Montag, 3. April 2017

5 Ideen, wie Ihr den Frühling zusammen mit Euren Kindern mit allen Sinnen entdecken könnt

5 Ideen, wie Ihr den Frühling zusammen mit Euren Kindern mit allen Sinnen entdecken könnt Frühjahr Kinder Eltern draußen draussen unterwegs Sinneseindrücke Förderung fünf schmecken riechen hören sehen fühlen

Moin, Ihr Lieben!
 
Der Frühling ist da! Auch hier im Norden ist es mittlerweile richtig warm geworden, und überall grünt es. Unsere Küstenkinder freuen sich riesig über jeden Sonnenstrahl und über jede Blume, die ihren Kopf aus der Erde steckt.

Wie jedes Jahr im Frühjahr entdecken auch wir Erwachsenen die Natur mit den Kindern neu. Wie die Vögel singen! Wie das duftet! Ich muss gestehen, dass ich das, seit ich Kinder habe, ganz anders und viel intensiver wahrnehme als früher. Denn unsere Lütten sind gerade draußen so aufmerksam und bemerken einfach jeden Regenwurm, der sich aus der Erde kringelt. Und sie jubeln über jeden noch so kleinen Käfer, das ist einfach faszinierend. Findet Ihr das auch?

Dann ab nach draußen mit Euch! In diesem Beitrag stelle ich Euch 5 Ideen vor, wie Ihr zusammen mit Euren Kindern und Euren fünf Sinnen den Frühling entdecken und genießen könnt.

Viel Spaß dabei!
 
***

5 Ideen, wie Ihr den Frühling zusammen mit Euren Kindern mit allen Sinnen entdecken könnt

Eigentlich ist es ganz einfach: Ihr schnappt Euch Eure Kinder und geht raus in die Natur. Der eigene Garten ist toll, aber ein kleiner Stadtpark oder ein Waldstück tun es genauso. Die dicken Schneeanzüge braucht Ihr nun nicht mehr, doch es ist von Vorteil, wenn Ihr Euch und Eure Kids wetterfest anzieht. Am wichtigsten ist jedoch, dass Ihr die Augen und Ohren aufsperrt, die Nase in die Luft reckt und bereit seid, den Frühling mit allen Sinnen in Euch hinein zu lassen!
 
Und so geht das:
 
1. Den Frühling sehen: Beobachten, was da alles wächst
 
Erst haben die Zweige der Bäume und Sträucher nur winzige grüne Spitzen, dann drängen sich die Knopsen hervor und plötzlich sind die ersten kleinen Blätter da! Den Fortschritt in der Natur kann man von Tag zu Tag beobachten, und sei es auch nur am Strauch an der Straßenecke.

Vielleicht könnt Ihr aber auch zu Hause im Garten in einer geschützten Ecke, auf dem Balkon oder der heimischen Fensterbank gemeinsam mit den Kindern etwas anpflanzen und beobachten, wie es Stück für Stück wächst. Wir ziehen z.B. jedes Jahr Tomaten vor und pflanzen Zucchini, sobald das Wetter es zulässt.

*
2. Den Frühling hören: Die Vögel belauschen
 
Das fängt schon an, wenn man morgens das Fenster öffnet. Denn da zwitschern Amsel, Drossel, Fink & Co bereits, was das Zeug hält. Auch kann man sie richtig gut hören, weil der Rest der Welt noch relativ still ist. Und mit Kindern steht man ja bekanntlich (viel zu) früh auf ;)

Noch mehr Spaß macht es, wenn man gemeinsam mit den Kids in den Wald geht, selbst ganz leise ist und lauscht. Dann hört man auf einmal nicht nur Vogelstimmen, sondern auch alle möglichen anderen Frühlings-Geräusche. Und wenn man geduldig sitzen bleibt und sich nicht bewegt, kann man mit etwas Glück die Vögel und andere Tiere des Waldes auch sehen!

*
3. Den Frühling fühlen: Die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut genießen
 
Jetzt hat die Sonne schon ein bisschen Kraft! Lasst sie Euch auf die Nase scheinen und genießt die frühlingshafte Wärme. Doch das Eincremen nicht vergessen, gerade, wenn Ihr um die Mittagszeit herum draußen seid!

