Dienstag, 8. Oktober 2019

Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle (+ Verlosung)

Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Auf Küstenkidsunterwegs habe ich die Autorin zu ihrem neuen Buch, einem ganz besonderen Reiseführer, interviewt und wir sind als Nordlicht und Bayerin quasi gegeneinander angetreten.

*Werbung: Buchrezension + Verlosung*

Moin, Ihr Lieben!

Oder muss ich jetzt "Servus" sagen? Gedanklich bin ich heute nämlich ausnahmsweise mal in den tiefen Süden gereist, nach Bayern! Und zwar, indem ich in den gerade erschienenen "Fettnäpfchenführer Bayern: Die Maß aller Dinge" meiner lieben Blogger-Kollegin Nadine Luck eingetaucht bin. 

Dabei habe ich gelernt: In Bayern geht es schon ziemlich anders zu als hier bei uns im Norden! Da ist es gut, einen informativen, witzig geschriebenen und lebensklugen Ratgeber bzw. Reiseführer zur Hand zu haben, um nicht von der Maß ins Fettnäpfchen und zurück zu tapsen ;) Bei einigen Dingen hatte ich jedoch noch Nachfragen, und deshalb habe ich Nadine interviewt

Weil wir Lust auf etwas Neues hatten, unsere jeweilige Heimat lieben und in der Abgrenzung ja bekanntlich die Besonderheiten einer Region am besten erkennbar werden, ist dabei ein eher ungewöhnliches Interview herausgekommen. 

Oder vielmehr ein BattleBayern vs. Norddeutschland.

Wer gewonnen hat? Wir beide natürlich - doch lest am besten selbst! Übrigens: Ich darf Nadines tollen "Fettnäpfchenführer Bayern" am Ende des Posts auch einmal an Euch verlosen!

***
Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Auf Küstenkidsunterwegs habe ich die Autorin zu ihrem neuen Buch, einem ganz besonderen Reiseführer, interviewt und wir sind als Nordlicht und Bayerin quasi gegeneinander angetreten.

Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und eine Battle 

Ahoi Fettnäpfchen! Ein Reiseführer der besonderen Art

Doch bevor unsere Battle beginnt, möchte ich Euch noch kurz Nadine Lucks neues Buch "Fettnäpfchenführer Bayern: Die Maß aller Dinge"*, das gerade im CONBOOK Verlag erschienen ist, vorstellen und ans Herz legen. Denn das ist wirklich ein Reiseführer der besonderen Art! 

Bei der Lektüre habe ich nicht nur eine Menge über die Kultur und das Leben im schönen Bayern gelernt, sondern auch häufig und gern gelacht. Denn die Fettnäpfchen bzw. das Vermeiden derselben werden mithilfe einer witzigen Geschichte vermittelt: Jochen hat sich in Magdalena verliebt, und die wohnt in München. Als er sie im Freistaat Bayern besucht, begeht Jochen erstmal einige sehr verständliche Fehler. Woher soll er auch wissen, was ein "Zamperl" ist und warum die Uhren in München anders ticken als im Rest der Republik?

Doch mit Magdalena an seiner Seite lernen Jochen und die Leser auf unterhaltsame Weise, wie man sich unter dem weiß-blauen Himmel richtig verhält, was die Schleife am Dirndl bedeutet und bis wie viel Uhr die Weißwurst gezuzelt werden muss. Alles mit einem kleinen Augenzwinkern natürlich - und Jochens Heiratsantrag ist total rührend!

Der kurzweilige Bayern-Ratgeber nimmt seine Leser zudem mit zu den schönsten Stätten und Sehenswürdigkeiten in Bayern und versorgt sie mit einem kleinen Glossar, denn korrektes Bairisch spricht nun mal nicht jeder ;) Und nach einem Blick in die 10 Do's and Don'ts wird auch einem waschechten Nordlicht so mancher Lapsus nicht mehr passieren.

Nadines "Fettnäpfchenführer Bayern"* ist übrigens auch ein tolles Geschenk für alle Wiesn-Fans und diejenigen, die immer schon mal wissen wollten, wie man die Mass richtig trinkt ;)

*
Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Ein ganz besonderer Reiseführer: "Die Mass aller Dinge".
(Bildrechte: Nadine Luck)

Interview mit Nadine Luck zum "Fettnäpfchenführer Bayern"

Moin Nadine, jetzt kennen wir uns schon so lange – seit Deinem ersten Buch „Die Nabel der Welt“.* Ich habe mal Lust auf eine andere Art von Interview - ist das ok für dich? Wir batteln einfach ein bisschen! So Bayerin gegen Norddeutsche, Fischkopp gegen Weißwurst-Expertin. Also: Ich fange mal an und sag Moin!

Moin? Am Nachmittag? Ihr seid ja verrückt, da sag ich gar nichts... Na gut, ich will ja mal nicht granteln. Servus, Katja!

Jo, Nadine. „Moin!“ kann man übrigens zu jeder Tages- und Nachtzeit sagen. Und „jo“ passt auch immer. Und ich sag Fischbrötchen.

Ich sag Leberkässemmel! Und was trinkt Ihr? Wir trinken gerne Bier. Unser kleines misst einen halben Liter. Auf dem Oktoberfest trinken wir einen Liter. Und dann vielleicht noch einen, und noch einen. Prost!

Wir trinken Beugelbuddelbeer, das muss „plopp“ machen beim Öffnen und hat seinen ganz eigenen Verschluss :) Die ganz Lütten, also die Babys, trinken ebenfalls aus einer Buddel und die Murkel (= kleinen Kinder) Kakao. Besonders, nachdem wir bei Wetter draußen auf’m Deich waren. „Deich“ sag ich auch als nächstes.

Ich sag Berge.

Ich sag Möwe.

Ich sag Zamperl.

Liebe Nadine, wer oder was ist denn ein Zamperl, kannst Du mir das erklären?

Ein Zamperl ist eine heilige Kuh für die Bayern, vor allem für die Münchner. Es ist ein kleiner Hund, am besten ein Dackel, mit dem man durch den Englischen Garten spaziert. Die Münchner und die Bayern sind große Hundeliebhaber. Seid Ihr auch tierlieb oder haltet Ihr Euch, wie die Dänen, am liebsten Trolle?

Nein, wir haben Schafe auf'm Deich und Klabautermänner, und das nicht immer nur auf’m Kutter! Ich sag „Büsch’n Wind“.

Ich sag Sauwetter! Das ist immer, wenn kein Föhn ist. 

Ich sag Feudel.

Bitte, was? Liebe Katja, jetzt bist Du dran mit Erklären! Was um Himmels willen ist ein Feudel?

Hihi, Nadine, das ist auch echt ein eigentümliches Wort. Ein „Feudel“ ist einfach ein Wischmopp! Hier im Norden wischen wir also auch nicht unseren Fußboden, wir feudeln ;) 

Das klingt feudal! Könntest du meinen Boden auch mal wischen? Das wäre bitter nötig. 

Och nee! Ich sag trotzdem „Du bist mir nicht ganz unsympathisch“ (das ist die norddeutsche Art der Liebeserklärung).

Ich sag I mog di. Der Superlativ wäre: Bassd scho.

Ich sag Streifen.

Ich sag Dirndl.

Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Ein Ratgeber, der kein Fettnäpfchen auslässt!
(Bildrechte: Nadine Luck)

Ist das wirklich wichtig bei Euch in Bayern, das Dirndl? Ich glaube, ich käme mir ganz schön verkleidet vor. Hast Du denn auch eins?

Du wärest auch verkleidet. Klar hab ich eins, gerade jetzt, zur Oktoberfestzeit, geh ich damit feiern. Wichtig ist übrigens, wo frau die Schleife der Dirndlschürze bindet, damit verrät sie ihren Beziehungsstatus. Sitzt die Schleife rechts, bedeutet das, dass die Frau verheiratet ist. Sitzt sie links, ist sie noch zu haben. Eine Schleife am Rücken tragen Kellnerinnen und Witwen, eine vorne tragen Jungfrauen. Was tragt Ihr denn, wenn Ihr auf Volksfeste geht? Habt Ihr eine Tracht?

Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Alle Fettnäpfe von Bayern in einem Buch.
(Bildrechte: Nadine Luck)

Das ist je nach Region verschieden, doch Gummistiefel und Friesennerz gehen immer ;) Da sag ich gleich Watt.

Watt? Wie bitte? Wos host gsogt?

Na, Watt! Wir unterscheiden zwischen Schlickwatt, Mischwatt, Sandwatt und „Bringt dat watt?“ Dazu passt auch: Ich sag schnacken.

Das hab ich schon mal gehört: „Nicht lang schnacken, Kopf in Nacken.“ Wir sagen ratschen.

