Freitag, 30. Januar 2015

Meine Hormone und die (Bauch-)Maus in Rosa



Hallo Zusammen,
ich glaube, jetzt haben sie mich endgültig gepackt. Wer? Die Hormone, natürlich. Genauer gesagt: Die Schwangerschaftshormone. Oder: Die „Wir bekommen ein Mädchen“-Hormone. Das müssen ganz besondere sein. Warum? Als ich gestern im Kinderzimmer hockte und die neu gekauften Kleidungsstücke für die kleine Bauchmaus auspackte, schmunzelte mein Mann. Ich sah ihn an. Tatsächlich schmunzelte er nicht nur, er grinste! Ich guckte fragend, da wies er auf den Haufen Klamotten: „Sieh doch selbst…“.
Ich sah – und plötzlich sah ich es: Ich sah Rosa. Und Pink. Und Tief-Lila. Blümchen, Schleifchen und Rüschen sowieso. Neulich, in meinem Post zum One Lovely Blog Award hatte ich es ja bereits angedeutet – ich hatte zuvor schon einige Teile in Rosa oder Rosé erstanden und mich ein bisschen über mich selbst gewundert. Aber da dachte ich noch, es wäre ein einmaliger Ausrutscher gewesen…
Und jetzt – jetzt habe ich noch mehr Kinderkleidung gekauft, und wieder in besagten Farben. Das kann kein Zufall mehr sein!


Autsch!!! Das war nicht nur ein Ausrutscher – ich bin voll auf die Fresse geflogen!!! Oder in die Falle getappt? In die „Wir bekommen ein Mädchen, und Pink ist soooo süß“-Falle…
„Aber Pink/Rosa/Lila ist doch wirklich süß, oder?!“ werden jetzt einige von Euch flöten, äh, sagen. Ja, Ihr habt recht, es ist süß, oder kann es zumindest sein, wenn es nicht zu geballt daher kommt. Nur war ich bislang keine „pinke" Mami. Das heißt, ich habe schon als Kind eher praktische Sachen in Blau, Braun und Beige getragen. Einfach, weil meine Mami auch so war. Seitdem ich erwachsen bin, mag ich es vielleicht ein bisschen verspielter – aber Pink war bislang einfach nicht meins, und es war völlig (!) klar, dass ich nie eine „pinke“ Mami werden würde.


Eigentlich…und nun? Ich bekomme ein Mädchen (yeah) und finde die zuvor so geächteten Farben und all den Rüschen-Glitzer-etc.-Klimbim tatsächlich süß! Supersüß!!!
Oha. Ist das jetzt schlimm? Nein, keineswegs. Na ja, jedenfalls, wenn mein rosa Rausch so lange anhält, bis die neuen Klamotten von der Bauchmaus getragen werden können – und ich sie dann immer noch süß finde. Bloß werde ich dann naturgemäß nicht mehr schwanger sein…Ich habe dann also andere Hormone…und was dann?  Was sagen die dann zu den neuen Farben? O weh, was, wenn ich dann wieder „ganz die Alte“ bin, zumindest hinsichtlich meines Farbgeschmacks? Mein Mann fände das sicher gut, aber was machen wir mit den vielen schönen Klamotten?

Zumindest haben wir das Kinderzimmer nicht rosa gestrichen. Jedenfalls noch nicht. Und die Sachen vom „großen“ Bruder wird die kleine Maus auch auftragen müssen. Hauptsächlich immerhin. Damit  tröste ich mich – und auch meinen Mann, der keinerlei „pinke“ Hormone in sich trägt. Die neuen Sachen sind ja quasi nur dazugekauft, als Ergänzung zum Vorhandenen, zum Kombinieren. Dann ist das Pink auch nicht so massiv, meine ich…
Allerdings habe ich gerade gestern erst mit einem neuen (natürlich!) rosafarbenen Prinzessinnenteppich (mit Glitzerkrönchen!) fürs Zimmer des kleinen Mäußchens geliebäugelt…
Hilfe!!! Wie schaffe ich es, den nicht zu kaufen?
***
Ihr lieben anderen hormongesteuerten Mamis da draußen: Was tun? Welche „pinken“ Erfahrungen habt Ihr gemacht? Ich freue mich auf Eure liebevollen, spöttischen, ätzenden und immer hilfreichen Kommentare!

Einen schönen Abend
Eure Küstenmami

PS: Dani von http://gluckeundso.de/ und Frau Raufuss von http://kalinchens.de haben unter dem Hashtag #Hormonediekeinerbraucht zu einer Blogparade zum Thema "Schwangerschaftshormone und die Folgen" aufgerufen. Das passt natürlich wie die Faust auf's Auge und ich verlinke hier und hier gleich mal :)
 
 

Kommentare :

  1. Hi,
    ich bin keine Mädelsmutter und mit pink kann ich auch gar nix anfangen, aber denke, du mußt das auf dich zukommen lassen. Ich würde das Kinderzimmer neutral halten, denn wer weiß, ob dein Mädchen nicht irgendwann Piraten cooler findet. Meine NIchte hatte als Baby auch hin und wieder rosa an und fand es irgendwann total doof.

    Hier gibt es kein Pink im Haus, weil ich es auch nicht mag und ich glaube eine Tochter in pinker Farbe, dass wäre für mich echt ein Graus gewesen.

    Schönes Wochenende
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen! Ich wollte anfangs auch kein Pink für meine Maus. Aber da kommt man einfach nicht drum herum :-) Und nun geht sie in die Schule und so langsam kommen auch wieder andere Farben in den Schrank. Du kannst deinem Mann also sagen, er brauch nur "etwas" Geduld ;-)
    Übrigens finde ich das Maus-Mützchen einfach zum verlieben! Das hätte ich sicher auch gekauft!
    Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Viola! Ja, dem Mützchen konnte ich einfach nicht widerstehen ;) Dazu gehört das Halstuch, das wollte ich kombinieren.

      Liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen