Samstag, 5. Dezember 2015

WMDEDGT: Ein Familiensamstag im Advent

 
Hallo Zusammen,
 
gut, dass wir einen Adventskalender haben! Der sagte mir nämlich gleich heute Morgen, dass wieder der 5. und damit WMDEDGT ist :)
 
Einige von Euch kennen das ja schon, weil wir da schon mehrmals mitgemacht haben: WMDEDGT steht für "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" und bedeutet Tagebuchbloggen mit vielen Einblicken in unser Familienleben.
 
Die Idee dazu hatte Frau Brüllen, und da wir voll im vorweihnachtlichen Countdown auf das Fest des Jahres zusteuern, bekommt Ihr auch hier, ebenso wie bei meinen neuesten Fragen zum Liebster Award, ein Weihnacht-Special. Viel Spaß damit und Euch allen ein schönes 2. Adventswochenende!
 
***
Mein Tag beginnt wie immer mitten in der Nacht. Allerdings nicht so wie Ihr denkt ;)
 
 
Denn dieser Nikolaus ist mir nicht im Traum erschienen, sondern trat schon gestern Abend etwas verfrüht, dafür aber umso eindrucksvoller bei der Weihnachtsfeier des Sportvereins auf :) 
 
Dementsprechend bin ich erst kurz vor Mitternacht im Bett, hätte aber auch gleich wachbleiben können. Denn das kleine Küstenmädchen will mit mir ihre eigene Weihnachtsfeier abhalten - um 00:11, um 02:13, um 04:23 und dann nochmal um 05:06 Uhr. Halleluja!
 
Um 07.00 Uhr machen wir die Augen wieder auf. Sieben! Das ist ja fast wie Ausschlafen :) Wir sind wohl alle nochmal eingeschlummert, und das hat gut getan. Ebenso wie das Kuscheln im Bett. Ein Muss, jeden Morgen! Danach ab ins Bad und auf den Wickeltisch, denn wie immer wollen oder vielmehr müssen unsere zwei kleine Küstenkinder gewickelt und gewaschen werden, nicht nur im Advent.
 
 
Beim Familienfrühstück um kurz nach acht wird es dagegen schon weihnachtlicher: Wir machen die erste Kerze nochmal an. Schon wieder eine Woche um - habt Ihr auch das Gefühl, dass die Zeit rast, besonders jetzt vor Weihnachten? Das Adventsfrühstück verläuft relativ friedlich, nur das Eigelb ist heute Brösel- statt Essobjekt.

08.52 Uhr. Nachdem die Kleckerorgie beseitigt ist, spielen wir mit den bereits
ausgepackten Puzzleteilen aus dem Adventskalender. Die liebt der Küstenjunge, denn darauf sind die aktuell von ihm favorisierten Tierarten zu entdecken. Ich glaube, ich stelle Euch das ganze Puzzle nochmal vor, wenn es an Tag X vollständig ausgepackt ist!
 
 
Oh, schon 9:14 Uhr! Wir mummeln uns alle warm ein, denn draußen pfeift ein stürmischer Wind über die Ostsee. Wir fahren wieder zu einem Weihnachtsmarkt. Letztes Wochenende waren wir auf Schloss Hagen, wo es uns richtig gut gefallen hat. Diesmal geht es auf ein altes schleswig-holsteinisches Gut, das mitten auf dem Land zwischen Eckernförde und Kiel liegt. Von dort kann man auch gleich einen Tannenbaum mit nach Hause nehmen... Ihr, die Ihr hier aus der Gegend sein, wisst Ihr schon, welches ich meine? Viel mehr verrate ich nämlich noch nicht, denn mein ausführlicher Bericht folgt demnächst ;)
 
 
11:46 Uhr. Nach einem wunderschönen Bummel über den Weihnachtsmarkt und einer denkwürdigen Treckerfahrt (demnächst mehr) mit gefühlt Tausend "Trecka, Trecka!"- und mehreren Hundert "Bagga, Bagga!"-Ausrufen machen wir uns auf den Heimweg. Inzwischen funktioniert es ganz gut, dass der Küstenjunge auf der Rückfahrt sein Bilderbuch anguckt und wir nur ca. 50 bis 100 Mal "Das ist ein Bär", "Das ist eine Maus" und "Wo ist die Kuh?" sagen müssen. Ein Kinderspiel! Das kleine Küstenmädchen hingegen nutzt die Zeit nochmal zum Schlafen. Kraft tanken fürs Mittagessen - mit nur einem Zahn ist Kauen schließlich schrecklich anstrengend!
 
13:26 Uhr. Der Mittagsschlaf klappt trotzdem. Yeah! Vor allem ich habe ihn bitter nötig.
 
 
15:43 Uhr. Danach fällt uns das Aufstehen nicht so leicht. Weil das Mittagessen reichlich ausgefallen ist, gibt's nachmittags nur einen schnellen Adventsimbiss mit Mandarinen, Obstbrei und ein paar Nüsse für uns Große, dann wird es auch schon dunkel draußen. So früh! Ich liebe ja den Dezember wegen der Advents- und Weihnachtszeit, doch die Dunkelheit müsste meinetwegen nicht sein.
 
Allerdings gibt uns das Gelegenheit, die Lichterkette im Treppenhaus anzuschalten, das sorgt jedesmal für große, staunende Kinderaugen. Warum das unser #Familienmoment der Woche ist, habe ich hier beschrieben. Übrigens, macht Ihr nächsten Mittwoch mit? Ich würde mich riesig freuen! Ist ganz einfach; wie es geht, steht hier.
 
 
Ein Highlight wartet noch: Das tägliche Türchenöffnen des Adventskalenders für den Küstenjungen. Das machen wir bewusst immer erst nachmittags, weil wir dann richtig schön Zeit haben und gleich mit dem Inhalt spielen können.
 
Nach dem oben Gesagten könnt Ihr schon ahnen, dass ein weiteres Puzzleteil ansteht; doch für unseren noch nicht Zweijährigen ist die Überraschung jeden Tag neu. Er hat natürlich gecheckt, dass da etwas kommt - aber was? Das Staunen und die Freude sind jedesmal echt sehenswert und lassen mein Mamaherz aufgehen. Und wie schnell er anschließend zu den schon vorhandenen Puzzleteilen flitzt, um das neue anzulegen! Fast bedaure ich es, für das kleine Küstenmädchen keinen Adventskalender gemacht zu haben, auch wenn sie erst acht Monate alt ist. Aber nächstes Jahr!
 
Die Zeit bis zum Abendbrot vergeht schnell, denn wir spielen mit dem Puzzle, dem kleinen Fühlbuch für das Töchterchen und kugeln allesamt über den Wohnzimmerboden. Eigentlich sollten das ja meine Rückbildungsübungen werden...tsja. Doch mit den Zwergen zu toben und zu kuscheln macht so viel mehr Spaß ;) Ein paar Bauchübungen schaffe ich trotzdem.
 
18:02 Uhr. Schwupps, schon wieder ist die Zeit um. Schnell Abendbrot machen, dazu gleich mal die Weihnachts-Kuschel-Rock CD anschmeißen. Das macht gute Laune, jedenfalls bei den musikliebenden Kids und mir ;)
 
 
Wir essen von dem unglaublich leckeren Käse vom Meierhof Möllgaard, den wir vom Weihnachtsmarkt mit nach Hause nehmen durften. Der Meierhof aus Hohenlockstedt ist übrigens Teil der Käsestraße Schleswig-Holstein, die hier im Norden rund 30 Käsemanufakturen verbindet. Da machen wir im Sommer sicher mal eine Rundtour und probieren uns durch!
 
19:20 Uhr. Nach dem Abendbrot kommen alle Spielsachen in die große Spielzeugkiste, damit beginnt immer das Ins-Bett-Geh-Ritual. Jetzt sind aber auch alle müde. Komisch, ich auch ;)
 
Doch wenn unsere Küstenkinder schlafen, fahre ich gleich noch zu Freunden, die ihrerseits fleißig Kinderklamotten aussortiert haben, die wir übernehmen dürfen. Vielleicht noch eine späte Tasse Wintertee? Und dann mal früh(er) ins Bett? Drückt mir die Daumen, dass mein kleines Mädchen mich heute Nacht (mehr) schlafen lässt!
 
***
Einen wunderschönen 2. Advent Euch allen! Schaut gerne Montag wieder rein, da lade ich Euch zu einem tollen Ausflug ein!
 
Alles Liebe
 
Eure Küstenmami
 
 
PS: Wollt Ihr keinen Post mehr verpassen? Dann folgt mir einfach via Email oder auf Facebook!
 


Kommentare :

  1. Weisst du ob diese Aktion im Januar weiter geht?
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das weiß ich leider nicht, hoffe es aber stark :) Frag doch ansonsten mal direkt bei Frau Brüllen nach!

      Löschen
    2. Das wäre Schade. Finde ich eine tolle Aktion. Mache ich. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

      Löschen
    3. Ja, wie gesagt, ich hoffe auch sehr, dass es weitergeht und habe keine gegenteiligen Anzeichen entdeckt ;) Oder meintest Du den #Familienmoment? Der geht auf jeden Fall weiter :)

      Löschen
    4. Oh super, aber ich meinte das WM...

      Löschen
    5. Alles klar, dann ist Frau Brüllen die richtige Adresse.

      Löschen