Mittwoch, 22. Juni 2016

#Familienmoment Nr. 24: "Papa, sitz!" oder: Wie uns das Kind dressierte

 
Moin, Ihr Lieben!
 
Es ist Mittwoch und wieder Zeit für den #Familienmoment! Ich muss gar nicht mehr viel dazu sagen, oder?
Vielleicht ja nochmal kurz ;) Der #Familienmoment, das ist unser bzw. Euer festgehaltener Moment der Woche. Ein Moment, der so bezaubernd, lustig, erschreckend, traurig, nervig, erstaunlich, normal oder einzigartig ist, dass Ihr ihn einfach aufschreiben müsst, damit er nicht in Vergessenheit gerät. Für Euch selbst, und auch für uns - denn unten in den Kommentaren könnt Ihr Euch verlinken, so dass auch andere Euch finden.

Bitte verwendet den Hashtag #Familienmoment und setzt einen Backlink auf diese Seite. Das Logo könnt Ihr gerne mitnehmen! Alle Regeln stehen hier, und die Aktion findet alle zwei Wochen, immer am 2. und 4. Mittwoch eines Monats statt. Das nächste Mal ist also am 13. Juli - jetzt wisst Ihr Bescheid :)
 
***
Bei unserem #Familienmoment diese Woche haben wir uns, ehrlich gesagt, zuerst ganz schön erschrocken. Vor allem der Küstenpapi, der total verdutzt guckte. Das war aber auch ein Hammer, den unser zweieinhalbjähriger Küstenjunge da gebracht hat!
 
Ich habe Euch ja schon erzählt, dass unser großer Rabauke sich - mit einigen interessanten Ausnahmen - sprachlich rasant entwickelt. Zwei-, manchmal auch schon Drei- oder Vier-Wort-Sätze sind an der Tagesordnung. Besonders Zuhause redet unser Küstenjunge sehr gern und lernt mit großem Eifer neue Wörter, die er uns bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit vorführt.
 
Eine Schwäche jedoch hat er, und zwar bei der Konjugation der Verben: Er kennt nur den Imperativ, die Befehlsform. Das ist bei "Komm, Mama!" ja noch ganz süß. Doch neulich saßen wir am Abendbrottisch - oder besser gesagt, wir wollten uns setzen und essen. Denn erst wenn alle sitzen, darf angefangen werden. Mein Mann, der diesen Tisch immer liebevoll, aber fast nie vollständig deckt, holte noch etwas aus der Küche. Und noch etwas, und dann noch etwas. Die Kids und ich saßen schon, mit erhobenen Löffeln, denn wir hatten richtig Hunger. Ach was, ungeheuren Knast, von der vielen Bewegung bei unserem Ausflug am Nachmittag.
 
Aber mein Mann kam nicht an Land. Das ist nicht untypisch, denn irgendetwas fehlt immer. Eigentlich ist das auch nicht so schlimm, dann holt man(n) es eben bzw. wir warten einfach. Aber unser Küstenjunge war wirklich sehr hungrig. "Papa, Papa!" rief er. Da kam der Papa endlich. Fast schon ließ er sich auf den Stuhl nieder, da fiel ihm noch etwas ein, was unbedingt mit auf den Tisch musste. Mein Göttergatte erhob sich - aber da kam ein Schrei von rechts: "Papa, sitz!" ertönte es höchst energisch und wirklich laut.
 
Wir zuckten alle zusammen. Erschrocken ließ sich der Göttergatte auf den Stuhl fallen, nur um gleich darauf zu sagen: "Aber ich bin doch kein Hund!" Mit vorwurfsvollem Blick zu mir, aber ich hob die Hände. Ich war's ja nicht... "Papa, sitz!" erklang es abermals von der Seite, jedoch diesmal höchst zufrieden, fast gnädig. Wie zur Bestätigung, denn es hatte ja geklappt. In der Tat: Unser Küstenjunge hatte gesprochen, und seinem Befehl war Gehorsam geleistet worden.
 
Was soll man dazu noch sagen? Uns fiel nichts mehr ein. Deshalb fingen wir an zu essen.
Für unseren Küstenjungen ein Erfolgskonzept - er hat uns zur Genüge dressiert ;)
 
Und das Beste, oder sollte ich sagen das Schlimmste: Seitdem macht er das immer so.

 ***
Wer hat bei Euch in der Familie eigentlich das Kommando? Ich freue mich auf Eure #Familienmomente!
 
Habt eine schöne (Kieler) Woche!
 
