Mittwoch, 19. Oktober 2016

11 Dinge, die Ihr mit Kindern im Herbst draußen unternehmen könnt

 
Moin, Ihr Lieben!
 
Fragt Ihr Euch auch manchmal, was Ihr mit Euren Kindern im Herbst draußen unternehmen könnt?

Denn jetzt ist die dritte Jahreszeit richtig da: Es ist morgens schon ganz schön kalt, das Laub löst sich von den Bäumen und auch die ersten Herbststürme lassen nicht auf sich warten. Es gibt zwar immer wieder klare, goldene Herbsttage, die wir sehr genießen, aber manchmal ist es einfach nur nass und ungemütlich.

Dennoch versuchen wir, mit unseren Küstenkindern mindestens einmal am Tag raus ins Freie zu gehen. Denn die Lütten haben einen immensen Bewegungsdrang! Wenn sie sich austoben, sind sie einfach viel zufriedener und ausgeglichener. Und uns als Eltern ist wichtig, dass sie den Herbst mit allen Sinnen erfahren können. Wenn sie draußen viel erleben und sich am Abend müde gespielt haben, erhöht das zudem die Chance auf einen friedlichen Nachtschlaf ;)
 
Weil es aber nicht immer so einfach ist, sich schöne Sachen auszudenken, die Groß und Klein auch Spaß machen, wenn es nicht mehr ganz so warm und freundlich ist, habe ich Euch hier 11 Dinge zusammengestellt, die man Herbst super mit Kindern draußen unternehmen kann.

Viele davon könnt Ihr gleich vor der eigenen Haustür umsetzen. Außerdem sind die meisten völlig kostenlos! Es sind ein paar Klassiker darunter, die meiner Ansicht nach einfach zur Kindheit dazu gehören, aber auch ein paar neue und vielleicht ungewöhnliche Vorschläge. Ich bin gespannt, wie Ihr sie findet :)

Viel Spaß beim Lesen und Inspirieren lassen!

*** 
1.) Im Laub toben - aber auch damit spielen 

Einerseits ein Klassiker und andererseits etwas Neues: Erst lauft Ihr durch den Wald oder Park und wirbelt die Blätter durch die Luft. Ihr könnt Euch damit bewerfen oder Euch in den Laubhaufen gegenseitig eingraben - alles geht. Je wilder, desto besser! Wenn die erste Tobewut vorbei ist, könnt Ihr gezielter mit dem bunten Herbstlaub spielen: Wer kennt die Farben der Blätter? Wer findet die meisten roten, gelben, ovalen, runden usw. Blätter? Wer kann ein Blatt auf seinem Kopf balancieren? Letzteres ist unser Favorit; das gelingt natürlich nicht lange und wir lachen uns dabei regelmäßig scheckig!

2.) Kastanien sammeln

Das gehört nun wirklich zur Kindheit dazu. Und, mal ehrlich, wir Großen lieben die glatten runden Früchte doch auch, oder?! Ihr könnt natürlich ebenso auf Eicheln, Bucheckern, Tannenzapfen und vieles mehr ausweichen, wenn die Kastanienzeit bereits vorbei sein sollte. Zugleich erhaltet Ihr damit Bastelmaterial für die Tage, an denen Ihr wirklich nicht nach draußen gehen könnt oder wollt. Dann könnt Ihr daraus z.B. süße Kastanienschiffchen basteln ;)

3.) Ball spielen

Das geht auch im Herbst und durch die Laubhaufen. Den Kleinsten kullert Ihr den Ball zu, die Größeren dribbeln um die Blätter und Stöcke herum. Dabei bleiben alle in Bewegung und niemand muss in der Kälte frieren. Ist übrigens auch ein tolles Workout - sowohl für Mamis als auch für Papis :)

4.) Um die Wette laufen

Ja, richtig, es geht wieder um Bewegung! So wird jeder Herbst-Spaziergang zum kleinen Intervall-Training und keinesfalls langweilig. Und falls Euch das zu anstrengend ist: Ihr Eltern müsst ja nur das Startzeichen geben...

