Freitag, 22. Dezember 2017

Wenn man Weihnachten ans Meer ginge

"Wenn man Weihnachten ans Meer ginge": Ein Gedicht auf Küstenkidsunterwegs für alle, denen der Seewind gut tut und die zum oder nach dem Weihnachtsfest mal einen klaren Kopf brauchen, und ein paar schöne Bilder von einem Wintertag am Meer.

Moin, Ihr Lieben!
 
Jetzt steht Weihnachten wirklich vor der Tür, und dies ist mein letzter Post vor der Weihnachtspause. Wir freuen uns riesig auf das Fest und ein paar freie Tage und werden sie mit Kindern, Wichteln, Freunden und Familie genießen.

Doch mir ist auch bewusst, dass Weihnachten nicht überall immer nur heil und schön ist, und ich weiß, wie gut es in stressigen Zeiten tut, einfach mal ans Meer zu gehen und sich durchpusten zu lassen, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Deshalb gibt es heute noch ein Gedicht und ein paar Bilder von einem schönen Wintertag an der Küste, von mir, für Euch:

***
"Wenn man Weihnachten ans Meer ginge": Ein Gedicht auf Küstenkidsunterwegs für alle, denen der Seewind gut tut und die zum oder nach dem Weihnachtsfest mal einen klaren Kopf brauchen, und ein paar schöne Bilder von einem Wintertag am Meer.
 
Wenn man Weihnachten ans Meer ginge

(für alle Weihnachtsmüden und die, die es nicht werden wollen)

Wenn man Weihnachten ans Meer ginge
würde der Bratenduft verwehen
der Mief der Familienstreitigkeiten sich in Luft auflösen
der Gestank der Missgunst vom Seewind davon getragen werden
und die Seele könnte wieder fliegen.

Wenn man Weihnachten ans Meer ginge. Ein Gedicht für alle Weihnachts-Müden und die, die es nicht werden wollen

Wenn man Weihnachten ans Meer ginge
würde die Last der Geschenke von einem abfallen
und der Druck der Verpflichtungen davonwehen.
Die falschen Schuldgefühle könnten sich im Seewind nicht halten
und der Kopf würde endlich einmal frei.

Wenn man Weihnachten ans Meer ginge. Manchmal ist der Weg zu Strand auch ein weg, um Weihnachten wieder zu finden. Ein Gedicht auf Küstenkidsunterwegs.

Wenn man Weihnachten ans Meer ginge
könnte man die klare, kalte Luft einatmen
das salzige Spritzwasser auf der Haut fühlen
mit dem Tosen der Wellen seine Ohren füllen
und das Herz dem Nordwind öffnen.
 
Wenn man Weihnachten ans Meer ginge. Ein Gedicht auf Küstenkidsunterwegs für die, die das Meer lieben und Weihnachten mal einen klaren Kopf brauchen.

 Und wenn man Weihnachten nicht allein ans Meer ginge
sondern mit anderen lieben Menschen
dann könnte man sie (nach oder trotz all dem) umarmen
und vielleicht selbst umarmt werden
und Weihnachten wäre endlich wieder Weihnachten.
 
***
Habt eine richtig schöne, hyggelige Weihnacht, frohe Feiertage und einen guten Rutsch! Wir sehen uns am Meer oder lesen uns im nächsten Jahr wieder!

Eure Küstenmami


PS: Auf Facebook und Instagram werde ich natürlich weiter ab und zu etwas posten, also schaut gerne mal rein und folgt mir auch dort! 


Kommentare :

  1. Hallo Katja!
    Das ist so ein schönes Gedicht. Gedanken, die man verinnerlichen sollte in dem ganzen Stress, den man sich teilweise selbst antut oder der das Leben manchmal so mitbringt!
    Auch wenn ich mehr ein Bergkind bin, den Kopf frei pusten kann man wahrscheinlich am besten an der windigen Küste.
    Liebe Grüße und eine ruhige, gemütliche Weihnachtzeit
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank und Euch auch eine richtig schöne, erholsame Weihnachtszeit!

      Viele liebe Grüße und eine frische Brise
      Küstenmami

      Löschen
  2. Rumpelstilzchen2.05. Januar 2018 um 19:08

    Wenn man Weihnachten ans Meer ginge,
    würde man die unendliche Größe der See spüren
    und die Beschränktheit des eigenen Horizonts.
    Demut würde das Herz erfüllen, und man begriffe,
    was im Leben wirklich von Bedeutung ist.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.