Eure Küstenmami
 
 
Kleiner Hinweis: Aktuell läuft auf meiner Facebook-Seite noch das BLITZGEWINNSPIEL für die temporären Tattoos, mit denen Ihr Euren Kindern Eure Telefonnummer auf dem Arm befestigen könnt, falls sie bei Großveranstaltungen, am Strand oder im Tierpark mal verloren gehen. Die Dinger sehen süß aus und helfen in Notsituationen sehr. Viel Glück Euch allen!

Kommentare :

  1. Hihi, find ich super :D

    Bei uns hat sich so einiges in der Entwicklung des Krümelchens getan. Kleine Dinge, aber diese sind mir umso bewusster:
    http://glueckgibtsgratis.blogspot.de/2016/06/uber-nacht-verandert.html


    Liebe Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das sind ja RICHTIG viele kleine Dinge! Danke fürs Teilen, Du Liebe :)

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  2. Meine Kids sind ja schon etwas älter, aber wir schauen zusammen gerne Videos von vor ein paar Jahren, als sie die ersten Wörter und Sätze gesprochen wurden. Man vergisst das so schnell, deshalb sollte man solche Highlights unbedingt festhalten. Sei es auf Video oder eben wir du im Blog. Klasse! Dein Küstenjunge wird sich später freuen, wenn er es lesen kann ;o)

    Unser Familienmoment hat diese Woche mit sehr geduldigen Kindern, langem Warten und einem neuen Rekord zu tun: https://allesuntereinenhut.wordpress.com/2016/06/22/familienmoment-nr-2/

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Andrea,

      gelegentlich nehmen wir hier auch etwas auf Video auf - aber rein privat :) Ich habe gerade Deinen #Familienmoment gelesen: Du hast wirklich super geduldige Kinder, alle Achtung!!!

      Ich hoffe, Ihr konntet Euch gut erholen, viele liebe Grüße,
      Küstenmami

      Löschen
  3. Liebe Küstenmami,
    auch wir sind wieder dabei, aber dieses Mal etwas gemischt, es gibt einen Familienmoment mit Hasenbabys und einen Arbeitsmoment an der Ostsee!"Papa Sitz" ist einfach nur genial, ich hätte mich scheckig gelacht.
    Alles Liebe
    Conny alias Bärchenmama
    https://diebaerchenmama.wordpress.com/2016/06/22/familienmoment-hasen-und-meer/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooh, süße Hasenbabys! Mit Tierkindern kriegst Du mich immer ;) Und klar, die Mischung macht's - schön, dass Ihr so viel erlebt habt und Du das mit uns teilst!

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  4. "Papa, sitz!", haha, genial! Wir sind gerade dabei, dem kleinen Kaaskop seinen mitunter arg "bossigen" Ton abzugewöhnen. Leider antwortet der Papa manchmal zum Scherz mit "Ja, Chef!", aber dann kriegt er immer von mir eins auf den Deckel und weise ich meine beiden Kaaskop darauf hin, dass der kleine nicht der Boss ist...
    Bei unserem Familienmoment geht es diesmal um liebe Tanten: https://importkaaskop.wordpress.com/2016/06/22/unser-familienmoment-nr-24-lesestunde-mit-der-lieblingstante/

    Liebe Grüße aus Holland und viel Spaß auf der Kieler Woche!
    Kristine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die Kieler Woche läuft super und morgen gibt's dazu ein paar bunte Bilder hier auf dem Blog!

      Ihr habt wirklich eine liebe Tante + einen tollen Onkel; was für ein schöner Familienmoment :)

      Alles Liebe
      Eure Küstenmami

      Löschen
  5. Haha, das ist ja zu genial! ;) Jaja, die Befehlsform hat das Bilderbuchmädchen auch sehr gut raus. Und wir tanzen auch öfter mal nach ihrer Pfeife und denken uns dann in der Situation, ähm, Moment mal, sind wir hier nicht die Eltern? Ich sag nur soviel, bei uns lief Dienstag "Mascha und der Bär" auf dem großen Fernseher, während Mama und Papa Fußball auf dem kleinen Laptop gestreamt haben ;D
    Oh man, und ich hab es schon wieder verpasse mitzumachen. Dabei denke ich im Alltag ständig: Oh, das wär jetzt wieder so ein Familienmoment.
    So, der nächste Termin ist jetzt aber dick rot im Kalender eingetragen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, einfach in den Kalender eintragen ;) Aber hej, kein Stress: Du kannst auch einfach ein paar Tage später noch posten und hier verlinken, ganz wie Du magst!

      Viele liebe Grüße und weiter schönes Fußball-Gucken :D
      Deine Küstenmami

      Löschen