Montag, 11. Dezember 2017

Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert

Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Auf Küstenkidsunterwegs stelle ich Euch das Rezept für Risalamande vor , den klassischen Mandel-Milchreis, den es in Dänemark der Tradition nach mit heißen Kirschen als Nachtisch nach dem Weihnachtsessen gibt, samt dem Mandel-Geschenk, der Mandelgave.

Hej, Ihr Lieben!

In den letzten Tagen war ja hier oft von den dänischen Weihnachtswichteln bzw. den dänischen Weihnachtstraditionen die Rede. Passend dazu stelle ich Euch heute das Rezept für ein klassisches dänisches Weihnachts-Dessert vor, das nicht nur allen Wichteln, sondern auch der ganzen Familie schmeckt: Risalamande.

Dieser leckere Mandelmilchreis wird in Dänemark traditionellerweise am Heiligabend serviert; Ihr könnt ihn aber auch einfach mal so als Nachtisch oder Hauptgericht ausprobieren. Damit verbunden ist die Tradition des "Mandelgeschenks", das natürlich Kinder, aber auch Erwachsene lieben, und das ein Highlight auf jeder Weihnachtsfeier ist.

God jul (dt.: Frohe Weihnachten) und guten Appetit!
 
***Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Auf Küstenkidsunterwegs stelle ich Euch das Rezept für Risalamande vor , den klassischen Mandel-Milchreis, den es in Dänemark der Tradition nach mit heißen Kirschen als Nachtisch nach dem Weihnachtsessen gibt, samt dem Mandel-Geschenk, der Mandelgave.

Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert

Risalamande: Ein traditionelles dänisches Weihnachtsgericht
 
Risalamande ist das klassische Weihnachts-Gericht in Dänemark schlechthin. Traditionell wird es als Dessert nach dem großen Weihnachtsessen oder auch als Abschluss der Julefrokost gegessen, eines großen Weihnachtsbuffets, das man mit allerhand schmackhaften Speisen und zahlreichen Freunden oder der Familie zelebriert. Das ist so lecker, sage ich Euch! Und Risalamande wird als Nachtisch auf jeden Fall aufgegegessen, auch wenn alle eigentlich schon satt sind.

Der Begriff "Risalamande" kommt aus dem Französischen und leitet sich von "Ris à l'amande" bzw. "Riz à la mande" ab. Es handelt sich dabei um kalt servierten, sahnigen Milchreis mit gehackten Mandeln und einer heißen, fruchtig-cremigen Kirschsoße. Natürlich ist so etwas das reinste Hüftgold, aber an Weihnachten darf man sich das schon mal gönnen :)

Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Traditionell wird der Mandel-Milchreis mit heißen Kirschen an Weihnachten als Nachtisch gegessen.

Als Julegrød, als Reisgrütze oder Reispudding, ist das beliebte Dessert auch in anderen skandinavischen Ländern wie Schweden oder Norwegen bekannt. Statt mit heißen Kirschen kommt es dort gelegentlich mit einem dicken Klecks geschmolzener Butter und Zimt auf den Tisch. Aber das ist Geschmackssache - jeder so wie er mag!

Egal, wo Ihr Risalamande esst: Ganz wichtig ist es, den Wichteln des Hauses ein bisschen davon abzugeben bzw. ihnen eine Schale mit frischem Milchreis vor die Wichteltür zu stellen, als Dank für all die guten Taten im vergangenen Jahr. Denn so will es der Brauch in ganz Skandinavien :)

*
Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Das Mandelgeschenk bzw. die Mandelgave sind fester Bestandteil der Tradition in Dänemark. Und nicht vergessen, dem Weichnachts-Wichtel auch etwas abzugeben!

Das Mandelgeschenk

Der große Clou des Milchreis-Desserts ist die so genannte Mandelgave, das Mandelgeschenk. Das ist so eine wunderschöne Tradition! Und übrigens ein Highlight für jede Weihnachtsfeier, falls Ihr dort Risalamande mitbringen mögt.

Denn neben vielen gehackten Mandeln oder Mandelsplittern kommt auch eine einzige, ganze Mandel in die süße Nachspeise. Wer diese findet und es schafft, sie bis zum Ende der Mahlzeit, sprich, bis alle aufgegessen haben, zu verbergen, bekommt ein Geschenk. Die Mandel verborgen zu halten, ist übrigens gar nicht so einfach, denn meist bemerkt man sie erst, wenn man sie im Mund hat und muss dann aufpassen, sie nicht zu zerbeißen. Denn das Geschenk bekommt natürlich nur, wer zum Abschluss der Mahlzeit eine heile Mandel vorlegen kann - gehackte Mandeln sind in Risalamande wahrlich genug enthalten!

Das führt zu einem Riesen-Spaß, denn natürlich kauen alle nur ganz vorsichtig und beobachten, ob der Tischnachbar nicht vielleicht die Mandel bereits im Mund hat. Gleichzeitig wird darüber spekuliert, was in dem Geschenk sein könnte und allerhand Scherze gemacht, wer es wohl erhält, denn die Legende besagt, dass diese Person noch vor dem nächsten Weihnachtsfest heiraten wird ;)
 
Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Das Mandelgeschenk bzw. die Mandelgave sind fester Bestandteil der Tradition in Dänemark. Und nicht vergessen, dem Weichnachts-Wichtel auch etwas abzugeben!

Ach übrigens: Bereitet man das Milchreis-Mandel-Dessert für wahre Dänemark-Fans zu, ist es besonders schön, wenn das Geschenk selbst wieder etwas Dänisches enthält. Als wir Risalamande neulich mit guten Freunden gegessen haben, habe ich z.B. ein paar der dänischen Weihnachtssachen eingepackt, die ich Euch neulich vorgestellt hatte. 

Natürlich kann man die Mandel auch geschickt einem Kind zuschustern und dafür sorgen, dass das Geschenk dann ein kleines Spielzeug ist. Eine gute Idee ist auch, ins Mandel-Geschenk etwas zum Teilen zu packen, wie etwa traditionell in Dänemark ein kleines Marzipanschwein oder aber leckere dänische Lakritze, die ja aktuell total angesagt ist. Dann kann der bzw. die Beschenkte es gemeinsam mit den anderen Gästen genießen, sofern sie mag. Und es ist eine gute Lösung, wenn die Mandel unbemerkt zerkaut oder nicht gefunden wurde ;) Gibt jemand hingegen zu, die Mandel zerbissen zu haben, ist er derjenige, der im nächsten Jahr für das Geschenk sorgen muss, erhält dafür aber einen dicken Applaus.

Eine schelmische Freundin, die ganz sicher Wichtelblut in ihren Adern hat, hat neulich auch vorgeschlagen, als Geschenk einfach das Rezept für Risalamande auszudrucken und zu verpacken. Dann ist der Finder der Mandel gleich derjenige, der den Nachtisch beim nächsten Mal zubereiten darf :)

So, jetzt wisst Ihr alles über die dänische Tradition von Risalamande; hier kommt das Rezept:

*
Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Dieser leckere Nachtisch, der Kindern, Wichteln und allen anderen schmeckt, wird in Dänemark traditionell an Heiligabend oder zur Julefrokost gegessen.

Zutaten
 
Für 4 Portionen Risalamande braucht Ihr:
 
125 g Milchreis
1 Liter Milch
1 Päckchen Vanillezucker (oder 1 Vanilleschote bzw. -stange)
250 ml Schlagsahne
100 g gehackte Mandeln
1 ganze Mandel
Zucker nach Belieben

Für die Soße:

1 Glas Sauerkirschen bzw. Schattenmorellen

Ihr könnt natürlich auch fertige dänische Kirschsoße nehmen, wenn Ihr sie bekommen könnt. Es gibt sie in der Vorweihnachtszeit überall in Dänemark zu kaufen, und sie ist besonders lecker.

*
Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Neben dem Rezept erfahrt Ihr auf Küstenkidsunterwegs die Zutaten und die Zubereitung des traditionellen dänischen Weihnachtsessens.
 
Zubereitung

1. Ihr kocht die Milch auf und rührt dann den Milchreis hinein. Wenn Ihr Euch für die Vanilleschote bzw. -stange entschieden habt, kocht Ihr sie einfach mit. Lasst den Milchreis bei schwacher Hitze und im geschlossenen Topf ca. 45 Minuten köcheln bzw. folgt in diesem Punkt der Anleitung auf Eurer Milchreis-Packung. Gut umrühren nicht vergessen, damit nichts anpappt! Anschließend lasst Ihr den Milchreis abkühlen.
 
