Montag, 10. Oktober 2016

Ein fabelhafter Sonntags-Ausflug: Der Kitzeberger Strand und das Kiek ut

Sponsored Post/Anzeige/Werbung

Moin, Ihr Lieben!
 
Ein blitzeblauer, klarer Sonntagmorgen - ausgeschlafene, fröhliche Küstenkinder - ein fabelhafter Blick auf die Kieler Förde - ein köstliches Frühstück - Spielen am Strand und Chillen in der Herbstsonne. Klingt das nicht traumhaft?

Ja, tatsächlich, und das war es auch! Wir haben einen wunderbaren Ausflug zum Kitzeberger Strand und ins Kiek ut gemacht; davon möchte ich Euch heute näher berichten.

***


Manchmal müssen wir einfach raus aus den Widrigkeiten des Alltags. Etwas Besonderes zu unternehmen, zumal am Wochenende, ist immer eine gute Idee. Natürlich am liebsten am Meer!

Ein gutes Zeitfenster für Ausflüge mit kleinen Kindern ist dabei der Samstag bzw. Sonntag Vormittag. Da wir nicht arbeiten müssen, haben wir alle Zeit der Welt und können etwas zusammen als Familie machen. Unsere Küstenkinder sind dann so ausgeschlafen, dass sie meist gut gelaunt sind, und auf dem Rückweg noch nicht so müde, dass das von uns Eltern gefürchtete Einschlafen droht. 



Deshalb ist Frühstücken gehen für uns auch die ideale Gelegenheit,
uns mal etwas mit unseren Kids zusammen zu gönnen! Wird das Frühstück in Buffet-Form angeboten, fällt zudem das Warten aufs Essen weg - ebenfalls eine gute Sache, wenn man mit Kindern unterwegs ist.

Und sowohl unsere Lütten als auch wir Erwachsenen frühstücken für unser Leben gerne!

***


Natürlich verbinden wir das Frühstücken mit einem Ausflug und viel Bewegung, dann sind alle zufrieden. Für diese Kombination haben wir diesmal ein richtiges Kleinod entdeckt: Den Strand von Kitzeberg mit dem wunderschönen Restaurant Kiek ut.

Den Kitzeberger Strand am Ostufer der Kieler Förde kennen selbst viele Kieler nicht. Ein echter Geheimtipp also! Er liegt ein bisschen versteckt und ist nicht allzu breit - dafür aber auch nicht überlaufen, gepflegt und wirklich gut zu erreichen. Ihr fahrt einfach von der B 502 in Richtung Heikendorf-Süd/Zentrum ab, biegt vom Heikendorfer Weg links auf den Detlefskamp ab, der weiter als Schönkamp direkt runter zum Fördeufer führt. Sobald Ihr das Wasser seht, parkt Ihr am Straßenrand :)



Wir sind als erstes auf den Anleger, auch Dampferbrücke genannt, rausgegangen, um etwas frische Seeluft zu schnuppern. Auf der Seebrücke, die in der einen oder anderen Form seit über 100 Jahren existiert, kann man sich wunderbar die Morgensonne ins Gesicht scheinen lassen und die vielen Schiffe beobachten, die in die Förde hinein oder aufs offene Meer hinaus fahren.



Ab nächstem Jahr legen hier hoffentlich wieder die Fördedampfer an und ab! Es gibt auch eine Möglichkeit, ins Wasser zu steigen und zu baden -  und das haben an besagtem Sonntag doch tatsächlich noch einige besonders unerschrockene Jungs getan!





Wir jedoch wurden langsam hungrig und begaben uns ins Restaurant Kiek ut, das sich am Fuß der Seebrücke in direkter Strandlage befindet, um dort ein reichhaltiges Frühstück zu uns zu nehmen.

***


Das Kiek ut hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Mit Hilfe des Vereins Kitzeberger Dampferbrücke e.V. wurde es jüngst kernsaniert und umgestaltet. Die Neueröffnung war ein voller Erfolg: Das Restaurant lädt seine Besucher jetzt mit hellen, lichtdurchfluteten Räumen, einem stilvollen maritimen Ambiente und einem unvergleichlichen Ausblick zum Verweilen und Genießen ein.


 
Die Lage ist wirklich einzigartig: Keine zehn Meter vom Wasser entfernt kann man hier saisonale Küche und typisch schleswig-holsteinische Gerichte verzehren. Im Sommer werden Erfrischungen serviert, im Winter kann man es sich am Kamin gemütlich machen.

 

Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen, Eis und leckere Snacks zu erstehen; die Terrassenplätze sind in der warmen Jahreszeit und selbst jetzt im Herbst äußerst beliebt. Der To-Go-Bereich soll für die nächste Saison noch ausgebaut werden und bietet für alle, die zu Fuß oder mit dem Rad dem Fördewanderweg folgen, eine willkommene Rast- und Verpflegungsmöglichkeit. Und am Sonntag lässt es sich hier von 9:30 bis 12:00 Uhr großartig frühstücken!





Wir haben uns als Familie im Kiek ut sehr willkommen gefühlt. Dort kann man ohne weiteres mit Sand unter den Füßen hinein marschieren, und es stört auch niemanden, wenn die Kids beim Schiffe gucken laute Begeisterungsrufe ausstoßen oder nach dem Essen herumlaufen.

Für unsere Lütten wurden zwei Kinderstühle an den wunderschön gedeckten Tisch gestellt, und wir konnten es uns mit Blick auf Strand & Meer richtig gut gehen lassen.



 
Das reichhaltige Frühstücksbuffet hatte für uns alle etwas zu bieten, wobei wir jeder unterschiedliche Speisen bevorzugen: Unser Küstenjunge liebt aktuell Brot und Brötchen mit Belag in jeder Form, das kleine Küstenmädchen isst besonders gerne Obst, Quark und alles mit Ei.





Mein Mann stürzte sich auf Bacon & Eggs mit Würstchen nach Wahl und ich probierte mich durch sämtliche Käsesorten, um am Ende doch wieder dem Lachs zu verfallen :)



Der Kaffee stand gleich in einer großen Kanne auf dem Tisch und schmeckte uns fabelhaft, die leckeren Säfte waren mindestens ebenso gut. Für die Kinder bekamen wir extra eine Karaffe mit stillem Wasser und Gläser, die die kleinen Kinderhände gut halten konnten.



Das gesamte Frühstück hatte eine tolle Qualität! Alles war mit Liebe ausgesucht und unglaublich lecker zubereitet. Wir haben bestimmt anderthalb Stunden höchst abwechslungsreich geschlemmt und dabei den Flaneuren am Fördeufer zugeschaut. Mmmh, ich hätte noch viel länger dort bleiben können und kann es Euch nur empfehlen :)

***


Doch unsere Küstenkinder wollten sich bewegen, und so sind wir zum Buddeln und Toben an den Strand umgezogen. Mit Sandburgen bauen, Steine ins Wasser schmeißen, Stand-up-Paddler anfeuern und Yacht-Racer bewundern hatten wir auch dort eine tolle Zeit!




Ach, wie war das schön in der Herbstsonne! Wir kommen bestimmt bald mal wieder :)


***
Was unternehmt Ihr mit Euren Familien am Wochenende? Zieht es Euch auch nach draußen, und wenn ja, was macht Ihr? Ich freue mich über Eure Kommentare und Anregungen!

Sonnige Grüße vom Meer

Eure Küstenmami


Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit und mit Unterstützung des Kiek uts entstanden.
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen