Freitag, 26. Oktober 2018

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Auf Küstenkidsunterwegs erzähle ich Euch von der Ankunft in Rönne, der ersten Fahrt über die dänische Insel, unserem Ferienhaus, dem ersten Gang zum Strand und vor allem vom Gefühl des Ankommens auf Bornholm.
Pressereise/Werbung

Hej, Ihr Lieben!

Nachdem ich Euch neulich in Teil 1 meiner Bornholm-Reportage unter dem Titel "Bornholm mit Kindern im Herbst" von unserer Fährüberfahrt berichtet hatte, geht es heute in Teil 2 um das Ankommen auf Dänemarks Sonneninsel.
 
"Ankommen" hat dabei mehr als eine Bedeutung. Gemeint ist nicht nur das physische Ankommen im Hafen von Rønne, sondern noch viel mehr. Es geht auch um die erste Orientierung, die erste Fahrt über die Insel, das Ankommen im Ferienhaus, den ersten Gang an den Strand und vor allem um das Gefühl des Ankommens auf Bornholm.

Denn auf dieser wunderschönen und vielfältigen Insel inmitten der Ostsee kann man wirklich mit dem Herzen und mit allen Sinnen ankommen, runter kommen, sich entspannen und zu Hause fühlen. Das gilt sowohl für uns Erwachsene als auch für unsere Kinder, die das ganz intuitiv merken.

***
Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Auf Küstenkidsunterwegs erzähle ich Euch von der Ankunft in Rönne, der ersten Fahrt über die dänische Insel, unserem Ferienhaus, dem ersten Gang zum Strand und vor allem vom Gefühl des Ankommens auf Bornholm.

 
Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens
 
Ankommen im Hafen von Rønne

 Die Einfahrt in den Hafen von Rønne, der "Hauptstadt" von Bornholm, ist ein Traum und total spannend zugleich. Bereits von der Fähre aus gibt es so viel zu sehen: Die Kaianlagen, an denen oft noch andere große Fährschiffe oder sogar Kreuzfahrer auf ihre Passagiere warten, den hohen Turm der Nicolaikirche ebenso wie den strahlend weißen Leuchtturm "Bagfyr", der sich hoch über dem Hafenbecken erhebt, und natürlich die Kulisse der wunderschönen bunten Häuser von Rønne, die sich malerisch um den Kern der Innenstadt herum gruppieren.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Die bunten Häuser von Rönne sind eine Attraktion der Insel.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Den Leuchtturm von Rönne fanden auch die Kids toll.

Auch für Kinder ist dieser Anblick toll und eine wunderbare Einstimmung auf die Insel. Unsere Küstenkinder kamen aus dem Schauen überhaupt nicht mehr heraus und überhäuften uns mit Fragen nach dem, was sie da sahen!

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Bei der Ankunft mit der Fähre staunten unsere Kinder.

Einen Bummel durch Rønne kann ich Euch sehr empfehlen - jedoch später, damit Ihr mehr Zeit für diese einzigartige Inselstadt habt. Entweder bei dieser Gelegenheit oder gleich nach dem Ankommen solltet Ihr jedoch bei der Tourist-Information vorbeischauen.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Die Tourist-Information liegt am Hafen von Rönne.

 Ihr findet sie am Hafen in dem modernen, eckigen Gebäude mit der Glasfassade (Adresse für's Navi: Nordre Kystvej 3). Dort könnt Ihr Euch hervorragend über alle Sehenswürdigkeiten auf Bornholm informieren und erhaltet Tipps für den Urlaub mit Kindern. Auch wenn Ihr wissen wollt, wo was auf der Insel liegt und Hilfe bei der Orientierung braucht, seid Ihr hier genau richtig.

*
Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Bei der ersten Fahrt über die dänische Insel kann man sie schon etwas kennenlernen.

Die erste Fahrt über die Insel

Falls Eure Unterkunft nicht direkt  in Rønne liegt, fahrt Ihr jetzt wahrscheinlich erst einmal über die Insel. Diese Tour solltet Ihr auf jeden Fall genießen, denn sie ist weit mehr als ein Transport von A nach B und gehört zum Ankommen auf Bornholm absolut dazu!

Bei dieser Fahrt könnt Ihr die herrliche Landschaft auf Bornholm kennen- und genießen lernen. Dabei lohnt es sich, die kleinen Landstraßen entlang der Küste zu nehmen, egal, ob Ihr in den etwas raueren Norden von Bornholm mit seinen dramatischen Felsgebilden und Steilküsten fahrt oder in den lieblicheren Süden der Insel mit seinen malerischen Häfen und den traumhaften Sandstränden.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Die Steilküste im Norden von Bornholm ist sehenswert.

Wir haben diese Fahrt genutzt, um schon mal ein paar Ausflugsziele am Wegesrand auszumachen, die wir als Familie besuchen wollen und um uns auf unsere wunderschöne Urlaubsumgebung einzustimmen.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Die Rundkirche von Nylars ist ein tolles Ausflugsziel.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Unsere Kinder fanden die dänischen Backwaren super!

Eine gute Idee ist es auch, an einer Bäckerei oder an einem der vielen Straßenstände am Wegesrand anzuhalten, das macht auch den Kindern Spaß.  
 
Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. An den Straßenständen in Dänemark kann man als Familie gut einkaufen.

Dort könnt Ihr leckere Backwaren bzw. Kartoffeln, Gemüse und Brennholz einkaufen. Dann seid Ihr mit dänischem Essen für den ersten Nachmittags-Kaffee bzw. das Familien-Abenbrot versorgt und könnt auch geschmacklich gleich das volle Bornholm-Feeling genießen! Natürlich gibt es auch noch viele weitere Leckereien auf der Insel, doch die stelle ich Euch demnächst einmal vor :)

*
Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Unser Ferienhaus in Sömarken war hervorragend.

