katja. Bei uns heißt es z.Zt. immer: "Was ist größer als ein Haus? Eine MAUS!" Und alle schmeißen sich weg.... (Ich bräuchte für den Humor normalerweise 3 Küstennebel, aber Kinderlachen steckt dann doch an.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Kinderlachen ist das schönste Geräusch überhaupt! Meine Kids lachen sich auch ständig über alles mögliche kaputt, sie haben einen umwerfenden Humor :)

      Löschen
  2. Gereimt wird hier auch gern - mit eigenen Wortschöpfungen ;-) Das macht ja auch Spaß und ist eine gute Sprachübung - geht eben auch super immer und überall, ganz spontan ;-)
    Christine S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt genau, für's Reimen braucht man ja nichts als Kopf und Mund, und die hat man ja immer dabei :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.