Montag, 4. Juli 2016

Henne Strand: Ein Ausflug in Wathosen


Sponsored Post/Anzeige/Werbung

Moin, Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch unseren Ausflug nach Henne Strand zeigen, den wir in unserem Dänemark-Urlaub unternommen haben. Zugleich stelle ich Euch eine richtig praktische Erfindung vor: Die SitBag Waders - das sind geniale Wathosen, mit denen die Füße Eurer Kinder garantiert trocken bleiben.

***


Henne Strand

Henne Strand liegt an der Westküste Dänemarks in Südwest-Jütland, ca. eine halbe Stunde Fahrt von unserem Urlaubsort Blavand entfernt. Henne Strand hat einen kleinen Ortskern mit ein paar Geschäften und Restaurants; dort kann man gemütlich bummeln. Die eigentliche Attraktion aber ist der wunderschöne breite Sandstrand, umgeben von einer herrlichen Dünenlandschaft! In und um Henne Strand liegen eine Vielzahl von Ferienhäusern, denn Henne Strand ist zugleich ein beliebter Urlaubsort.



Wenn man den Strandvejen in Henne Strand bis zum Ende durchfährt und sich an der Gabelung rechts hält, erreicht man einen großen Parkplatz. Dort stellten wir unser Auto ab, denn an dieser Stelle gibt es einen direkten, barrierefreien Strandzugang. Und barrierefrei heißt in unserem Fall auch kinderwagentauglich! Ja, manchmal nehmen wir den Geschwisterwagen noch mit an den Strand, vor allem, wenn wir alle unsere sieben Sachen zu transportieren haben.



Neben dem Café Stranden gibt es zudem Toiletten - das ist immer gut zu wissen, wenn man kleine Kinder hat! Und ein leckeres Soft-Eis kann man dort ebenfalls essen - das muss im Dänemark-Urlaub manchmal einfach sein ;)

Iskiosk Eis essen

Als wir in Henne Strand ankamen, brach gerade die Wolkendecke auf. In der Nacht hatte es viel geregnet. Obwohl öfters die Sonne durch die Wolken lukte, waren der Boden und der Sand noch richtig nass und matschig. Das Wasser hatte sich in riesigen Pfützen und in einem kleinen Priel gesammelt. Die Kids aber wollten spielen, Muscheln sammeln, Sandburgen bauen und herumkrabbeln!



Eine gute Gelegenheit, die SitBag Waders zu testen, die uns der innovative Shop Grinsekind, der zahlreiche tolle Produkte rund ums Baby und Kleinkind anbietet, freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Außerdem hat das sehr gut gepasst, denn die SitBag Waders kommen ja direkt aus Dänemark! Ihr wisst ja inzwischen, dass ich eine starke Affinität zu skandinavischen Produkten habe; also stelle ich Euch diese schönen und praktischen Outdoor-Kleidungsstücke einmal näher vor.

***


Die SitBag Waders: Nie mehr nasse Füße

Was zieht Ihr Euren Kindern an, wenn es zum Matschen und Patschen nach draußen geht? Wenn es Hunde und Katzen regnet und sich die Lütten am liebsten in jede Pfütze setzen?

Wir haben es bislang immer mit Regenhose bzw. Matschhose und Gummistiefeln oder festen Schuhen probiert. Bei unserem Ausflug nach Skallingen hätten wir die auch gut brauchen können, denn da war bei ansonsten gutem Wetter der Untergrund einfach noch klitscheklatsche nass. Aber selbst mit Gummistiefeln sind in der Vergangenheit die Füße unseres Küstenjungen oft noch feucht geworden, einfach weil beim Pfützen-Springen oder Spielen am Ufersaum das Wasser oben hinein gelaufen ist.

Bei unserem kleinen Küstenmädchen hatten wir das Problem, dass sie auch bei schlechtem Wetter bzw. nassem Boden gerne draußen herum krabbelt - und noch gar keine Schuhe trägt, da sie noch nicht läuft. Dabei wurde sie sowohl feucht als auch dreckig und verlor zu allem Überfluss des Öfteren ihre Lederpuschen.

Krabbelmatschhosen

Eine super Lösung sind hier die SitBag Waders: Wathosen, die Gummistiefel und Regenhose miteinander verbinden und mit denen sich die Kinder sogar in die Pfützen hineinsetzen können, ohne nass zu werden. Eine richtig gute Idee, oder?

Nur gab es die bislang eher für ausgewachsene Angler. Jetzt aber auch für coole Kids, die gern bei jedem Wetter unterwegs sind! Die Nähte sind verschweißt, so dass wirklich kein Wasser durchdringt. Klar, dafür kosten sie auch etwas mehr, aber schließlich bekommt man für den Preis hochwertige Gummistiefel und Matschhosen in einem.



Die SitBag Waders gibt es in zwei Ausführungen: Als Wathosen in verschiedenen Farben ab Größe 20/21 für Kinder, die bereits laufen können, und als Krabbelmatschhosen für Babys bzw. Kleinkinder, die sich eher in Bodennähe aufhalten. Mit dazu gehört jeweils ein praktischer, farblich passender Beutel, in dem die Wathosen ganz unkompliziert transportiert werden können.

***


Die Wathosen für Kinder

Unser Küstenjunge hat am Henne Strand die Wathosen für Kinder in Grün ausprobiert. Guckt mal, sind die nicht niedlich? Ich finde das kleine Krokodil am Fuß zu süß, besonders, wenn es bis zu den Augen (oder drüber) im Wasser versinkt! Auch unser Küstenjunge war von dem farbenfrohen Kroko-Tier begeistert - für ihn ist es inzwischen wichtig geworden, was er anzieht. Und ich kann Euch sagen, das Anziehen fällt viel leichter, wenn auf Schuhen, Shirt & Co ein witziges Motiv zu sehen ist ;)


Die Wathosen haben eine robuste, aber dennoch weiche Sohle, die gut für Kinderfüße ist, die das Laufen erst lernen bzw. festigen sollen. Sie sind seitlich in der Weite verstellbar, ebenso wie die Schultergurte wie bei ganz normalen Regenhosen in der Länge regulierbar sind. Unser Küstenjunge ist damit gleich drauflosgestürmt - machte am Wassersaum aber brav halt.


 
Denn schließlich war Ins-Wasser-Rennen bislang streng verboten; und zwar aus gutem Grund. Klar hätte ich meinen geliebten Rabauken wieder eingefangen bekommen, bevor er wirklich tiefes Wasser erreicht - aber bis dahin wäre er völlig durchnässt gewesen. 



Nun  aber durfte er endlich mal nach Herzenslust ins Meer stiefeln! Das ging in Henne Strand prima, denn hier geht es ganz flach ins Wasser und wird nur allmählich tiefer. Also auch ein guter Badestrand für Familien mit kleinen Kindern!



Aus Sicherheitsgründen haben wir unseren Küstenjungen natürlich nicht zu weit raus gehen lassen. Doch ein Stück weit schon!

 
Na, werdet Ihr bei diesem Anblick nervös? Ich eigentlich bzw. früher auch - aber diesmal konnte ich mich ganz entspannt zurücklehnen. Denn die Füße und ebenso der Rest von unserem Küstenjungen blieben knochentrocken!

***
Krabbelmatschhose

Die Krabbelmatschhose für Babys und Kleinkinder

Das gleiche galt für das kleine Küstenmädchen. Sie hat die Krabbelmatschhose von SitBag Waders in schwarz ausprobiert. Die gibt es in einer Einheitsgröße, und außer in Schwarz noch in den Farben Blau und Rot zu kaufen. Unser kleines Küstenmädchen, das sonst momentan Größe 74/80 trägt, hat prima hineingepasst und auch noch ein gutes Stück Luft, so dass wir die schöne Hose noch länger werden benutzen können.

Krabbelmatschhose 
Die Krabbelmatschhose hat keine Träger, die über die Schultern gehen, sondern einen Gummi- bzw. Tunnelzug, der die Hose oben hält. Dadurch kann man sie auch mal schnell und spontan überziehen, wenn Bedarf ist. Insgesamt ist die Krabbelmatschhose sehr hoch geschnitten, was natürlich gut ist, damit auch der Rücken geschützt bleibt. Wir haben sie möglichst bis unter die Achseln gezogen.

Krabbelmatschhose

Statt Gummistiefel hat die Krabbelmatschhose am unteren Ende Füßlinge mit viel Platz für die kleinen Babyfüße. Die Füßlinge können ebenfalls mit einem Tunnelzug eingestellt werden, auch wenn bei Krabbelkindern die Passform nicht ganz so entscheidend ist. Sie sitzen dann aber einfach besser.
 
