Montag, 17. August 2015

Im Paradies dänischen Essens. Unsere Lieblings-Lebensmittel im Urlaub

  
Hallo Zusammen,
 
in jedem Dänemark-Urlaub muss mein Mann eine peinliche Szene ertragen. Es kann im Supermarkt passieren, aber auch beim Bäcker oder in der Räucherei, je nachdem, wohin wir als Erstes einkaufen gehen. Es ist jedesmal dasselbe: Beim Anblick der Lebensmittel, die ich im Urlaub besonders gern esse und die sich just in diesem Moment so verlockend und zum Greifen nahe vor mir befinden, reiße ich die Arme hoch und rufe verzückt: "Vi er i paradiset af dansk mad!" Das heißt übersetzt so viel wie "Wir sind im Paradies dänischen Essens!"
 
Ich weiß, das gehört sich nicht. Im Supermarkt konzentriere man sich bitte auf das Nötigste, und Freudenschreie loszulassen geht gar nicht. Doch ich kann nicht anders: Ich finde manche der dänischen Lebensmittel einfach zu lecker!
 
Deshalb muss ich Euch heute auch noch mal davon vorschwärmen und Euch eine Auswahl unserer Lieblings-Lebensmittel aus Dänemark zeigen. Vielleicht habt Ihr ja mal Lust zu probieren - im nächsten Urlaub oder auch hier in Deutschland, falls Ihr das Glück habt, etwas davon im Regal eines gut sortierten Supermarktes zu entdecken :)
 
Aber Achtung: Dieser Post kann hungrig machen!
 
*** 
 
Als Erstes möchte ich Euch meinen absoluten All-Time-Favorit präsentieren: Dänischer Joghurt! Ich weiß nicht, was sie in Dänemark so anders machen als bei uns, aber Joghurt ist dort nicht nur eine andere Kultur, sondern auch eine andere Welt. Er ist einfach unglaublich lecker! Man bekommt ihn auch nicht in kleinen Bechern, sondern in großzügigen Ein-Liter-Packungen, wie andere Milchprodukte auch. Am liebsten mag ich Birne-Banane und Peach-Melba, aber auch Erdbeer hat was. Mit Haferflocken drin ergibt das ein großartiges Frühstück...
 
Die Haferflocken schmecken hier übrigens ebenfalls tausend Mal köstlicher als Zuhause, obwohl darin exakt  dassselbe enthalten ist wie in der deutschen Version: Haferflocken nämlich. Kann mir das bitte mal jemand erklären?!
 
 
 
Das sind "Kanelsneglar", also Zimtschnecken. Hier seht Ihr gleich mehrere am Stück - denn wenn man erst einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören, sie zu essen. Ich jedenfalls nicht! Sie sind saftig, süß und zimtig, einfach ein Genuss! Am besten frisch vom Bäcker um die Ecke...
 
 
Bestimmt nicht soooo gesund, aber eindeutig die leckerste Leberpastete der Welt. Unser Küstenjunge liebt sie ebenfalls. Und kann DER irren?
 
 
Der kleine Rabauke isst übrigens auch dänische Pølser, also die typischen Würstchen, hier in der "risted", d.h. gebratenen Variante. Nur den Senf nicht, da macht er ein für sein Alter ganz schön verknittertes Gesicht ;) Das haben wir bei unserem Ausflug nach Hvide Sande ausprobiert - ganz vorsichtig natürlich nur.
 
 
 
Fisch, ganz frisch aus dem Meer, gibt es an der ganzen Westküste in hervorragender Qualität. Man kann ihn in der eigenen Küche zubereiten oder direkt vor Ort essen. Neben dem Kaufmann in unserem Ferienhausgebiet liegt eine Fischräucherei, das finde ich ja so was von praktisch ;) Nicht erst seit der letzten Schwangerschaft bin ich schließlich wild auf Matjes & Co...
 
Übrigens kann man im gleichen Haus auch Fahrräder leihen - und die angefutterten Pfunde damit wieder abtrainieren :)
 
 
Süß auf's Brötchen oder fruchtig für den Kuchen: Marmelade & mehr von "Den Gamle Fabrik" kann man tatsächlich auch in Deutschland kaufen - aber irgendwie schmeckt sie in Dänemark besser!
 
 
Das gilt auch für den bekannten Pickwick Tee, der (glaube ich) noch nicht mal ein dänisches Produkt und in vielen Ländern der Welt zu kaufen ist. Doch in dänischen Supermärkten habe ich die meisten Sorten gefunden, und es gibt ihn dort viel zuverlässiger als bei uns, so dass ich meist einen kleinen Vorrat davon nach Deutschland mitnehme.
 


Lakritze mag man, oder man mag sie nicht. Falls Ersteres der Fall ist, ist man in Dänemark wirklich im Lakritz-Paradies! Es gibt unglaublich viele Sorten und Variationen! Ich liebe die super weichen, ganz milden Lakritzen in allen erdenklichen Schoki-Kombinationen. Die schmelzen auf der Zunge dahin und kitzeln den Gaumen... Yummi!!!
 
 
Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Für mich war die Rose, nicht das Bier! Der Göttergatte empfiehlt Letzteres. Ich darf wegen des Stillens noch lange nicht wieder Alkohol trinken, dafür esse ich gleich noch einen Extra-Joghurt - siehe oben!
 
***
So, jetzt habe ich Euch aber genug vorgeschwärmt... Was esst Ihr, wenn Ihr im Ausland unterwegs seid? Landestypisch oder möglichst nahe dran am heimischen Essen? Was sind Eure Lieblingsspeisen?
 
Guten Appetit
 
Eure Küstenmami
 


Kommentare :

  1. Oh, habt ihr der Sina eine Zimtschnecke und mir, dem Herrn Bohne, so eine Wurst in den Koffer gepackt???

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube mir ginge es wie dir!
    Ich würde bestimmt auch aufschreien...
    Wir essen immer landestypisch!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein Verständnis! Ja, wenn ich begeistert bin, muss es manchmal einfach raus :) Viele liebe Grüße!

      Löschen
  3. Bei der Fisch Räucherei haben wir auch lecker Fisch gegessen, wo wir vor zwei jahren dort Urlaub gemacht haben. Das Essen ist wirklich lecker in Dänemark. Ich esse dort immer Makrelen Salat mit Sahne drauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Makrelen-Salat kenne ich noch gar nicht - danke für den Tipp! Es gibt ja kaum etwas, das ich nicht probiere ;)

      Löschen
  4. Bei uns, 3 Erwachsene Frauen und 5 Kinder, muss immer auf den Frühstückstisch: Brot mit hellem Mohn, Schokoladenplätchen, Salami mit Knoblauchgeschmack (die so schön giftig rosane), Käse (in so einer runden Verpackung, keine Ahnung wie der richtig heißt) und Mathilde (der dänischen Kakao), und das schöne, wir sind uns da alle einig, von 43 bis 2 Jahre! :)

    LG Wencke

    AntwortenLöschen