Die Sonne lockt auch auch die verschiedensten Tiere aus dem Winterschlaf und ihren Quartieren hervor. Lasst eine Raupe oder einen Käfer über den Finger krabbeln, das finden Kinder ungeheuer spannend. Danach natürlich vorsichtig ins Gras zurücksetzen!

*
4. Den Frühling riechen: Frische Frühlingsluft schnuppern
 
Wie riecht die Erde, wenn sie aus dem Winterschlaf erwacht? Welche Düfte liegen morgens in der Luft, wie verändert sich der Geruch im Laufe des Tages? Auch die ersten blühenden Tulpen und Narzissen haben schon einen starken Eigenduft.

Ihr könnt mit Euren Kindern auch Düfte raten spielen: Einfach mal die Augen schließen, sich zum nächsten Blumenbeet oder blühenden Strauch führen lassen und schnuppern: Welche Pflanze ist das jetzt? Danach abwechseln!
 
*
5. Den Frühling schmecken: Frühlingsgemüse und Eis, das auf der Zunge zergeht

Kauft mit Euren Kindern leckeres, regionales und saisonales Gemüse, gerne auf dem Wochenmarkt, der ohnehin tolle Sinneseindrücke bietet. Es gibt jetzt bereits frischen Spinat und Lauch, Ende April/Anfang Mai beginnt die Spargelernte. Danach haben auch Möhren, Radieschen, Kohlrabi, Mangold, Erbsen, Blumenkohl, Wirsing, grüne Bohnen, Gemüsezwiebeln, Frühkartoffeln sowie viele Blattsalate Saison. Anschließend kocht Ihr zusammen! Mmmh, das schmeckt...

Genauso wie das erste Eis des Jahres, das nur so auf der Zunge zergeht. Das muss sein, auch wenn es natürlich nicht sooooo gesund ist wie das Gemüse :) Wenn Ihr Euer Eis in der Sonne essen könnt, ohne zu frieren - dann, ja dann ist der Frühling wirklich da!
 
***
So, und jetzt raus nach draußen, habt ganz viel Spaß! Wie entdeckt Ihr mit Euren Kindern den Frühling?

Ahoi, ich wünsche Euch einen sonnigen Tag!

Eure Küstenmami


Gefällt Euch mein Artikel oder der ganze Blog? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir doch auf Facebook, InstagramPinterest oder per E-Mail. Ich freue mich!


Kommentare :

  1. Da sind klasse Ideen dabei :) Danke dafür! Wir haben letztens auch unsere Lieblingsideen gesammelt und vielleicht hast du ja auch mal Lust, vorbeizuschauen: http://natuerlich-kindgerecht.it/kinder-fruehling-lass-uns-was-pflanzen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, liebe Silvia, da habt Ihr ja ordentlich was angepflanzt :)

      Löschen
  2. So schöne Ideen! Vielen Dank für die Anregungen. Meistens ist man so im Alltagstrott vertieft, dass man auf die naheliegendsten Dinge nicht kommt. Was schade ist, denn häufig sind es die Schönsten!

    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch! Unsere Lütten haben gerade an den kleinen Sachen Freude; es braucht überhaupt nicht viel, um sie glücklich zu machen.

      Viele liebe Grüße vom Meer
      Küstenmami

      Löschen
  3. Danke für die kleine Reise in den Frühling der Sinne. Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, liebe Rosa! Ich wünsche Dir einen wunderschönen Frühling!

      Löschen
  4. Frühling, ganz klar meine liebste Jahrezeit! Meine Tochter ist jetzt schon was größer. Aber ich hoffe, ihr auch meine Begeisterung für die kleinen Dinge am Wegesrand mitgegeben zu haben.
    Trotzdem schade, dass ich erst jetzt so tolle Familienblogs wie Deinen kennenlerne!
    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für das Kompliment - doch es ist nie zu spät ;) Wenn Du magst, stöber doch einfach mal im Archiv. Oder z.B. in meinem Bücherboot, da sind auch Empfehlungen für ältere Kids mit dabei! Und ich bin sicher, Du als Naturbegeisterte hast Deiner Tochter ganz viel mitgegeben...

      Liebe Grüße vom Meer
      Küstenmami

      Löschen