Mittwoch, 8. Juni 2016

#Familienmoment Nr. 23: Unsere kleine Bau(stein)meisterin



Moin, Ihr Lieben!
 
Schon wieder zwei Wochen rum - und Zeit für den #Familienmoment! Ihr wisst ja: Die einzigartigen, wunderbaren, witzigen, nervigen, nachdenklichen, bekümmernden, spannenden Augenblicke des Familienlebens aufschreiben und sich unten in den Kommentaren verlinken :) Die "Gebrauchsanweisung" gibt es hier, und schon geht's los:
Kinder sind absolut unvorhersehbar. Kinder machen, was sie wollen, nicht, was die Eltern sich ausgedacht haben. Sie handeln nach ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen. Entwickeln sich, so wie es ihnen passt, und nicht, wie im Lehrbuch vorgeschrieben. Lernen in ihrem eigenen Tempo - wenn man sie lässt. Und lassen sollte man sie unbedingt; dann kann es nämlich ganz plötzlich gehen:



So bei unserem Küstenmädchen. Was ist der Klassiker in jedem Kinderzimmer, was darf beim Kinderspielzeug nicht fehlen? Richtig: Bausteine bzw. Bauelemente, oder für die Kleinsten Stapelmöglichkeiten wie Stapelbecher und -türme.

In meiner Kindheit hatte ich Bausteine en masse, in allen Farben, Formen und in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Türme bis unter die Decke habe ich damit gebaut, Häuser, Burgen, Landschaften, ein Zuhause für alle meine Kuscheltiere.

Das kleine Küstenmädchen hingegen hat sich bislang nie für Bausteine interessiert. Die wurden höchstens mal in den Mund gesteckt, um dann - bäh! - wieder ausgespukt zu werden. Im Gegensatz dazu baute der Küstenjunge schon frühzeitig und mit wachsender Begeisterung. Unsere Lütte hingegen - nee, kein Gedanke daran, obwohl sie dem großen Bruder sonst alles nachmacht. Na gut, umgeschmissen hat sie seine Türme manchmal, natürlich nicht zu seiner Freude. Aber von (Wieder-)Aufbauen war nie die Rede.



Und jetzt auf einmal: Wir kommen aus dem Dänemark-Urlaub zurück, in dem der Große seine Liebe zu Leuchttürmen entdeckt hat. Da hier Zuhause zumindest keiner vom Wohnzimmerfenster aus zu entdecken ist, kompensiert er das mit dem Bauen von Leuchttürmen. Nicht nur aus Bausteinen, sondern aus allem, was er hat; auf Instagram habe ich Euch ja schon ein Bild davon gezeigt.

Und unser Küstenmädchen macht plötzlich nicht nur mit - sie baut völlig alleine! Am Montag, als nur wir zwei Zuhause waren, schaue ich ins Wohnzimmer. Und da sitzt sie, zufrieden schnatternd, vor sich einen fertig aufgebauten Leuchtturm! Natürlich in ihrer eigenen Variante, jedenfalls was die Reihenfolge der aufeinander getürmten Holzklötze betrifft, aber das ist ja so was von egal. 



Seitdem gibt es kein Halten: Es wird getürmt und gebaut, was das Zeug hält. Sie hat total Spaß dabei, ist froh und stolz über ihre neu erlernte Kunst! Und ich als Mami gleich mit!

Und was hält der Küstenjunge davon? Nix natürlich, außer dass er die Gelegenheit zum Rollentausch ergreift: Er schmeißt ihre Türme einfach wieder um :)

***
Was ist Euer #Familienmoment? Schreibt ihn auf, macht ein Bild, setzt einen Backlink zu diesem Post und schaut auch gerne mal bei allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern rein! Die findet Ihr in den Kommentaren, wo Ihr Euch bitte auch selber verlinkt ;)

Am 22. Juni gibt's übrigens den nächsten #Familienmoment, und dann wieder am 13. Juli - immer jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat.

