Mittwoch, 21. Januar 2015

Kinderbuchrezension: Baby Pixi Bücher

 


 
Hallo Zusammen,

die meisten von Euch kennen wahrscheinlich die Pixi Bücher, oder?

Ich habe diese kleinen quadratischen Bücher mit den vielen Bildern schon als Kind geliebt - und mich immer darauf gefreut, sie eines Tages meinen eigenen Kindern vorzulesen. Doch obwohl wir jetzt unser wunderbares Wunschkind Nr. 1 haben, schien dieses Vorhaben zunächst in weite Ferne zu rücken... Denn mit unserem knapp ein Jahr alten Rabauken ließen sich bislang kaum Bücher angucken, jedenfalls nicht in Ruhe. Sobald wir eines in die Hand nahmen, musste ich ihn stets davon abhalten, es zu zerrupfen, zu zerreissen, zu zerkauen oder sonstwie zu beschädigen.

***
 
Doch jetzt haben wir die Baby Pixi Bücher entdeckt! Ein kleines Mädchen in unserer PEKiP-Gruppe hatte neulich eins in der Hand, oder besser: Im Mund. Das macht aber nix, erklärte ihre Mami - denn die Baby Pixi Bücher sind UNKAPUTTBAR. Das heißt, die Baby Pixi Bücher sind wasserfest, reißfest und zudem schadstofffrei - so wird zumindest versprochen.

Das musste ich ausprobieren! Also haben wir uns eines zugelegt, um den Praxistest zu starten. Es gibt zahlreiche Baby Pixis, wir wählten "Kennst Du die Farben?" von Marlit Peikert, weil das so schön bunt ist.

 
Nachdem ich es mit bloßen Händen nicht kaputt bekommen habe, habe ich das kleine Heft meinem Zwerg gegeben.


Er hat fast alles damit gemacht: Gerupft natürlich, und gerissen, aber auch gebissen, gelutscht, gerollt und geknickt. Schließlich haben wir von beiden Enden dran gezogen. Nur in der Badewanne waren wir mit dem Ding noch nicht ;)

 
Man hat es dem Buch nachher auch angesehen, dass es einiges mitgemacht hat, seht selbst:
 
 
 
Aber: Es ist nicht kaputt. Es ging nichts ab, und nichts konnte verschluckt werden. Klar, es hat Falten und Knicke bekommen. Doch es ist weiter benutzbar. Und wir benutzen es gerne, besonders WEIL wir keinen wirklichen Schaden anrichten können :)
 
Der Inhalt ist auch nett, es werden Tiere und Sachen in den einzelnen Farben und in bunt gezeigt. Ich weiß nicht, ob sich meinem Kurzen wirklich schon der Sinn der Farben erschließt, aber er liebt es bunt und kräht beim "Lesen" vergnügt. Und ich kann mich endlich entspannen und ihn machen lassen, weil ich nicht darauf achten muss, dass bloß nichts kaputt geht.

 
Nur mit dem Umblättern tut sich unser Zwerg schwer, die Seiten sind nicht fest genug. Dafür sind die Bücher sehr leicht, man kann sie also gut mal für Zwischendurch in der Wickeltasche mitnehmen, ohne dass zu viel Gewicht den geplagten Mami-Rücken belastet.
 
Es gibt eine ganze Reihe dieser Baby Pixis mit verschiedenen Inhalten - wir werden uns sicher noch das eine oder andere zulegen!

***
 
Was lest Ihr mit Euren Kindern zusammen? Welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht? Welches Buch würdet Ihr gerne hier im Blog besprochen wissen?
 
Ein Hoch auf alle kleinen und großen Lesemäuse
 
Eure leselustige Küstenmami
 
 

Kommentare :

  1. Liebe Katja,

    das Büchlein sieht toll aus und in Pixiformat ist es, wie Du sagst, praktisch zum Mitnehmen.

    Als meine Kids jeweils klein waren haben wir immer wieder gerne in "Jedes Ding hat einen Namen" geschaut - bis es irgendwann ziemlich auseinander fiel (auch ein gebundenes Buch hat in Kleinkinderhände kein ewiges Leben) und immer wieder neu zusammen geklebt wurde. Das Buch kann ich nur empfehlen, es ist sehr schön und farbenfroh illustriert und es vergrößert den Wortschatz der Kinder :-)

    LG und danke für Deinen Besuch bei mir!
    Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ioana,

      danke für Deinen Tipp! "Jedes Ding hat einen Namen" kennen wir tatsächlich noch nicht - klingt aber gut, das werde ich mal besorgen :)

      Viele liebe Grüße und einen schönen Abend

      Küstenmami

      Löschen