Montag, 3. Oktober 2016

Das Beste draus machen

Wintertasse
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Jetzt ist Oktober und damit definitiv Herbst. Der Herbst bringt jede Menge tolle Dinge mit sich: Bunte Blätter an den Bäumen, raschelndes Herbstlaub auf dem Boden, klare, kalte, blitzeblaue Tage, Kastanien, Kürbissuppe und wunderbar duftende, wärmende Herbsttees. Er bringt aber auch Regenwetter, frühe Dunkelheit, zunehmende Kälte... und das bedeutet das Ende der Blumen, das Ende des Lichts und das Ende des Sommers.
 
Mir als Sommerkind setzt das ganz schön zu; ich habe es einfach lieber hell, warm, und sonnig - eben sommerlich. Die Widrigkeiten der kalten Jahreszeit mag ich nicht, schon mal gar nicht, seit ich Mami bin. Noch im Dunkeln aufstehen, meine Küstenkinder in dicke Klamotten stecken und im Matschwetter den schweren Geschwisterwagen über die mit Pfützen übersähten Waldwege schieben... bbrrrr.
 
Doch ich habe beschlossen, mich davon nicht unterkriegen zu lassen. Nicht den Kopf hängen zu lassen, (möglichst) nicht zu jammern, sondern einfach das Beste draus zu machen.
 
Für eine Mami von zwei kleinen Küstenkindern ist das sowie ein gutes Motto ;) Also mache ich es gleich zu meinem Monatsmotto im Oktober!
 
 
 
***
Und das geht so:
 
* Wenn es morgens beim Aufstehen noch dunkel ist, mache ich nicht nur das Licht, sondern auch eine Kerze an - die spendet Wärme.
 
* Wenn ich müde ins Bad wanke, lächle ich dem Spiegel zu - vielleicht lächelt ja jemand zurück!
 
* Wenn ich vor dem Frühstück schon friere, hole ich meine kuschelige Lieblingsstrickjacke aus dem Schrank - und freue mich, dass ich sie wieder tragen darf.
 
* Wenn ich auch vormittags noch keinen Appetit habe, mache ich mir eine Milch warm - und meinen Küstenkindern auch.
 
* Wenn mir beim Kinderwagenschieben vor Kälte fast die Hände abfallen, leiste ich mir einen wunderbar warmen, schafsfell-gefütterten Muff - und gönne mir einen Cappuccino to go.
 
* Wenn der Herbstwind draußen braust, gehen wir erst recht raus - und genießen es, ihn uns am Strand um die Nase wehen zu lassen.
 
* Wenn die Blumen nicht mehr blühen und der Himmel grau ist, sammeln wir bunte Blätter - und basteln farbenfrohe Herbstdeko.
 
* Wenn es Hunde und Katzen regnet, spannen wir unsere Regenschirme auf, ziehen die Gummistiefel an - und spielen "wer-in-die-meisten-Pfützen-springt".
 
* Wenn wir durchgefroren von draußen rein kommen, machen wir den Kamin an, kuscheln uns davor - und trinken den besten Schoko-Tee ever.
 
* Wenn der Bauch kalt ist, die Heizung zickt und alles schief läuft, koche ich mein #Seelenfutter: Pasta Bolognese - das hilft immer.
 
* Wenn der Eismann (für den Nachtisch) nicht mehr kommt, machen wir Bratäpfel im Backofen - und laden die Nachbarn dazu ein.
 
* Wenn ich abends kalte Füße habe, ziehe ich die Leuchtturmsocken an - und lächle beim Gedanken an meine liebe Nachbarin.
 
* Wenn meine Küstenkinder nicht einschlafen können, weil nachts der Wind ums Haus weht, singe ich ihnen Lovis' Wolfslied vor oder das "Schiffchen über's Meer" - das lieben wir alle.
 
* Wenn die Abende lang und dunkel sind, veranstalten wir Spieleabende mit Freunden oder schmeißen das Heimkino an - es gibt so viele schöne Filme, die ich noch nicht gesehen habe.
 
* Wenn ich trotz des guten Vorsatzes mal jammere, lese ich diesen Post hier - und lächle über mich selbst ;)
 
***
Wie macht Ihr das Beste draus? Verratet mir Eure Tipps und Tricks - ich probiere sie gerne aus! Und schaut mal bei der wunderbaren Monatsmotto-Aktion der lieben Sonja vorbei - dort findet Ihr viele weitere Inspirationen!
 
Alles Liebe und einen wunderschönen Oktober
 
Eure Küstenmami

Kommentare :

  1. Rumpelstilzchen 2.04. Oktober 2016 um 13:47

    Wunderschön gesagt!! Dasselbe meint eine Karte (aus dem Handel), die ich bei mir aufgestellt habe:
    "Es gibt so viele Wege zum Glück.
    EINER IST, AUFHÖREN ZU JAMMERN!"
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin, das hört sich gut an! Ich finde ja, Jammern hat auch manchmal seine Berechtigung - wenn man danach aufhören und die Dinge anpacken kann ;)

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  2. Oh, das sind sehr gute Pläne! Ich krieg ja eher so nach Weihnachten die Krise, wenn es noch so lange dauert, bis der Frühling kommt. Aber gegen Herbst-Abende vor dem Kamin habe ich auch nichts! ;-)
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst die Zeit im Januar/Februar? Ja, das kann ich verstehen, da ist dann auch schon lange Winter... ich hoffe einfach, dass wir dann ein paar schöne Schnee-Tage haben, kalt, aber klar und sonnig :)

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen