Mittwoch, 2. November 2016

Vom Kinderwunsch: Ich warte auf Dich, mein Baby

 
Moin, Ihr Lieben!

Heute habe ich wieder einen nicht so ganz leichten, aber wichtigen Blog-Artikel für Euch. Die Überschrift verrät es schon: Es geht um das Thema Kinderwunsch, bzw. den (noch) unerfüllten Kinderwunsch.

***
Ja, tatsächlich, den kann man auch beim dritten Kind noch haben! Denn ich glaube, Ihr wisst oder ahnt zumindest, dass wir uns ein drittes Kind wünschen. Trotz oder gerade wegen des Verlusts unseres kleinen Küstenminis, das uns im Frühjahr viel zu früh wieder verlassen hat...  

Wir sind sehr glücklich und zutiefst dankbar für unsere wunderbaren, putzmunteren Küstenkinder, unseren 'großen' Küstenjungen und das kleine Küstenmädchen. Dennoch ist da noch ein Platz frei in unserer Familie, ein Platz für ein weiteres kleines Wesen, das wir so unglaublich gern im Arm halten und auf seinem Weg ins Leben begleiten würden.

Eigentlich denke ich, dass wir nur geduldig sein müssen und vielleicht schon bald wieder hoffen dürfen. Doch manchmal, des Nachts, überfallen mich Zweifel und eine unglaubliche Sehnsucht. Dann quellen die Gefühle aus mir heraus, und ich will nichts, als dieses Baby, das es noch gar nicht gibt, erst in und dann auf meinem Bauch spüren und es halten und lieben.

In einer solchen Nacht ist dieser Brief entstanden, ein Brief an "unser" Baby...
 
***
Hallo mein Liebes, mein liebes Kleines, mein Baby.

Du hast noch keinen Namen, eigentlich "gibt" es Dich noch gar nicht, aber ich habe schon von Dir geträumt. Neulich erst wieder. Es war eine komische, fast schon fröhliche Situation: Du, so klein Du noch warst, bist tatsächlich auf meinen Rücken geklettert, hast mir frech über die Schulter geguckt und ganz schelmisch gegrinst. Wie ein kleiner Affe hast Du auf mir gesessen!
 
 Und dann wieder lagst Du in meinem Arm, die Augen geschlossen. Nur Dein Mund hat kleine Saugbewegungen gemacht, so als ob Du im Schlaf nuckelst. Du sahst so glücklich und zufrieden aus, mein kleines Mädchen. Ja, in meinen Träumen bist Du ein winziges süßes Mädchen, unglaublich schön und rosig.
 
Den Traum von Dir hatte ich zu einem Zeitpunkt in meinem Zyklus, an dem ich gar nicht schwanger gewesen sein konnte. Und dennoch war ich mir sowohl nachts als auch am nächsten Morgen sicher: Du bist irgendwo da draußen. Komisch, nicht wahr? Ausgerechnet ich denke so etwas! Ich, die ich sonst die Rationale und Vernünftige bin, und mein Herz oft, vielleicht zu oft festhalten muss.

Doch jetzt, ein paar Tage später, bin ich schon wieder unsicher: Ist es so, wie ich geträumt habe? Wird es jemals so sein? Wartest Du auf uns, so wie wir auf Dich warten? Kommst Du zu uns, wenn Du dazu bereit bist, wenn wir dazu bereit sind?
 
Verzeih, mein Baby, ich bin wie ein schwankendes Rohr im Wind, meine Gefühle gehen auf und ab. Sind das die Hormone? Den einen Tag fühle ich mich leicht und zuversichtlich, den nächsten steinschwer, als ob er kaum zu schaffen wäre. Dann verliere ich die Hoffnung, dann weiß ich nicht mehr ein noch aus, nicht mehr wohin mit meinen Gefühlen. Nur eins weiß ich ganz sicher: Dass ich Dich will.
 
Denn ich warte auf Dich, mein Baby. Manche werden sicher sagen, dass Warten nichts bringt oder dass wir ja noch gar nicht lange warten. Objektiv betrachtet stimmt das sicher, doch subjektiv kommt es mir wie eine Ewigkeit vor. Und, vernünftig oder nicht, ich kann es nicht ändern: Ich warte.

Ich weiß nicht, ob Du nochmal kommst. Zu uns kommst, meine ich. Ich weiß nicht, ob ich je das Glück haben werde, Dich im Arm zu wiegen, Dich zu spüren, meine Nase in Deinem Haar zu vergraben und Deinen unendlich süßen, unvergleichlichen Duft einzuatmen.
 
Ich weiß nicht, ob ich Dich jemals halten, Dich trösten, Dich nähren und in den Schlaf begleiten darf. Ich weiß nicht, ob Du meine Geduld auf die Probe stellen, meine Kraft an ihre äußersten Grenzen treiben und mein Leben erneut durcheinander wirbeln wirst.
 
Ich weiß nicht, ob Du unser verlorenes Baby bist, unser kleines Küstensternchen, das doch wieder zurück kommt, oder ein Teil von ihm oder jemand ganz anderes. Ich glaube eher Letzteres, weil ich denke, dass jeder Mensch und jede Seele einmalig ist, zu seiner Zeit. Aber wissen kann ich es nicht.
 
Ja, ich warte auf Dich, obwohl ich noch nicht mal weiß, wer Du bist. Obwohl ich Dich nicht kenne. Nur eine Ahnung von Dir habe ich. Aber an der halte ich fest, an die klammere ich mich, an schlechten Tagen, in schwachen Stunden, wenn ich fast vom Glauben abfalle. Vielleicht ist es auch nur ein Wunsch, eine Sehnsucht, meine Sehnsucht, meine unendliche Sehnsucht, die mich hoffen lässt: Es gibt Dich. Und vielleicht, oh vielleicht auch für uns.
 
Mein Baby. Mein geliebtes, ersehntes Baby. Bitte komm zu uns. Bitte lass Dir nicht mehr allzu viel Zeit; ich weiß nicht, ob wir sie noch haben. Ich verspreche Dir, ich werde nicht perfekt sein, ich werde keine perfekte Mutter sein. Aber ich werde gut für Dich sorgen und für Dich da sein, was auch geschieht. Und ich werde Dich lieben, unendlich lieben. Wir alle werden Dich lieben, wer immer Du bist. Du wirst es richtig gut bei uns haben.
 
Ich warte auf Dich, mein Baby. Ich weiß nicht, ob Du jemals kommst. Aber ich kann nicht aufhören, auf Dich zu warten.
 
Deine Mami

***
Könnt Ihr mich verstehen? Könnt Ihr mir Mut machen? Wenn Ihr mögt, freue ich mich über ein paar liebe Worte.

Und macht Euch keine Sorgen: Hier im Norden ist das Wasser manchmal kalt, aber ich kann schwimmen; das wisst Ihr von mir.

Habt einen guten Tag, so gut es irgend geht!

Eure Küstenmami

Kommentare :

Lena von family4travel hat gesagt…

Liebe Katja, ich wünsche euch viel Glück und Erfolg beim Warten auf eure Nummer drei! :) Ich erinnere mich gut, wie sehnlich ich auf unseren Großen gewartet habe. Nummer zwei war bei uns eine Punktlandung, nachdem sich der Kinderwunsch wieder eingestellt hatte, und danach war für uns klar, dass wir komplett sind. Aber wenn man diese Gewissheit nicht hat, bzw. weiß, dass es weitergehen soll - dann kann ich mir gut vorstellen, dass es schwierig ist, geduldig zu bleiben. Ich drücke euch die Daumen!!

Paleica hat gesagt…

oh du meine güte was für ein berührender text. ich habe tränen in den augen. ich wünsche dir von herzen, dass dein baby zu dir kommt <3

Klimm Sandra hat gesagt…

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute und ich kann euch verstehen. Ich habe auch 3 Kinder. Allerdings war ich 5 mal schwanger. Ich bekam ein Kind, dann war ich nur kurz schwanger, dann kam meine Tochter und dann wünschten wir uns das dritte Kind und ich verlor es in der 12 Woche. Und dann war da auch dieser Platz. Mittlerweile sind meine Kinder 21,18 und 13. Wie du siehst dauerte es auch etwas mit unserem dritten Schatz. Ich wünsche euch das Beste, Sandra aus dem Sommerzimmer

diebaerchenmama hat gesagt…

Hallo liebe Küstenmami,
während ich schreibe tropfen mir ein paar Tränen übers Gesicht. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich dich verstehen kann und ich bin mir sicher, dass in unserem Kosmos eine kleine Seele nur darauf wartet, in dir zu leben zu beginnen.
Alles Liebe Conny

Inga - Mama in Hamburg hat gesagt…

Awwww, ich bin ja nur noch am Heulen, wenn ich hier was lese. Erst der Familienmoment, jetzt das hier. Dein Brief an das Baby ist wunderschön und ich wünsche euch so sehr, dass es mit dem dritten Kind bald klappt. <3

Christiane Herrmann hat gesagt…

Toll wie du deine Gefühle in Worte gepackt hast! Vielen macht es Mut, wenn sie wissen, dass man mit seinen Gefühlen nicht allein ist. Ich kann dies sehr gut nachvollziehen, wir haben 7 lange Jahre auf unser erstes Kind gewartet und dann wurde es uns doch noch geschenkt ( und Nr. 2 drei Jahre später)

Zwischen Windeln und Wahnsinn hat gesagt…

Liebe Katja, ich kenne dieses Gefühl zu gut, dieses Warten, ob man nach dem Verlust doch noch einmal Glück haben wird... Aber das wirst Du. Ganz bestimmt.

Das Schlimme ist, dass man sich gerade in solch einer Situation, wenn der Wunsch so intensiv ist, total verrückt macht und einen das Gefühl beschleicht, dass es nie wieder klappen wird. Und mit Druck klappt es tatsächlich meistens nicht.

Versucht Euch zu entspannen und schon bald wird der Moment da sein, in dem Du wieder ein kleines Zauberwesen unter Deinem Herzen trägst.

Ich wünsche Euch ganz viel Glück und alles Liebe!

Nadine

Anonym hat gesagt…

Liebe Katja! Das kleine, rosige Küstenbaby wird kommen. Ganz sicher. Wir haben auch nach unseren beiden Mädels fast schon die Hoffnung auf unsere Nummer 3 aufgegeben. Nach 2 Sternchen haben wir dann aber endlich unseren Minimann bei uns gehabt. Und dann kam auch noch die Zwergin, unser Bonusmädchen bei uns an. Ich drücke euch die Daumen, dass euer Wunsch ganz bald in Erfüllung geht! Liebe Grüße! Bettina von Sonne hoch Viet

Nadine vom Mehrfamilienblog hat gesagt…

Liebe Katja,
deinen Wunsch nach einem weiteren Kind kann ich total gut verstehen. Für mich ist diese Zeitschrift eine wunderbare Möglichkeit, die eigenen Gedanken und Gefühle kreisen zu lassen und irgendwie auch zur Ruhe zu kommen. Vielleicht ja auch für dich. Online zu lesen, nur Text, keine Bilder, aber wichtiger Inhalt: http://unserweg.com/index.php?id=406
Nadine vom Mehrfamilienblog

Anonym hat gesagt…

Ein sehr rührender Text. Alles gute für euch! Auch wir mußten unseren ersten Schatz zu den Sternen ziehen lassen und die Sehnsucht nach einem baby war danach unendlich groß. Es klappte danach wieder schnell und unsere Tochter ist jetzt 8 monate :-) alles gute für euch und dass ihr bald zu fünft seid!

Anonym hat gesagt…

Wunderschön geschrieben!
Mir fehlen einfach die Worte.
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen

Nätty hat gesagt…

Liebe Küstenmami, der Text hat mich sehr bewegt. Berührend so offene Gedanken zu lesen. Ich wünsche dir von Herzen, dass dein Baby sich bald auf den Weg macht, damit du es in den Armen halten kannst :*

Anonym hat gesagt…

Ich verfolge deinen Blog so gerne, du schaffst es, dass ich meine Gefühle in deinen wiederfinde. Es ist so nervenaufreibend, traurig, einfach unbeschreiblich, wie der Wunsch nach einem weiteren Kind unsere Köpfe und vor allem Herzen auf Trab hält. Und auch wenn es an sich das schönste Thema der Welt ist, so ist es doch leider immer wieder von solch negativen Gedanken überschattet.
Ich bin mir sicher, dass auch noch ein weiteres Kind den Weg zu euch findet, setzt das kleine Wesen aber nicht unter Druck, ebenso wenig wie du dich. Das kleine Wunder wird kommen, aber bestimmt sucht es auch sich einen perfekten Moment aus. So war es zumindest bei uns, ist mein Gefühl. <3 Herzliche Grüße, Nadine

Mamamulle hat gesagt…

Ich drücke dich!!! <3 So ein schöner Brief.

Nora Amala Bugdoll hat gesagt…

Wow was für tolle Worte, welch ein berührender Brief.
Ich hoffe, dass du nach der Dunkelheit der Nacht, die Gewissheit wieder gefunden hast. Ich ringe hier gerade um Worte, um von dem warmen Gefühl des "Es ist richtig" zu berichten und der Gewissheit, dass da ein Baby ist, dass auf dich wartet. Sehnsucht ist eine starke Kraft, eine grandiose Emotion. Sie kann schmerzen - aber vor allem kann sie uns ganz vieles zeigen und eröffnen, durch das hinsehen (wie du es mit dem Brief grandios getan hast) und dem einfühlen, was dahinter steht. Das enge Ziehen und Schmerzen der Sehnsucht ist eine Aufforderung, noch weiter zu schauen und dorthin zu sehen, wo sie uns hin leitet und wo alles gut ist, auch wenn die von uns gestellten Glücklich-sein-Bedingungen noch nicht erfüllt sind. Ok. Ich fürchte, das war kryptisch. (wenn dich interessiert, was ich versuchte, auszudrücken, können wir ja mal auf Facebook chatten- guck mal einfach nach Nora Amala B.)
Also wie auch immer: ALLES GUTE!
Lieben Gruß, Nora

Nicole Mutschall hat gesagt…

Du hast mich zu Tränen gerührt, wunderbare Worte, die alles ausdrücken. Ich verstehe dich sehr sehr gut, das auf und ab der Gefühle, die Unsicherheit, aber auch die Hoffnung.
Ich denke an dich und schicke dir jegliche positive Energie, denn dieser Wunsch wird auch uns irgendwann erfüllt werden! ❤
Liebe Grüße
Nicole

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke für Deinen lieben Kommentar und das Daumen-Drücken, das nehme ich sehr gerne an!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Ach danke, wie lieb von Dir!!!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Es tut mir sehr leid, dass Ihr zwei Eurer Kinder verloren habt, liebe Sandra. Doch Deine Geschichte macht mir auch Mut, weil es dann doch noch geklappt hat. Vielen lieben Dank dafür!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Oh, Du Liebe, fühl Dich umarmt!!! Ich hoffe so sehr, dass Du recht hast!

Ganz liebe Grüße zurück
Deine Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Bitte entschuldige, Du Liebe! Es ist nur einfach so aus mir rausgeflossen; ich wollte nicht, dass Du und alle hier weinen! Das nächste Mal warne ich vor... Danke für Deine guten Wünsche <3

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Ja, das ist EIN Grund, warum ich es aufgeschrieben und dann auch veröffentlicht habe. Ich glaube, es geht vielen Menschen so, vielleicht mehr, als man so denkt, und sie sollen wissen, dass sie nicht alleine sind.

Wie schön, dass Euer Warten sich gelohnt hat und Eure Träume in Erfüllung gegangen sind!!!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke, liebe Nadine, dass Du uns Mut machst!!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Vielen Dank für die gedrückten Daumen, auch Du machst mir Mut! Ich freue mich sehr für Euch, dass Ihr Euren Minimann und dann noch das Bonusmädchen in die Arme schließen konntet, und hoffe, dass Eure Sternchen in Frieden ruhen.

Alles Liebe
Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke für den Tipp, ich schau mal rein!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Es tut mir so leid um Euer Sternenkind, aber zugleich freue ich mich sehr für Euch, dass Ihr jetzt Eure kleine Tochter habt! Lieben Dank für Eure guten Wünsche <3

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

DANKE <3

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Du Liebe, ganz herzlichen Dank! Wir hoffen auch so sehr, dass unser Baby noch kommt...

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke, das hast Du toll beschrieben, es ist tatsächlich sehr nervenaufreibend. Wir versuchen, den Druck rauszunehmen, aber der Wunsch ist einfach sehr stark.

Alles Liebe für Euch!
Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Vielen Dank, wie lieb von Dir!
Und die Umarmung gebe ich gerne zurück <3

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Doch, ich verstehe, was Du meinst. Danke für Deine lieben Worte!

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Lieben Dank, Nicole, die positive Energie spüre ich schon bei Deinem und all den anderen lieben Kommentaren hier. Ihr seid toll; schön, dass Ihr da seid!!!

Ganz liebe Grüße
Deine Küstenmami

Hanni hat gesagt…

Ja das stimmt....es geht mehr Frauen so als man denkt. Jedes 7. Paar hat Probleme "normal" ein Baby zu bekommen. Schrecklich. Gibt die Hoffnung nicht auf. Das kleine Seelchen wird den Weg zu euch finden.
Liebe Grüße
Hanni

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke für's Mutmachen, liebe Hanni <3 Nein, wir geben nicht auf!!!

F. W hat gesagt…

So ein schöner Text <3 :,( Auch ich habe Ende September ein Sternchen ziehen lassen, es war unser 4.Wunschkind :(( ich wünsche mir nix mehr als schnell wieder schwanger zu werden, aber mein Körper spinnt seit dem Sternchen total, hab ich das Gefühl. Jetzt November noch nicht mal ein Eisprung gehabt und Periode lässt deshalb auf sich warten :( kann deine Sehnsucht so gut nachvollziehen! Ich wünsche dir alles Liebe und wünsche dir hoffentlich schnell ein gesundes und glückliches Baby <3 Liebe Grüße

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke, wie lieb von Dir! Ach, das tut mir so leid, dass Ihr Euer 4. Wunschkind habt ziehen lassen müssen... und dass der Körper nach einer Fehlgeburt durcheinander ist, kenne ich gut. Doch ich kann Dir Mut machen: Das wird wieder.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es bald wieder klappt, und wünsche Euch alles Gute!!!

Viele liebe Grüße
Küstenmami

Jana hat gesagt…

Ich kann es sogar ganz und gar nachvollziehen und das ohne jemals schwanger gewesen zu sein. Ich bin mit einer wunderbaren Frau verheiratet und für mich ist schon seit vielen Jahren klar, dass ich keine leiblichen Kinder will. Ich möchte Zwergen ein Zuhause geben die eh schon auf unserer komischen Welt alleine sind. Vor drei Jahren haben wir uns dafür entschieden einen kleinen 2 jährigen Jungen von meiner Arbeit aufzunehmen. Nach all dem bürokratischen Akt War eigentlich endlich nach 6 Monaten alles geklärt und doch sollte es anders kommen. An meinem 27 Geburtstag erfuhren wir, dass das zuständige Jugendamt sich für eine andere Familie für unseren Zwerg entschieden hat. Für mich brach eine Welt zusammen und ich verstand die Welt nicht mehr.
Heute hielt diese zeit die sich in meiner Erinnerung viel länger anfühlt da ich immer noch oft an den kleinen Zwerg denke viel länger an, als es wirklich war. Denn nur 4 Wochen später kam der Anruf, ob wir bereit wären ein noch ungeborenes Kind ein Zuhause zu geben. Natürlich sagten wir sofort ja und mittlerweile ist unser kleiner Engel schon 28 Monate bei uns.

Im Sommer sollten wir ihren leiblichen Bruder bekommen alles War Zuhause fertig und wir warteten doch auch hier hat das System am ende mal wieder anders entschieden.
Es ist so unfassbar schwer sich immer wieder mit ganzem Herzen zu freuen und sich darauf einzustellen als Familie zu wachsen, wenn es dann doch wieder so ganz anders kommt.
Seit gestern müssen wir uns große Sorgen um unseren Engel machen, denn die machtspiele der Behörden nehmen auf das kindeswohl mal wieder keine Rücksicht. Wir werden kämpfen und gewinnen aber es ist schwer und es lehmt einen sehr. Denn eigentlich wollen wir wachsen und endlich ein Geschwisterkind doch ob wir uns all das weiterhin wagen ist nicht leicht.

Ich fühle diese große Sehnsucht nach einem weiteren Kind und gleichzeitig ist die Angst so erdrückend.

Ich wünsche euch alles gut und drücke euch fest die Daumen.

Immer mit der Hoffnung denken und das gute lenken, dann wird alles möglich.

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Oha, was für eine Geschichte, ich kann gut nachvollziehen, wie nervenaufreibend und herzzerreißend das ist. Vielen lieben Dank für's Teilen und gebt nicht auf! Ich drücke Euch fest die Daumen für ein Geschwisterkind!!!

Alles Liebe
Küstenmami

Jana hat gesagt…

Vielen lieben dank.

martamam.net hat gesagt…

Hallo Du Liebe, bin gerade über Instagram hier "hereingeweht". Und ich muss sagen, ich verstehe Dich. Wir haben inzwischen unsere Nr. 3 und wir haben nicht lange darauf warten müssen. Aber ich hatte in der Zeit zwischen unserem Entschluss, es noch einmal zu versuchen, bis zum positiven Schwangerschaftstest, auch so meine Zweifel. Ich war mir nicht sicher, ob es noch einmal so gut klappen würde wie die beiden Male vorher. Mir war auch klar, dass dieser Wunsch unerfüllt bleiben könnte und dass ich mich zu meinem beiden Mäusen freuen wollte. Trotzdem habe ich mir damals ganz viele Gedanken gemacht, was sein würde, wenn aus meinem dritten Kinderwunsch nichts wird. Wahrscheinlich wären wir trotzdem glücklich geworden, aber irgendwie wäre da auch eine Leere in mir zurück geblieben. So irrational das klingen mag, denn natürlich hatte ich schon zwei gesunde Kinder und viele haben mich damals auch irritiert gefragt, wozu wir noch ein drittes wollen? Wir hätten doch schon einen Jungen und ein Mädchen. Als wäre das ein Argument.... Aber mir wurde tatsächlich die Frage gestellt, warum ich denn noch mehr will? Und ich habe keine Antwort darauf gehabt. Ich konnte dem nur meinen Kinderwunsch entgegen setzen und sagen, so etwas ist eben eine Herzensentscheidung, eine Frage der Sehnsucht und eine Frage des "Sich-noch-nicht-komplett-Fühlens". Mehr war es nicht. Aber eben auch nicht weniger. Heute haben die skeptischen Fragerinnen von damals auch ein drittes Kind. Lach.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir noch ganz viele Störche über dem Haus. :-) Lieben Gruß, Martamam

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke, Du Liebe, auch für die gedrückten Daumen! Ja, es ist einfach ein tiefer Herzenswunsch... wir wären überglücklich, wenn es nochmal klappen würde! Und vielleicht hilft der Storch, von dem ich neulich auf Instagram berichtet habe, ja tatsächlich ein bisschen ;)

Ganz liebe Grüße
Küstenmami

donnerwort hat gesagt…

Ich kann das sehr gut nachvollziehen - schön geschrieben!
Ich bin auch mit einer Katja verheiratet, und auch wir warten seit längerer Zeit vergeblich auf ein drittes Kind. Wir fühlen uns einfach noch nicht komplett. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!
Ich wünsche Euch, daß Ihr sie auch nicht aufgebt und drücke uns allen die Daumen! :)
(Nun versuche ich's zum dritten Mal - wenn dann hier drei ähnlich lautende Kommentare von mir auftauchen, lösche gern zwei davon.)

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke, das ist lieb, ich drücke mit! Nein, aufgegeben wird nicht und ich hoffe so sehr, dass bald ein kleines 3. Wunder zu Euch und auch zu uns kommt.

Alles Gute und ganz liebe Grüße vom Meer
Katja, die Küstenmami

Kommentar veröffentlichen