5.) Nochmal draußen ein Eis essen

Das ist dann gleich die Belohnung für 4.) Ja, Ihr habt richtig gelesen: Macht mal etwas ganz Herbst-untypisches! Gönnt Euren Kindern und Euch noch ein richtiges Eis mit allem Drum und Dran, bevor die Saison zu Ende geht. Das ist vermutlich das letzte Mal. Und Ausnahmen machen ebenso wie Dinge, die 'man' eigentlich nicht tut, besonders viel Spaß :)

6.) Drachen steigen lassen

Das finde ich ebenfalls unverzichtbar! Am Himmel tanzende Drachen bringen Farbe ins Leben :) Dabei könnt Ihr die Herbstwinde nutzen, und es ist für alle spannend.

7.) Den Herbst tanzen

Klingt wieder ungewöhnlich, bringt aber einen Heiden-Spaß. Hier finden dann auch endlich all die Herbstlieder Anwendung, die Eure Lütten aus der Kita oder dem Musikgarten mitbringen. "Rüttelt an den Zweigen, lässt die Drachen steigen, hei hei hussassa, der Herbst ist da": Ihr tanzt singend durch den Herbstwald und spielt dabei die Szenen aus den liebsten Herbstliedern der Kinder nach. Keine Sorge, da guckt niemand komisch - die sitzen alle drinnen und langweilen sich!
 
8.) Die Ernte einfahren

 Äpfel & Co gibt es jetzt zu Hauf. Wenn Ihr keinen Garten habt, fragt mal bei Freunden, Bekannten oder auf dem Bauernhof nach, ob Ihr bei der anstehnden Herbsternte mitmachen dürft. Die meisten freuen sich über jede Hilfe, und gemeinsam pflückt es sich besser.

9.) Einen Tierpark oder ein Wildgehege besuchen

 Hier und hier habe ich Euch schon einige Tiergehege bei uns im Norden vorgestellt. Vorteil: Im Herbst ist es meist nicht mehr so voll, und manche Tierparks haben in der Nebensaison einen vergünstigten Eintritt. Oder die öffentlichen Gehege sind gleich kostenfrei! Achtung: Vorab eventuell veränderte Öffnungszeiten checken.

 10.) Die Kinder einfach frei spielen lassen

Das geht auch draußen! Lasst die Kinder selbstbestimmt den Wald, die Laubhaufen und die Pfützen erforschen. Denn Kinder entdecken die Welt mit allen Sinnen, das fördert und fordert ihre individuelle Entwicklung.

Euch ist langweilig dabei, Ihr steht frierend daneben und fragt Euch, wann Ihr wieder rein ins Warme dürft? Dann nehmt den Fotoapparat mit! Wenn die Kinder ganz in ihr Spiel versunken sind, entstehen die schönsten Bilder. Fordert Eure Kids mal nicht zum Lächeln und In-die-Kamera-gucken auf, sondern lasst sie einfach machen. Beim Herumturnen, um die schönsten Momente einzufangenund den besten Blickwinkel zu erhaschen, wird Euch warm, und tolle Fotos sind der Lohn!

Die ergeben übrigens auch sehr persönliche Weihnachtsgeschenke für Großeltern & Co und sind mal so etwas ganz anderes als steife Studio-Aufnahmen!

11.) Die Schönheit des schlechten Wetters genießen

Zum Abschluss möchte ich Euch nochmal eine ungewöhnliche Betrachtungsweise bzw. einen Perspektivwechsel vorschlagen: Klar, schlechtes Wetter ist schlechtes Wetter. Manchmal 'schifft' es nur so, wie man bei uns im Norden sagt. Es ist kalt, und eigentlich möchte man keinen Fuß vor die Tür setzen. Doch dann solltet Ihr es gerade tun! Denn der Regen kann seine ganz eigene Ästhetik haben und ein Spaziergang im Nebel ist schön und geheimnisvoll. Das spüren auch die Kinder und genießen die besondere Herbst-Stimmung. Anschließend seid Ihr froh, dass Ihr es gemacht habt, und der heiße Kakao vor dem Kamin schmeckt umso besser!