Ankommen im Ferienhaus

 Und dann der Moment, wenn man in den Kiesweg zum Ferienhaus einbiegt und es einladend und hyggelig vor einem in der Sonne liegt! Dann jubeln unsere Kids, denn sie wissen, gleich dürfen sie raus aus dem Auto, ums Haus laufen und alles erkunden, während wir Erwachsenen auspacken.

Doch ich muss zugeben: Auch ich bin jedes Mal ungeheuer gespannt und kann es kaum erwarten, unsere neue Bleibe zu betreten. Denn jedes Ferienhaus ist anders und jedes hat seinen ganz eigenen Charme! Ein dänisches Ferienhaus ist eben keine anonyme Unterkunft, kein genormtes Hotelzimmer, sondern ein persönlich und liebevoll ausgestattetes Zuhause auf Zeit.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Das Ferienhaus in Sömarken empfing uns gemütlich und hyggelig.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Ein Kamin im Ferienhaus sorgt für Gemütlichkeit.

Wir hatten unser Ferienhaus diesmal über Feriepartner Bornholm gebucht; ein richtig schickes und sehr gut aufgeteiltes Holzhaus im modernen schwarz-weiß Look. Wunderschön von Natur und lichten Bäumen umgeben lag es im beliebten Ferienhausgebiet Sømarken im Süden der Insel.

Auch die Ausstattung war ausgezeichnet, wir hatten schöne Zimmer mit guten Betten und genug Schrankplatz, gleich zwei Badezimmer, eins davon sogar mit Whirlpool und Sauna. Ein großes, gemütliches Wohnzimmer mit toller Sofaecke und Kamin, einem Essbereich und einer offenen Küche bildete den Mittelpunkt des Haus. Und natürlich war mit Kinderstühlen und Kinderbetten auch für unsere Lütten bestens gesorgt!

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Bei Ferienpartner Bornholm kann man auch Kinderstühle ausleihen.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Das Kinderspielzeug lag bald im ganzen Haus.

Doch das Wichtigste: Wir haben uns dort vom ersten Moment an wohl gefühlt. Dieses Haus war während der Zeit unseres Urlaubs unsere Basis für die vielen Ausflüge über die Insel, von denen ich Euch im dritten Teil meiner Bornholm-Reportage noch berichten werde. 

Aber nicht nur das: Wir haben dort auch gespielt, geschmökert, gekocht, gegessen, uns ausgeruht, viel vorgelesen und geredet und gemütliche Abende vor dem Kamin und in der Sauna genossen. Des öfteren haben wir auch einfach einen ruhigen Nachmittag im und ums Ferienhaus verbracht - denn das muss im Familienurlaub auch mal sein. 

*
Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Der erste Gang zum Strand mit unseren Kindern.

Der erste Gang zum Strand

Unser Ferienhaus lag ganz nah an einem kinderfreundlichen Sandstrand, und auch wenn wir im Herbst nicht unbedingt mehr baden gehen, war das für uns wichtig. Denn wir gehen gerne auch einfach mal so am Strand spazieren oder spielen mit den Kindern im Sand. Und natürlich müssen wir immer gleich am Anreisetag an den Strand, das gehört zum Ankommen einfach dazu!

Unsere Küstenkinder laufen dann immer vorneweg und können es gar nicht abwarten, ans Meer zu kommen. Ich, ehrlich gesagt, auch nicht! Es ist so ein sagenhaftes Gefühl, wenn man am Ufer angekommen ist, der Himmel weit wird und sich das Meer in seiner Unendlichkeit vor einem ausbreitet.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Am Strand von Sömarken geht es kinderfreundlich flach ins Wasser.

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Auf Küstenkidsunterwegs erzähle ich Euch von der Ankunft in Rönne, der ersten Fahrt über die dänische Insel, unserem Ferienhaus, dem ersten Gang zum Strand und vor allem vom Gefühl des Ankommens auf Bornholm.

Ach, ist das schön! Wir blieben bis zum frühen Abend am Strand. Hier zeigte sich auch ein weiterer Vorteil des Urlaubs im Herbst auf Bornholm: Die Sonnenuntergänge finden im September/Oktober deutlich früher statt als im Sommer, so dass man auch kleine Kinder problemlos zu diesem tollen Naturschauspiel mitnehmen kann. Denn wunderschöne, malerische Sonnenuntergänge - die lieben nicht nur wir Erwachsene!

Bornholm mit Kindern im Herbst. Teil 2: Ankommen auf der Sonneninsel des Nordens. Sonneruntergang mit Familie.

Nach einem guten Abendessen aus den leckeren Bornholmer Sachen fielen wir an diesem ersten Tag dann auch relativ früh, ziemlich k.o., aber sehr glücklich in die Betten. Oh, das Ankommen auf Bornholm ist wirklich schön, und die nächsten Tage sollten noch viel schöner werden!

***
Von unseren Ausflügen und Erlebnissen mit unseren Küstenkindern auf der Insel berichte ich Euch im 3. Teil meiner Bornholm-Serie. Gibt es etwas, das Euch besonders interessiert oder das Ihr gern wissen wollt? Und kennt Ihr dieses wunderbare Gefühl des Ankommens?

Ahoi und ein entspanntes Wochenende
 
Eure Küstenmami
 
 
Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit und mit Unterstützung der Destination Bornholm entstanden.

Gefällt es Euch hier auf
Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Ich freue mich!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.