2. Schlagt die Sahne steif und lasst dabei den Vanillezucker einrieseln, wenn Ihr das praktischer als die Variante mit der Vanilleschote oder -stange findet. Ansonsten kratzt Ihr das Mark aus der Vanilleschote und fügt es hinzu. Jetzt verrührt Ihr vorsichtig den Milchreis mit der Schlagsahne und den gehackten Mandeln. Wenn Ihr es süßer mögt, fügt Ihr einfach noch ein paar Esslöffel Zucker oder ein zweites Päckchen Vanillezucker hinzu. Mein Tipp: Erst probieren, dann nachsüßen :)
 
3. In diese Masse gebt Ihr eine einzige heile Mandel. Wenn diese noch eine dunkle Schale hat, könnt Ihr sie in heißes Wasser legen, um die Schale abzulösen. Denn eine helle Mandel ist schwerer im Milchreis zu finden ;)
 
Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Auf Küstenkidsunterwegs stelle ich Euch das Rezept für Risalamande vor , den klassischen Mandel-Milchreis, den es in Dänemark der Tradition nach mit heißen Kirschen als Nachtisch nach dem Weihnachtsessen gibt, samt dem Mandel-Geschenk, der Mandelgave.
 
4. Für die Kirschsoße erhitze ich einfach nur ein Glas Sauerkirschen bzw. Schattenmorellen im Topf auf dem Herd. Da sind wir Puristen! Wer die Soße etwas sämiger mag, kann die Kirschen bzw. den Kirschsaft auch noch mit Vanillepuddingpulver aufkochen oder mit Speisestärke andicken.
 
Fertig - guten Appetit!
 
Rezept: Risalamande, das dänische Weihnachts-Dessert. Toll für den Nachtisch an Weihnachten, die Weihnachtsfeier und die Julefrokost. Kinder und Erwachsene freuen sich gleichermaßen über das Mandel-Geschenk!
 
Der Mandelmilchreis wird traditionell kalt mit heißen Kirschen bzw. Kirschsoße serviert. Und nicht vergessen, dem Wichtel etwas vor die Wichteltür zu stellen ;)
 
Übrigens: Risalamande bzw. der weihnachtliche Reisbrei spielt auch eine Rolle in zahlreichen Weihnachtswichtel-Büchern, eine schöne Auswahl stelle ich Euch in diesem Post vor.
 
***
Kanntet Ihr Risalamande schon? Welche Variation schmeckt Euch am besten? Oder was esst Ihr sonst als traditionelles Weihnachts-Dessert?
 
Ahoi und guten Appetit!

Eure Küstenmami


Mögt Ihr meine Rezepte? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir doch auf Facebook, InstagramPinterest oder per E-Mail (könnt Ihr in der Sidebar abonnieren). Ich freue mich!


Kommentare :

  1. Danke für diese schöne Geschichte und das Rezept. Es hat mir Freude bereitet zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt super lecker! Skandinavisches Essen ist eh total gut! Dieses Dessert werde ich auf jeden Fall mal probieren.

    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das freut mich! Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit :)

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  3. Ich liebe Milchreis, aber in dieser Form kannte ich ihn noch nicht. Muss ich unbedingt mal versuchen. Lg Silviu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wartet hier ein völlig neues Geschmackserlebnis auf Dich! Milchreis pur mögen wir auch, doch Risalamande toppt das nochmal :)

      Guten Appetit, liebe Grüße und eine frohe Weihnachtszeit
      Küstenmami

      Löschen
  4. Ich kenn Milchreis mit und ohne Mandel seit meiner Kindheit. Es war und ist ein bevorzugtes Sommeressen meiner Kinder und Enkelkinder, wobei sich die Geschmacksrichtungen mit Zucker, Zimt und gut gebräunter Nußbutter, oder mit heißen Himbeeren sowie mit heißen Sauerkirschen gut auf alle verteilen. Wobei auch ein Zusammenspiel aus verschiedenen Früchten, wie bei der Roten Grütze, sehr lecker ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich kann mir denken, dass das auch immer Sommer toll schmeckt, danke für den Hinweis!

      Löschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.