***
Na, was haltet Ihr davon? Konnte ich Euch für den einen oder anderen Vorschlag begeistern? Und was sind Eure Tipps, was unternehmt Ihr typischerweise im Herbst?

Viele liebe Grüße

Eure Küstenmami

Kommentare :

diebaerchenmama hat gesagt…

Liebe Küstenmami,
elf ganz tolle Ideen, die wir auch regelmäßig machen. :-)
Meine Tochter liebt den Herbst, denn zu keiner anderen Jahreszeit gibt es so viele Matschepfützen! Und für sie gibt es nichts schöneres, als in Pfützen herumzuspringen.
Einen schönen erlebnisreichen Herbst,
Conny alias Bärchenmama

Juliane Buettel hat gesagt…

Ja, so schön ist der Herbst. Da hast du tolle Idee zusammengetragen. Da wir gerade Ferien haben, freue ich mich auch eine schöne Zeit mit den Kindern. Liebe Grüße, Jule

Katja hat gesagt…

Liebe Katja,
Das macht ja richtig Lust auf den Herbst! Und die Begeisterung steckt an!
Danke

Lotti hat gesagt…

Liebe Küstenmami,

wirklich tolle Ideen, so erscheint einem der Herbst gar nicht mehr so trist :-)
Ich persönlich liebe ja auch die ganzen tollen Pfützenbilder, die man zu dieser Jahreszeit machen kann. Da hat die liebe Planktinchen auf Instagram zB unglaublich inspirierende Bilder.

Danke für den tollen Post

Liebe Grüße
Lotti

sternenglueck hat gesagt…

Liebe Küstenmami,
da hast du schöne Dinge zusammen getragen. Bis auf Drachen steigen lassen und den Tierpark genießen haben wir tatsächlich alles schon gemacht :) aber auch die beiden Sachen haben wir uns vorgenommen, fehlt nur noch der Drachen.
Liebe Grüße und sonnige Oktobertage wünscht dir
Sternie

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Stimmt, Pfützenspringen ist hier auch sehr beliebt! Gerade unser Küstenjunge kann davon gar nicht genug bekommen. Und dann macht schlechtes Wetter total Spaß :)

Viele liebe Grüße
Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Dann genießt eine wunderschöne Ferienzeit!
Alles Gute für Euch und liebe Grüße vom Meer

Eure Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Liebe Katja,

das freut mich sehr! Habt einen wundervollen Herbst!!
Liebe Grüße

Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Danke, liebe Lotti, für das liebe Kompliment und den Hinweis auf den Instagram-Account! Da schaue ich gleich mal vorbei :)

Viele liebe Grüße und einen schönen Abend
Deine Küstenmami

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Wow, da habt Ihr ja schon total viel unternommen! Wir haben letztes Wochenende am Strand versucht, den Drachen steigen zu lassen, aber da war ausnahmsweise mal zu wenig Wind. Doch wir sind sicher bald wieder unterwegs, und dann hilft uns der Nordwind ;)

Alles Liebe und einen tollen Herbst für Dich und Deine Familie
Deine Küstenmami

Oceaniss hat gesagt…

Ach sind daß tolle Ideen. Die kann ich in Moment gerade gut gebrauchen, da bei uns der Übergang zu keinem Mittagsschlaf gefüllt werden muss.
Ich liebe den Herbst auch. Vorallem wenn die Bäume sich verfärben.
Liebe Grüße
Sonja

Küstenmami von Küstenkidsunterwegs hat gesagt…

Das bunte Laub ist wunderschön, das finde ich auch. Ich freue mich, dass ich Dich inspirieren konnte!

Ganz liebe Grüße vom Meer
Küstenmami

Kommentar veröffentlichen