Ich sag „Gegenwind formt den Charakter“.

Wir sagen: Föhn ist schön.

Ich sag „Da nich für“.

Bassd scho sagen wir. Das sagen wir recht oft.

Aber sonst seid Ihr nicht so wortkarg wie wir, oder? Was muss ich denn beachten, wenn ich mit Euch ins Gespräch kommen möchte? Und worauf sollte ich sonst so achten, wenn ich erstmals den Weißwurschtäquator überquere?

Wir sind fei manchmal sehr wortkarg. Beachten solltest du, dass du nicht versuchen solltest, unseren Dialekt nachzuahmen. Da glauben wir, du machst dich lustig über uns – und gelingen wird es dir vermutlich auch nicht. Haltet Ihr uns Bayern eigentlich für rückständig?

Nein, auf keinen Fall! Nur für irgendwie...anders. Doch jetzt verstehe ich Dich besser und habe ein Menge gelernt. Ich danke Dir für das schöne Interview und unser Battle, Nadine!

Ich danke Dir, Katja, und vielleicht kommst Du ja bald mal zu uns nach Bayern!

*
Alle Fakten zu Nadines Buch nochmal auf einen Blick:

von Nadine Luck
Verlag: CONBOOK
ISBN: 978-395-8892-033

*
Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Auf Küstenkidsunterwegs habe ich die Autorin zu ihrem neuen Buch, einem ganz besonderen Reiseführer, interviewt und wir sind als Nordlicht und Bayerin quasi gegeneinander angetreten.

VERLOSUNG

Damit es bei Euch nicht heißt "Obacht, neidabbd" (= "Achtung, ins Fettnäpfchen getappt"), darf ich ein Exemplar von Nadine Lucks frisch gedruckten "Fettnäpfchenführer Bayern: Die Maß aller Dinge"* an Euch verlosen!

Ein großes Dankeschön geht an den CONBOOK Verlag, der diesen wunderbaren Ratgeber verlegt und zur Verfügung gestellt hat. Viel Glück Euch allen und beachtet bitte die Teilnahmebedingungen:

*
Bayern vs. Norddeutschland: Der neue Fettnäpfchenführer von Nadine Luck und ein Battle. Ein ungewöhnliches Interview und eine echte Battle Nord gegen Süd!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

1.) Folgt Küstenkidsunterwegs auf Facebook. Wenn Ihr dort nicht seid, abonniert mich auf Instagram oder erzählt anderen Eltern von meinem Blog :)

 2.) Ich freue mich und Ihr bekommt ein Extralos, wenn Ihr diesen Beitrag auf Facebook teilt.
 
3.) Hinterlasst hier auf dem Blog einen netten Kommentar unter diesem Post (anonyme Teilnehmer bitte Namen + Mail-Adresse hinterlassen, damit ich im Falle des Falles weiß, wer gewonnen hat) und beantwortet folgende Frage: Warum würdet Ihr gern mehr über die potentiellen Fettnäpfe im schönen Bayern erfahren, warum wünscht Ihr Euch das neue Buch von Nadine Luck?

4.) Teilnehmen könnt Ihr bis Dienstag, den 15.10.2019, um 23.59 Uhr.

Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt. Wenn Ihr teilnehmt, gebt Ihr Euer Einverständnis, dass ich Euch im Gewinnfall namentlich (es geht auch ein Nickname) auf dem Blog und in den sozialen Netzwerken nennen darf und erklärt Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch diese Webseite einverstanden, sowie damit, dass die Adresse für den Versand verwendet wird. Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook oder anderen sozialen Medien und wird in keiner Weise von diesen gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Der/die glückliche Gewinner/in wird ausgelost und auf meiner Gewinner-Liste hier auf dem Blog bekannt gegeben.

***
Ganz viel Glück Euch allen! Wer von Euch reist denn gerne nach Bayern oder wohnt vielleicht sogar dort und kennt sich aus? Welche Fettnäpfchen sollte man Eurer Meinung nach unbedingt vermeiden?

Ahoi und Servus

Eure Küstenmami


Das Rezensions- und Verlosungsexemplar wurden mir freundlicherweise vom CONBOOK Verlag zur Verfügung gestellt.

Gefällt es Euch hier auf Küstenkidsunterwegs? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir gerne auf FacebookInstagram oder Pinterest. Ich freue mich!


* Bei den mit einem Sternchen* gekennzeichneten Links handelt es sich um Affilliate-Links. Für die Platzierung der Links erhalte ich keine Vergütung. Wenn Ihr darüber bestellt, zahlt Ihr keinen Cent mehr, doch ich erhalte eine kleine Provision. Dadurch unterstützt Ihr mich und meine Arbeit. Ahoi, ich danke Euch ganz herzlich dafür!

Kommentare :

  1. Liebe Küstenmami
    Dieses Buch ist ja quasi wie gemacht für uns ☺️ Ich habe eine sehr gute Freundin die in Bayern lebt und wir kommen aus Wolfsburg wir kennen uns schon unser ganzes Leben weil unsere Eltern befreundet sind. Wir sind beide 31 Jahre alt und beide am gleichen Tag geboren. Wir besuchen uns schon unser ganzen Leben regelmäßig mehrmals im Jahr aber das ein oder andere kann ich bestimmt noch über Bayern lernen ☺️
    Liebe Grüße Jenny
    Friesen_jennifer@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde das Buch gern lesen, weil wir nach Bayern in den Urlaub wollen und ich natürlich über die Eingeborenen ;-) und deren Bräuche dort etwas mehr erfahren möchte


    Liebe Grüße
    Claudi
    glueckspilz82[at]gmx[.]de

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend meine Liebe!
    Als ich vom Münsterland nach Kiel gezogen bin,musste ich auch erst einmal einige Ausdrücke wie feudeln hinterfragen! Im Süden Deutschlands war ich schon als Kind Ski fahren. Ich finde das Buch total interessant würde es aber meiner Freundin schenken! Ich Teile deinen Beitrag gleich gerne auf fb. Vlg Tine
    Sahnebomber at yahoo punkt de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Küstenmami,
    Ich als Nordlicht würde mich riesig freuen das Buch zu gewinnen. Es bewahrt mich sicher vor der einen oder anderen Peinlichkeit im nächsten Bayern Urlaub. Mir geht es nämlich wie Dir, viele bayrische ist mir völlig fremd 🤷🏻‍♀️

    Herzlichste Grüße
    Sarah
    Zwergenkind@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh das brauche ich!! Obwohl ich jetzt schon 11 Jahre in Bayern,entschuldige bitte „Franken“ wohne,weiß ich noch nicht alles!! 😉🤣
    Alexandra Salomon
    Salomon-Engelhardt1@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie toll, dass es so ein Buch gibt!!! Wir haben ganz liebe Freunde in Bayern und ja, so ein Battle ist immer etwas dabei - spaßeshalber. Wir bersuchen uns, jährlich zu besuchen. Das Buch interessiert mich sehr, passt zu uns ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Haha, ist das cool! <3 Das Buch würde ich gerne einem Freund schenken!!! Danke für die Verlosung!
    LG
    Nele E.

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich nach einem tollen Buch an bei dem man beim Lesen sicher auch lachen muss - da wir in Bayern bestimmt auch mal wieder Urlaub machen wäre das toll - und Wissenslücken zu schließen ist auch nie verkehrt ;-)

    Christine
    christine@georolf.de

    AntwortenLöschen
  9. Als jemand, der im zarten Alter von Hamburg nach Rosenheim (südlich von München, falls es hier Unklarheiten geben sollte) gezogen ist, kann ich dir sagen, dass die ganzen Aussagen voller Klischees stecken. Außerdem ist München nicht (mehr) Bayern. Das ist voller Preißn, die Bier trinken und denen solche Petitessen, wie die Schleife am Dirndl wichtig sind.
    Im Übrigen ist für mich Hamburg immer noch die schönste Stadt in Deutschland und Bayern ganz einfach die schönste Heimat, die es gibt!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  10. Für einen guten Freund der von Hessen zu uns nach Unterfranken gezogen ist und jedes Fettnäpfchen findet.
    stadtmuellerPunktbine@webPunktde
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  11. Fettnäpfchen klingt nach mir😂 ich war noch nie in Bayern und möchte das spätestens nächstes Jahr ändern! Da käme dieser spezielle Ratgeber genau richtig. Teile das Gewinnspiel gleich noch bei Facebook😊

    AntwortenLöschen
  12. Das wäre eine tolle Lektüre für meinen Mann . Er ist öfters beruflich in Bayern unterwegs . Ich denke , er hätte eine große Freude beim Lesen ....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, vielen Dank dafür! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.