Mittwoch, 27. Juli 2016

#Familienmoment Nr. 26: Das zauberhafte "JA!"

#Familienmoment
 
Moin, Ihr Lieben!
 
Auf den heutigen #Familienmoment habe ich mich schon die ganze Woche gefreut. Kennt Ihr das? Es passiert etwas Tolles, etwas, worüber Ihr besonders stolz und glücklich seid, und sofort wollt Ihr es allen erzählen? So ging es mir - und bitte verzeiht mir, wenn ich fast platze vor Mami-Stolz. Aber das gehört halt auch mal dazu :)
***
Mein #Familienmoment kommt mal wieder aus der Sprach-Ecke ;)
 
Auch wenn sie erst 16 Monate alt ist, kann unser Küstenmädchen schon richtig viele Wörter. Dazu gehören nicht nur Klassiker wie "Mama, Mama!" und überlebenswichtige Aufforderungen wie "Arm", "(Ba)nane" und "mehr" sondern auch schon schwierigere Ausdrücke wie "Rutschen", "Bär" und "Hatschi". Ich finde das ganz erstaunlich, aber - wie unser lieber Kinderarzt sagt - sie hat ja auch den großen Bruder als Vorbild.
 
Dem plappert sie nach, was sie kann. Nur eine Sache macht sie grundsätzlich anders: Während unser Küstenjunge - die Trotz-, äh, Autonomie-Phase lässt grüßen - wirklich gerne und oft "Nein" sagt, hat sie ein neues, ganz bezauberndes Wort entdeckt: "JA!"
 
Neulich sagte sie es zum ersten Mal: Wir saßen zusammen auf dem Rasen, und ich fragte sie, ob sie gleich noch eine Runde mit ihrem geliebten Rutscheauto drehen will. Da guckte sie mich mit großen Augen an und sagte einfach "Ja!"
 
Ebenso letzten Donnerstag im Musikgarten: Unsere Leiterin wollte von den Kids wissen, ob wir die Bälle holen sollen. Das begeisterte "Ja!" meines kleinen Töchterchens war nicht zu überhören. Sie sagt es so deutlich und freudig - da haben alle gelacht. Dieser energische und zugleich beglückte Tonfall ist Teil des Zaubers, und den hat sie beibehalten: Sie äußert ihre Zustimmung immer im Brustton der Überzeugung, das ist total süß. Manchmal entscheidet sie sich zwar gleich darauf wieder anders - aber das macht nichts.
 
Ihr "Ja!" wirkt auf uns alle unglaublich befreiend. Denn das Leben wird so viel leichter, wenn Du Dein Kind etwas fragst und darauf eine positive Antwort erhältst. Wenn es zur Zustimmung bereit ist, und nicht nur zur Ablehnung. In den Wochen davor wies unser kleines Mädchen nämlich so viel zurück, war so unzufrieden, so hin und her gerissen in ihrem Alles-Wollen-Aber-Noch-Nicht-Können. Umso schöner ist es jetzt, ihre Zustimmung zu hören und ihre Augen leuchten zu sehen.
 
Eine Ja-Sagerin wird sie dennoch keineswegs: Als ich ihr gestern beim Essen voller Hoffnung den Brokkoli unter die Nase hielt, erntete ich nur ein energisches Kopfschütteln :) Unser Küstenkind weiß eben ganz genau, was es will - und was es nicht will.
 
 ***
 Was hat Euch diese Woche stolz und glücklich gemacht? Und was war besonders ärgerlich, nervig oder zum Absolut-Abgewöhnen? Schreibt Eure besonderen Augenblicke auf und teilt sie unter dem Hashtag #Familienmoment und unten in den Kommentaren! Wie alles geht, steht hier, und das Logo könnt Ihr gerne mitnehmen. Immer jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat :)
 
Sonnige Grüße und eine schöne Woche
 
Eure Küstenmami

Kommentare :

  1. Unser Familienmoment blickt ein wenig in die Vergangenheit, einfach, weil es für unseren Sohn gerade so spannend ist... hier zum Nachlesen: https://mehrfamilienblog.wordpress.com/2016/07/27/familienmomente-heute-und-vor-einiger-zeit/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die eigene Vergangenheit ist ja die Basis für alles - vielleicht ist sie deshalb für die Kids so spannend? Danke für Deinen #Familienmoment!

      Herzliche Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  2. Ich hab auch mal mitgemacht. (: Ich hoffe, das mit den Links hab ich richtig gemacht.. bin da noch nicht sooo fit. ^^

    https://pluechen.wordpress.com/2016/07/27/familienmomente/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen beim #Familienmoment - ich freue mich, dass Du dabei bist! Deine Erzählung hat mich sehr berührt...

      Und die Links funktionieren alle :) Du könntest noch zu diesem Post statt allgemein zu meiner Seite verlinken - aber auch das einfach beim nächsten Mal ;)

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  3. Liebe Küstenmami,

    das ist echt früh :-) Das Frühlingskind ist ja im März schon 2 Jahre alt geworden und sagt erst seit wenigen Tagen "Ja". Klar, er plappert uns sonst viel zu, aber das Wörtchen "Ja" hatte noch gefehlt :-)
    Deine Kleine scheint zu wissen, was sie will und eben nicht will (Brokkoli ;-)).
    Bei uns geht es dieses Mal auch um den Willen und wie man diesen bekommt :-D
    http://land-glueck.eu/familienmoment-oder-wenn-das-kind-zum-schleimer-wird/

    LG
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej, ganz schön pfiffig, Dein Frühlingskind! Und total süß... Wenn der Küstenjunge sich DAS abgucken würde - da hätte ich nix dagegen ;)

      Viele liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  4. Hallo liebe Küstenmami,
    Ja ist toll! Und klingt immer gut. So ein wütendes Nein manchmal aber auch. :-)
    Unser Familienmoment ist hier: (nicht ganz so positiv)
    https://diebaerchenmama.wordpress.com/2016/07/27/ein-vielleicht-nicht-ganz-so-guter-familienmoment/
    Alles Liebe
    Conny alias Bärchenmama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Bärchenmama,

      auch das nicht so positive gehört zum Leben dazu und hat seinen Platz bei den Familienmomenten, das ist ja klar! Schön, dass Du das mit uns teilst - und ich finde, Ihr habt die Situation wirklich gut wieder aufgelöst. Hoffentlich geht es Deiner Nase schon besser...

      Ganz liebe Grüße
      Küstenmami

      Löschen
  5. Oooh, sehr schön!!! Wenn die Kleinen ihre kindliche Begeisterung auch noch in Worte fassen können, ist das einfach nur schön. Ich verstehe vollkommen, dass du vor Mami-Glück platzt. Meine letzten Sprach-Highlights nach "Ich hab dich lieb" waren: "Ich bin glücklich" und "Ich find das gut. Ich find das super gut!"
    Ich liebe es, wenn das Bilderbuch.Mädchen mich so überrascht. Mit Broccoli kann ich meine Kleine übrigens auch jagen ;)
    Hier gehts zu meinem Familienmoment. Ich bin schon wieder so spät dran ... Aaargh, aber besser spät als nie, was?

    http://bilderbuchbaby.com/das-mami-dasein/familienmoment-13-warum-babys-bei-meiner-tochter-nicht-weinen

    Ganz liebe Grüße! Nätty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, liebe Nätty, und "spät" ist hier gar kein Problem: Die Tür zum #Familienmoment steht einfach immer offen :)

      Und Deiner ist ja absolut süß; ich habe so schmunzeln müssen beim Lesen <3

      Herzliche Grüße und einen sonnigen Tag
      Küstenmami

      Löschen