Es grüßt Euch herzlich

Eure Küstenmami

Kommentare :

  1. Ohhhh! Ich weiß, dass sich insbesondere mein Mann auch schon auf diesen Moment freuen wird! Der ist absolut begeistert von allem, was man irgendwie "bauen" kann.
    Ein schöner Moment und ich stelle es mir total niedlich vor, wie euer kleines Küstenmädchen da so sitzt und munter vor sich hin baut <3

    Unser #Familienmoment war lange erwartet, wurde schon einmal in einem anderen #Familienmoment angekündigt und hat sich für uns extrem seltsam angefühlt! :) http://kiwimama.de/schoen-seltsam-familienmoment/

    Viele liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Steffi, Deinen Mann kann ich gut verstehen, der Küstenpapi baut hier auch super gerne mit den Kids :)

      Toll, das Euer #Familienmoment so gut geklappt hat! Doch ich kann nachvollziehen, warum sich das merkwürdig angefühlt hat...mutig und richtig klasse von Euch, auch von Kiwi's Oma!!!

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  2. Liebe Küstenmami,
    das klingt super. Meine Tochter ist bestimmt auch nicht weit davon entfernt. Ausgestattet sind wir - natürlich - schon :D
    Erstmal hat sie das Wasser für sich entdeckt.
    Unser Familienmoment:
    https://mamasweltblog.wordpress.com/2016/06/08/wasser-fuer-die-goetter-unser-familienmoment/
    Liebe Grüße,
    Joey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Joey, klasse, ein "Wassermoment" :) Deinen Bericht habe ich total gerne gelesen - wieviel Spaß und Lebens- äh Wasserfreude daraus hervor sprüht!

      Ganz liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  3. Liebe Küstenmami,
    ich lese deine Familienmomente jedes Mal, frag mich nicht, warum ich noch nie einen geschrieben habe, obwohl ich die Idee soooo toll finde! Also hier ist dann unser erster Familienmoment:
    https://diebaerchenmama.wordpress.com/2016/06/08/familienmoment-kleine-wasserratte/
    Bei uns geht es wie bei Mamas Welt auch um Wasser!
    Ganz lieben Gruß
    Conny alias Bärchenmama
    PS. Bis Freitag?! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärchenmama, willkommen beim #Familienmoment! Wie schön, dass Du dabei bist!!! Eure Idee mit dem Baden draußen werde ich mal aufgreifen - oder wir hüpfen gleich ins Meer ;)

      Liebe Grüße und gerne bis Freitag!
      Küstenmami

      Löschen
  4. Oh wie schön! Ein toller Moment! Ein weiterer Schritt in die Selbständigkeit. Sie werden so schnell groß und immer autonomer. Das ist o schön zu beobachten.
    Bei uns geht es um modische und reinliche Ereignisse sogar mit Videobeweiß :-)
    http://www.neverlookedsobeautiful.com/2016/06/reif-fur-den-laufsteg-und-fit-fur-die.html
    Liebste Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Videobeweis - das ist mal was Neues hier :))) Und ein schickes und reinliches Kind, das doch toll - ich hoffe, das bleibt die nächsten 16 Jahre so ;)

      Liebste Grüße zurück!
      Deine Küstenmami

      Löschen
  5. Ach toll, Türme bauen geht immer! Der kleine Kaaskop hat sich nie was aus Holzbausteinen gemacht, nur Duplo (oder Tomatendosen) hat er gerne gestapelt, als er etwas älter war.
    Zu unserem Familenoment geht es hier: https://importkaaskop.wordpress.com/2016/06/08/unser-familienmoment-nr-23-schneckenjagd/

    Liebe Grüße aus Holland,
    Kristine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, ein "Schneckenmoment" ;) Das kenne ich, die kommen hier auch viel zu oft zu Besuch und naschen unseren Küstenkids die leckersten Früchte weg. Tipps werden gern entgegen genommen!

      Viele liebe Grüße aus dem Norden
      Küstenmami

      Löschen
  6. Mein erster #Familienmoment. =) Gleich mit Familie und Herzensfamilie. So eine schöne Initiative und Freude, die glücklichen Momente des Alltags nachzukosten.
    https://mehrfamilienblog.wordpress.com/2016/06/08/familienmoment/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Nadine, und schön, dass Du dabei bist!!! Du beschreibst echt eine tolle Familienzeit, und das mit den drei Sprachen finde ich spannend und fabelhaft :)

      Herzliche Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  7. Hallo Küstenmami!

    Hier ist auch noch mein Beitrag von Mittwoch:

    http://sonjasbesonderewelt.blogspot.co.at/2016/06/familienmoment-nr-4.html

    Bei uns geht es diesmal ums Blumengießen. ;-)

    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Sonja, danke, was für ein süßer Familienmoment!
      Blumengießen ist hier auch sehr beliebt :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Küstenmami

      Löschen