Krabbelmatschhose

 
Besonders gut gefällt mir an der Krabbelmatschhose, dass ich das kleine Küstenmädchen darin einfach drauflos robben lassen kann - und zwar bei jedem Wetter. Denn, mal ehrlich, wie oft sind zumindest der Boden oder das Gras nass, nicht nur im Sommer, sondern vor allem auch im Herbst und im Frühling? Doch ich finde, dass auch unser Töchterchen, auch wenn sie noch nicht läuft, ein Recht darauf hat, sich möglichst frei zu bewegen - und das geht jetzt wunderbar! Wenn es kühler ist, kann ich ihr unter die Füßlinge noch Lederpuschen oder warme Socken anziehen. Ohne dass diese verloren gehen!

Krabbelmatschhose

Unser Töchterchen ist dann auch mit der ihr eigenen Passion am Strand von Henne entlang gekrabbelt. Bis an den Meeressaum! Doch das Wasser konnte ruhig kommen - und sie ganz einfach sitzen bleiben.

Krabbelmatschhose

Krabbelmatschhose
 
 
Denn auch die Krabbelmatschhose hielt dicht. Übrigens auch in punkto Sand: Den mussten wir zwar außen abwischen, aber innendrin war kein Körnchen zu finden. Eine deutliche Verbesserung gegenüber früher, wo wir den Sand noch oft aus der Windel geholt haben!

Aber das Wichtigste für mich ist: Unser kleines Küstenmädchen kann in der Krabbelmatschhose so spielen, wie sie es möchte. Sogar in Pfützen, Prielen oder am Ufersaum! Dabei behalte ich sie natürlich im Blick - aber ich muss nicht dauernd hinterher sprinten.

***


Fazit

Sowohl die Wathosen für Kinder als auch die Krabbelmatschhose haben uns bei unserem Besuch am Strand von Henne richtig gute Dienste geleistet: Beide Kids konnten am und im Wasser spielen und blieben trocken, während wir Eltern es uns auf unserer Stranddecke gemütlich machten. Die SitBag Waders passen gut und zeichnen sich durch ein schönes, kindgerechtes Design aus. Praktische Details wie die Reflektoren an den Fersen der Gummistiefel oder die Tunnelzüge zum Einstellen der Krabbelmatschhose zeigen, dass hier jemand beim Entwurf dieser praktischen Erfindung gut mitgedacht hat.



Einen weiteren Vorteil haben wir nach der Rückkehr ins Ferienhaus entdeckt: Man muss die SitBag Waders nicht wie andere Regenhosen in der Maschine waschen. Einfach unter dem Wasserhahn oder Gartenschlauch abspülen reicht vollkommen! Und bei weniger Wäsche freut sich auch die Küstenmami ;)
 
Krabbelmatschhose

Unser Fazit: Diese Wathosen sind für uns einfach perfekt! Vor allem, wenn das Wetter nur so mäßig ist, sind sie Gold wert. Wir nehmen die SitBag Waders jetzt immer mit, wenn wir unterwegs sind! Und Henne Strand besuchen wir beim nächsten Urlaub auch gerne wieder - es war einfach herrlich dort.

***
Kennt Ihr die Wathosen für Kinder? Oder wie handhabt Ihr das mit Gummistiefeln und Regenhosen? Ich bin gespannt und freue mich auf Eure Kommentare!

Liebe Grüße an Euch alle

Eure Küstenmami

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit und mit freundlicher Unterstützung von Grinsekind entstanden.

Kommentare :

  1. Ich liebe Dänemark, aber, sag, wo ist der Sommer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der kommt bestimmt zurück! Ende Mai, als wir in Dänemark waren, hatten wir eine wunderbar sommerliche Woche. Und demnächst wird er sich wieder blicken lassen - jetzt, wo die Kieler Woche vorbei ist :D

      Ich schicke Dir ein bisschen Sonne aus dem Herzen
      Deine Küstenmami

      Löschen
  2. Wie cool! Ich komme ja auch von der Nordseeküste und im Watt matschen mit Kindern ist mein Liebstes im Sommer! Umso erstaunlicher, dass ich diese coole Büx noch nicht kannte. Ich werde mal schauen, ob ich so was vor unserem nächsten Oma/Opa Besuch noch besorge?! Mhmm ... Liebe Grüße zu Euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, Ute, das lohnt sich sicher!
      Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Matschen :)
      Deine Küstenmami

      Löschen