Mittwoch, 1. März 2017

Gastbeitrag: 5 Tipps zum Geld sparen beim gesunden Familieneinkauf

Gastbeitrag: 5 Tipps zum Geld sparen beim gesunden Familieneinkauf Einkaufen Familie kostengünstig gesund bio
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Während wir an Dänemarks Westküste vom Sturm fröhlich durchgepustet werden und viele spannende Ausflüge unternehmen, habe ich hier wieder etwas Neues zu lesen für Euch.
 
Fragt Ihr Euch auch, wie Ihr Euch und Eure Familie gesund ernähren und zugleich beim Familieneinkauf etwas sparen könnt? Dann hat die wunderbar gesundheitsbewusste Healthy Lena genau die richtigen Tipps für Euch! In ihrem Gastbeitrag zeigt sie, wie Ihr mit etwas Planung den Großeinkauf für Eure Familie gut und kostengünstig wuppt.
 
Viel Spaß beim Lesen - und beim Essen später natürlich auch ;)

***
Hallo, ich bin Lena!

Als kreatives Ventil, um meine Leidenschaft für gesunde Ernährung und Kochen mit der Welt zu teilen, rief ich 2014 meinen Blog ins Leben. Mit meinen alltagstauglichen und günstigen Rezepten möchte ich nicht nur zeigen, wie einfach es ist, sich vegan zu ernähren, sondern auch dich dazu inspirieren, die vegane Ernährung einmal auszuprobieren. Es lohnt sich! In Bremen geboren (ich bin und bleibe typisch norddeutsch) wohne ich seit 1 ½ Jahren nun in Berlin und genieße dort das bunte Hauptstadtleben. Wenn ich nicht am bloggen bin, mache ich gerne Yoga oder entspanne bei einem Spaziergang an der Spree.

Dich interessieren mehr Artikel dieser Art? Healthy Lena
ist ein persönlicher veganer Food & Lifestyleblog, der sich mit allen Themen in Bezug auf einen pflanzlichen und nachhaltigen Lifestyle beschäftigt. Genau diese Abwechslung ist es, die den Blog so besonders macht und die Vielfalt des veganen Lebens beweist. Auf dem Blog findest du neben gesunden und günstigen Rezepten auch mehr zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit & Fitness, Fair Fashion und Nachhaltigkeit.

*
Gastbeitrag: 5 Tipps zum Geld sparen beim gesunden Familieneinkauf Einkaufen Familie kostengünstig gesund bio

5 Tipps zum Geld sparen beim gesunden Familieneinkauf

Der wöchentliche Familieneinkauf kann schon mal zur Herausforderung werden: Die Kinder quengeln, der Magen knurrt und der Einkaufszettel liegt zu Hause auf dem Küchentisch. Da kann es schon mal vorkommen, dass viele Lebensmittel ungeplant im Einkaufswagen landen und die hohe Rechnung an der Kasse einen kurz nach Luft schnappen lässt. Damit der nächste Familieneinkauf nicht nur etwas entspannter, sondern auch deutlich günstiger wird, gibt es ein paar Tipps, die man beachten sollte.

1. An die Einkaufsliste halten

Um beim Einkaufen Geld zu sparen, empfiehlt es sich nicht nur vorher ein festes Budget festzulegen, sondern auch, sich eine genaue Einkaufsliste zu machen. Im Supermarkt sollte man sich dann genau daranhalten, um Spontankäufe zu vermeiden. Natürlich können neben den gesunden Basics auch ein paar Süßigkeiten auf der Liste stehen. Wenn man diese aber bewusst aufschreibt, reduziert sich die Menge der Naschereien aber automatisch. Wer dazu neigt, den Einkaufszettel zu Hause zu vergessen, der kann es mal mit einer digitalen Einkaufs-App probieren.

2. Auf Angebote achten

Für Schnäppchenjäger kommen die wöchentlichen Angebote wie gerufen. Vor dem Einkauf macht es daher Sinn, die Prospekte auf mögliche Rabatte durchzusehen und sich diese auf der Einkaufsliste zu notieren. Lebensmittel, die sich lange halten, kann man auf diese Weise gut auf Vorrat einkaufen und z.B. im Keller lagern. Vieles kann man auch einfrieren, um es vor dem Verderben zu bewahren.
 
Gastbeitrag: 5 Tipps zum Geld sparen beim gesunden Familieneinkauf Einkaufen Familie kostengünstig gesund bio

3. Basislebensmittel aus dem Discounter

Gesunde Basislebensmittel kann man durchaus im Discounter kaufen. Mittlerweile haben diese selbst Bio-Obst und -Gemüse im Angebot. Wenn man sich hier an die Basics hält, kann man den Preis seines Wocheneinkaufes deutlich reduzieren.

4. Dem Wochenmarkt einen Besuch abstatten

Auch auf dem Wochenmarkt gibt es großes Sparpotenzial. Wenn man hier regional und saisonal einkauft, kann man gute Schnäppchen machen. Gerade kurz vor Marktschluss können hier gute Angebote zustande kommen.

5. Großeinkauf einmal die Woche

Auch, wenn es verlockend ist, immer mal wieder ein paar Kleinigkeiten einzukaufen, finanziell ist es sinnvoller, einmal die Woche einen Großeinkauf zu erledigen. Die Lebensmittel, die man nur frisch bekommt oder die sich nicht so lange halten, kann man natürlich nachkaufen. Generell sollten Spontankäufe aber die Ausnahme darstellen.
 
***
Vielen lieben Dank für Deine Tipps, Lena! Die werde ich gleich mal ausprobieren, denn natürlich wollen wir auch hier in Dänemark preisgünstig einkaufen und lecker und gesund essen.
 
 Wie haltet Ihr das mit dem Familieneinkauf? Habt Ihr weitere Tipps für mich?
 
Eure Küstenmami
 
 
PS: Wenn Ihr jetzt schon ein bisschen was über unseren Urlaub erfahren wollt, folgt mir doch auf Facebook sowie Instagram! Dort poste ich zwischendurch immer mal wieder Fotos und Ausflugserlebnisse von uns ;)

Kommentare :

  1. Wodurch genau spart man denn an einem Großeinkauf? Oder die Sache mit den Schnäppchen aufm Wochenmarkt leuchtet mir auch nicht ein. Wichtiger ist doch zB Kilo und Literpreise zu vergleichen, haltbare Sachen zu kaufen und nur die Mengen, die man auch verbraucht. Viele Sachen wie Brot oder Marmelade lassen sich auch gut selbst machen statt teuer fertig zu kaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Brot backen wir auch gerne selber! Ansonsten finde ich Lenas Antwort ganz plausibel(s.u.); beim Großeinkauf arbeite ich meist nur die (lange) Liste ab, anstatt mich zu unnötigen Kleinigkeiten-Käufen verleiten zu lassen ;)

      Löschen
  2. Das Sparpotential bei einem Großeinkauf liegt vor allem daran, dass es viele Lebensmittel günstiger gibt, wenn man sie in größerer Menge kauft. Außerdem gibt es den Nachteil, dass man bei vielen kleineren Einkäufen immer hier und da noch etwas kauft, das vielleicht gar nicht benötigt wird und dieses Risiko beim Großeinkauf minimiert wird. Natürlich handhaben das nicht alle so, aber das kommt schon häufig vor. Die Schnäppchen auf dem Wochenmarkt entstehen meist kurz vor Marktende. Da werden die Preise nochmal gesenkt und dadurch lässt sich dann sparen. Aber Preise vergleichen ist natürlich immer wichtig! Das waren ja nur ein paar Tipps, es gibt noch viel mehr ;) Deinen Tipp mit dem Selbermachen finde ich super! Ich handhabe es genauso, dass ich viele Dinge einfach selbst mache ;) Natürlich fehlt vielen aber die Zeit dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ähnlich, Lena! Und danke für den Tipp mit dem Einkauf kurz vor Marktende, das war mir noch gar nicht so bewusst. Außerdem muss ich mich jetzt nicht mehr schlecht fühlen, wenn wir auf dem Wochenmarkt mal wieder spät dran sind - es hat ja alles einen Sinn ;)

      Löschen
  3. Nach Angeboten ausschauzuhalten ist ja quasi schon Preisvergleich ;)...
    Uns ist es wichtig möglichst regional zu kaufen, was aber auch nicht immer klappt. Wochenmarkt gibt es bei uns im Ort nicht. Dafür einen Hofladen, den wir mindestens 2x im Monat, bestenfalls 4x, einen Besuch abstatten. Alles was es dort nicht gibt, wird dann im Supermarkt geschaut.
    Beim Milchbauern um die Ecke kaufen wir regelmäßig unregelmäßig ein... Dies ist für uns mit einem leicht größerem Aufwand verbunden, daher schauen wir immer wieder neu, wie wir es integriert bekommen. Für uns besteht auch schon keine Ladenöffnungszeit mehr ;-).
    Drogeriesachen kauf ich gerne auf Vorrat bei Angeboten, das lohnt sich und da kann die Haushaltskasse doch merklich geschont werden.

    Brot wird beim Lieblingsbäcker gekauft(kleiner Familienbetrieb mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis) oder wenn genug Zeit ist selber gemacht. Bei Pizza ist uns aufgefallen, dass geschmacklich für uns nur selbermachen günstig ist und wir wissen was drin bzw. drauf ist... :-)
    Wir haben den Fleischkauf so weit zurückgeschraubt, dass da auch bewusster Einkauf günstiger ist.

    Es ist immer sinnvoll sich selbst zu überprüfen, ob man evtl. in einen Bequemmodus (bei mir definitiv der Milchkauf) gerutscht ist oder wo man noch etwas einsparen kann.

    Vielen Dank für den tollen Artikel!

    Yvonne van Brakel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hofläden sind total super, dort bekommt man oft qualitativ hochwertige Ware zu kleinen Preisen :) Gerade jetzt im Urlaub haben wir einen ganz tollen entdeckt, ich glaube, ich erzähle demnächst mal mehr darüber!

      Löschen