Mittwoch, 10. Oktober 2018

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Auf Küstenkidsunterwegs erkläre ich Euch, wie man an den dänischen Straßenständen am Wegesrand Gemüse, Kartoffeln & mehr einkauft und warum die dänische Grundeinstellung des Vertrauens so etwas Schönes ist.

Hej, Ihr Lieben!
 
Wisst Ihr, was ich so toll finde, wenn wir im Dänemark-Urlaub auf den Landstraßen, besonders den kleineren, unterwegs sind? Die dänischen Straßenstände, auch als Gemüse- oder Kartoffelstände bekannt!
 
Was es mit diesen Ständen am Wegesrand auf sich hat, warum wir in Dänemark am liebsten da Äpfel, Kartoffeln und Brennholz kaufen und inwiefern dort das dänische Prinzip "Vertrauen gegen Vertrauen" gilt, erzähle ich Euch im heutigen Blogartikel: 

***
Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Auf Küstenkidsunterwegs erkläre ich Euch, wie man an den dänischen Straßenständen am Wegesrand Gemüse, Kartoffeln & mehr einkauft und warum die dänische Grundeinstellung des Vertrauens so etwas Schönes ist.
 
Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip
 
Die dänischen Straßenstände
 
Ich habe Euch ja schon öfter erzählt, dass in Dänemark einiges entspannter abläuft. Nicht umsonst stammt die Idee der Hygge, diese herrliche dänische Lebenseinstellung, von hier. Diese Entspanntheit zeigt sich auch an den typisch dänischen Verkaufsständen, die man, besonders in ländlichen Gegenden, an nahezu jeder Ecke findet. Dort herrscht das Prinzip "Vertrauen gegen Vertrauen". Und das finde ich herrlich!
 
Fährt man nämlich auf den Landstraßen unseres nördlichen Nachbarlandes entlang, begegnen sie einem fast überall: Kleine Verschläge, rustikal zusammen gezimmert oder liebevoll hergerichtet, oft mit einem Hinweisschild "Nye kartofler" (dt.: Neue Kartoffeln) o.ä. versehen und mit der dänischen Flagge, dem Dannebrog, geschmückt.

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Oft kann man an den Straßenständen Obst, Gemüse und Kartoffeln kaufen.

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Die dänischen Produkte und Lebensmittel sind regional, saisonal und günstig.

An diesen Ständen bekommt man frisches Obst und Gemüse, Kartoffeln und Brennholz, aber auch Marmelade, Honig, Eier, Blumen, wunderschöne handgefertigte Mitbringsel, Keramik, Selbstgestricktes und gelegentlich sogar Antiquitäten, Flohmarkt-Sachen, Bücher und Kinderspielzeug.

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Die Stände am Wegesrand bieten tolle Überraschungen und leckere Einkäufe.
 
Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Frisches Gemüse und Kartoffeln werden oft einfach am Verkaufsstand an den Landstraßen verkauft.
 
Das alles stammt vom Hof der Eigentümer bzw. aus dem eigenen Hausgarten und ist, was die Lebensmittel angeht, sowohl frisch als auch unglaublich lecker. Regionaler und saisonaler kann man in Dänemark kaum einkaufen - und das noch zu fairen Preisen!
 
Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Am Rand der Landstraße sind die Stände oft mit dem Dannebrog, der dänischen Flagge geschmückt.
 
Wir erwerben an den Straßenständen im Dänemark-Urlaub am liebsten die kleinen runden Kartoffeln aus der neuen Ernte, Brennholz natürlich, landestypische Apfelsorten, aber auch allerhand Überraschendes, denn das ist ebenfalls toll: Man weiß vorher nie, womit der jeweilige Straßenstand so ausgestattet ist. Deshalb halten wir bei einer Fahrt über Land auch gerne mal mehrmals, sehr zum Leidwesen meines sonst so geduldigen Mannes ;)

*
Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Meist zeigt ein Hinweisschild den Verkaufsstand an.
 
Ein dänisches Prinzip: Vertrauen gegen Vertrauen
 
Auch für unsere Kinder ist das Einkaufen an so einem Straßenstand ein Highlight bei jedem Dänemark-Urlaub und gehört einfach dazu. Sie sind immer total gespannt: Was gibt es diesmal zu erstehen? Wie sehen Obst und Gemüse aus, wie riechen, schmecken und was kosten sie? Und was machen wir anschließend damit, wie bereiten wir die gekauften Lebensmittel zu? Für die Kids ist das ein großer Spaß und sie lernen ganz nebenbei etwas dazu :)

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Im Dänemark-Urlaub kaufen wir hier mit unseren Kindern gerne Kartoffeln.

Unter anderem, dass hier etwas funktioniert, was einfach schön ist: Das Prinzip "Vertrauen gegen Vertrauen", das ich als ur-dänisch empfinde. Sprich, man legt das Geld für das, was man am Stand gekauft hat, einfach in eine kleine Kasse oder Blechdose, die dabei steht und die meistens noch nicht mal besonders gesichert ist. Passend natürlich, oder es steht ein Behältnis mit etwas Wechselgeld parat.

Überwachungskameras & Co? Fehlanzeige, so etwas braucht man hier nicht. Denn die Dänen leben prinzipiell im guten Glauben, in dem Vertrauen, dass sie und ihre Mitmenschen schon ehrlich sein werden.

Vertrauen gegen Vertrauen. Von zauberhaften kleinen Ständen an Dänemarks Straßen und einem dänischen Prinzip. Beim Bezahlen bzw. der kasse greift die dänische Grundeinstellung des Vertrauens.
 
Das funktioniert, in den allermeisten Fällen jedenfalls. Natürlich ist auch Dänemark nicht perfekt, natürlich hat es auch hier schon Fälle gegeben, wo etwas verschwunden ist oder die Summe in der Kasse nicht stimmte - doch die Regel ist das nicht.

Und wenn, dann nehmen es die Dänen gelassen hin, denn wichtiger als der Öre ist ihnen ihr Seelenfrieden. Und von dieser Einstellung, finde ich, können wir uns eine Menge abgucken - nicht nur beim Einkaufen am Wegesrand ;)
 
***
Habt Ihr auch schon mal in Eurem Dänemark-Urlaub an den kleinen Ständen am Straßenrand gekauft? Was sind Eure Erfahrungen, was habt Ihr erworben und erlebt?

Weitere Artikel zum schönen Dänemark samt Tipps und Reise-Infos findet Ihr auf meiner Urlaubs-Seite, schaut dort doch auch mal vorbei!
 
Ahoi und bis bald in Dänemark!
 
Eure Küstenmami

 
Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf Facebook, Instagram oder Pinterest. Ich freue mich!


Kommentare :

  1. Die Stände gibt es hier im Süden auch, klappt auch wunderbar!

    AntwortenLöschen
  2. Diese Stände kenne ich. Die gibt es hier in Deutschland leider nur sehr sehr selten. Ich glaube, dass man von da das beste Obst und Gemüse herbekommen kann :)
    Lg
    Oli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir finden auch, dass Obst und Gemüse, besonders Kartoffeln und Beeren, an diesen Ständen immer hervorragend sind!

      Löschen
  3. Hab das als Kind miteinen Eltern geliebt wir waren oft in Dänemark und das war einfach toll.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Diese Stände gibt es auch hier in Schleswig-Holstein. Vielleicht nicht in der gleichen Häufigkeit, aber sie sind da. :)

    Viele Grüße
    Heiko

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.