Mittwoch, 22. April 2015

topElternblogs: Wir sind dabei!

 
Hallo Zusammen,
 
heute möchte ich Euch ein Blogverzeichnis vorstellen: topElternblogs.
 
Dort durfte ich Küstenkidsunterwegs gerade vorstellen - schaut gerne mal rein und schenkt mir mit einem Klick Euer Herz, wenn Euch mein Blog gefällt!
 
***
Wozu gibt es eigentlich Blogverzeichnisse? Blogverzeichnisse listen Blogs auf bzw. stellen diese vor und verlinken sie. Sie dienen dazu, all die tollen Blogs, die es hierzulande gibt, auch zu finden. Blogverzeichnisse helfen Bloggern außerdem, einen größeren Bekanntheitsgrad bzw. eine größere Leserschaft zu erreichen. Die Sache ist also für alle von Nutzen :)
 
Wie der Name schon sagt, hat sich topElternblogs auf Blogs von und für Eltern bzw. im weiteren Sinne "Familienmenschen" spezialisiert. Dabei geht es hauptsächlich um Aspekte des Familienlebens, aber nicht nur - Eltern haben schließlich auch andere Themen ;) topElternblogs würdigt also die Vielfalt des Familienlebens - das macht es ja auch spannend, andere Mami-, Papi-, Omi-, Opi- und Patentantenblogs zu lesen :) Aber auch wenn man keinen Blog hat, kann man bei diesem Portal mitmachen - es gibt dort z.B. eine Seite zum Meinungsaustausch zu Familienthemen.
 
***
Auf topElternblogs kann man auch an Blogparaden teilnehmen, d.h. man schreibt Beiträge zu einem bestimmten, oft kontroversen Thema - entweder auf seinem Blog oder in den Kommentaren - und wird dann ebenfalls verlinkt. Ebenso gibt es eine Rubrik für Interviews mit erfahrenen Bloggerinnen und Bloggern; das kann gerade für Blog-Neulinge interessant sein. Darüber hinaus hält topElternblogs viele allgemeine Tipps rund um das Bloggen parat, z.B. zu Themen wie "soziale Netzwerke" oder der Frage "Was ist Affiliate Marketing?"
 
***
Möchte man seinen eigenen Blog bei topElternblogs vorstellen, sollte man in Erfahrung bringen, wann dies möglich ist, denn aktuell öffnet das Portal nur quartalsweise - und dann auch nur für eine Woche - neuen Blogs seine Pforten. Es gilt also, diesen Zeitpunkt nicht zu verpassen.
 
Das Verfahren ist allerdings relativ einfach:
 
1.) Im ersten Schritt wird man gebeten, das entsprechende Badge (d.i. eine Grafik, die anzeigt, dass man mitmacht) in den eigenen Blog einzubinden. Bei mir findet Ihr diese in der rechten Seitenleiste :)
 
2.) Als zweites füllt man ein Formular mit einigen Grunddaten und einer kurzen und möglichst ansprechenden Beschreibung des eigenen Blogs aus. Etwas schwierig bei diesem Punkt gestaltet sich gelegentlich das Hochladen eines Bildes für den Blog. Dies scheint aber eine Frage des gewählten Datei-Formats zu sein. Meiner Erfahrung nach klappt es eher mit *.png-Formaten als mit *.jpg-Dateien.
 
3.) Als letztes klickt man auf den Bestätigungslink in der Email, die an die Adresse gesandt wird, die man angegeben hat.
 
Fertig! Ich habe festgestellt, dass es etwas dauern kann, bis die Präsentation des eigenen Blogs online ist - aber topElternblogs erhält ja aufgrund des oben angegebenen Verfahrens auch viele Anmeldungen in kurzer Zeit.
 
 
***
Wie oben schon gesagt, ist Küstenkidsunterwegs dort jetzt auch zu finden - und ich würde mich über Euer Herz riesig freuen!
 
***
Habt Ihr schon mal von topElternblogs oder anderen Blogverzeichnissen gehört? Welche besucht Ihr - auf welchen seid Ihr angemeldet?
 
Einen sonnigen Nachmittag wünscht Euch
 
Eure Küstenmami
 
 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen