Mittwoch, 2. März 2016

#Familienmoment Nr. 15: Vom Mitmachen und einem Puzzle-Erlebnis


Moin, Ihr Lieben!
 
Immer wieder mittwochs... Ihr wisst inzwischen Bescheid, oder? Ja richtig, es ist wieder Zeit für den #Familienmoment :) Wer mitmachen möchte: Sehr gerne! Alle Spielregeln stehen hier, und das Logo könnt Ihr gerne verwenden.

Und jetzt kommt unser #Familienmoment der Woche:
***
Mit dem Mitmachen ist das ja so eine eigene Sache. Schon unter Erwachsenen oder gar Geschäftspartnern wird nicht immer ohne weiteres "kooperiert", wie es im Fachjargon so schön heißt.
 
Und Kinder sind die härtesten Verhandlungspartner, die es gibt. Ach was, spreche ich von "Verhandlungen"? Wenn man so weit ist, ist es ja schon gut, aber bis zu diesem Punkt gelangen wir hier längst nicht immer. Die Trotz- äh, Autonomiephase, die bei uns gerade hoch im Kurs steht, fordert ihren Tribut. Manchmal denke ich, sie könnte genauso gut "Nein"-Phase heißen, denn wenn unser Küstenjunge etwas nicht will, dann will er nicht. Punkt. Dann ist alles "Nein", egal wie verlockend das jeweilige Objekt sonst ist. Sein heißgeliebtes Auto ist "Nein", die hochinteressanten Bilderbücher sind "Nein" (und fliegen in die Ecke), und natürlich ist das jeweilige Essen "Nein", auch wenn er genau diese Lebensmittel zu anderen Zeiten mit Heißhunger verschlingt.

Und sein kleines Schwesterchen, das ja von Anfang an eine ganz liebe, aber sehr energische Person war, testet auch gerade aus, was sie alles nicht wollen kann: Nicht mit der Rassel spielen, nicht gewickelt werden, nicht schlafen...
Puh.

Außerdem lautet ein Grundgesetz: Will der eine, dann will der andere partout nicht. Das heißt nicht, dass unsere Küstenkinder nicht auch viel gemeinsam machen - vor allem Quatsch :) Dann sitzen sie sich gegenüber, schieben ein Spielzeug hin und her oder brabbeln sich in der "Babysprache" (das kleine Küstenmädchen kann ja noch nicht richtig sprechen) an. Das klappt aber nur, solange ich mich nicht einmische. Wehe, ich schlage eine gemeinsame Aktivität vor! Einer von beiden ist immer dagegen oder wandert/krabbelt von dannen, um etwas komplett anderes zu machen.

***
Doch am Montag war alles anders. Da saßen wir zu Dritt auf dem Boden, und der Küstenjunge schleppte plötzlich sein neues Puzzle an. Eigentlich ist es für seine Altersstufe noch ein bisschen schwer, aber er legt es so gerne. Ich fragte ihn: "Wollen wir das Puzzle zusammen machen?" und bekam erstaunlicherweise gleich ein "Ja" zu hören. Schon mal ein guter Anfang!

Die Teile des Puzzles lagen allerdings im ganzen Raum verteilt. Also sagte ich zu ihm: "Hol die Teile!", und der geliebte Rabauke nickte tatsächlich und sagte, wie nur er es kann "Teile, Teile!" als Bestätigung.

Doch es kam noch besser! Kaum griff er nach den ersten Puzzlestücken, kam unser kleines Küstenmädchen interessiert herbei. Ich dachte spontan 'Ich versuche es einfach' und bat auch sie: "Bitte hole die Teile!"  Und ich traute meinen Augen kaum: Sie krabbelte wirklich los, griff sich ein Puzzleteil und brachte es zu mir zurück! Man muss dazu sagen, sie hat noch nie irgendetwas auf meine Bitte hin geholt, noch nie, Nie, NIE!

Beide Kinder sammelten also nach und nach alle Puzzle-Elemente ein, setzten sich neben mich - und wir puzzelten gemeinsam! Es war unglaublich! Und soooo schön...

Meine zwei Küstenkinder! Mir wurde total warm ums Herz <3 Wie sie da brabbelnd neben mir saßen, vereint und glücklich, das gemeinsame Kunstwerk bestaunten und sich (wahrscheinlich) gegenseitig nochmal erzählten, wie sie das zustande gebracht hatten - einfach bezaubernd!
Und Kooperation war auf einmal überhaupt kein Problem mehr.
 
Was für ein Moment - unser #Familienmoment.

***
Und bei Euch? Was hat sich bei Euch an besonderen, einzigartigen, witzigen, traurigen und unvergesslichen Augenblicken ereignet? 

Ich freue mich sehr auf Eure #Familienmomente und alles, was Ihr erlebt habt!
 
Mittwoch ist ein schöner Tag!
 
Eure Küstenmami

Kommentare :

  1. Ach wie schön, wie schnell sie sich doch entwickeln. Wie sie nun miteinaner immer mehr interagieren, das ist bestimmt total ergreifend für das Mutterherz. <3 <3 <3
    In unserem Familienmoment flossen einige Tränen beim Baby und bei mir einige Gedanken, die mich zur Selbstrefelxion animiert haben.
    http://www.neverlookedsobeautiful.com/2016/03/familienmoment-nr-9-viele-tranen-und.html
    Liebste Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin, liebe Anna,

      ja, die beiden sind wirklich süß! Und ich finde, Du hast sehr liebevoll reagiert; ich habe Deinen #Familienmoment sehr gern gelesen!

      Liebste Grüße, Küstenmami

      Löschen
  2. Toll, das war bestimmt ein ganz besonderer Moment. : )

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt - ich hoffe, es kommen noch ganz viele davon!
      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
  3. Wie toll! Das stell ich mir auch soooo schön vor :) So ein Geschwisterchen ist schon echt was Feines!
    Unser #Familienmoment hat heute eine extra Portion "Swag" ;) http://kiwimama.de/they-see-me-rollin-familienmoment/

    Alles Liebe
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej, wie witzig! Ich sehe die Kiwi und ihren "Swag" richtig vor mir. YEAH!

      Herzliche Grüße, Küstenmami

      Löschen
  4. Ach wie schööööön......
    Bei uns geht es ein wenig turbulenter zu:
    http://www.welovefamily.at/familienausflug-ein-drama-in-drei-akten/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist wirklich turbulent! Und nicht immer einfach...Wir machen ja auch gern Ausflüge, aber meist in die nähere Umgebung, damit die Kids nicht zu müde sind - und wir auch nicht ;) Ich finde aber, Ihr habt das gut gemeistert!

      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
  5. Hach, wie schön. Ist immer wieder lustig, wie man in Gedanken schon gar nicht daran glaubt, dass das Kind bzw. die Kinder machen, um was man sie bittet ;) Und wenn es dann doch so einträglich klappt schmelzt man direkt dahin. Bestimmt gibt es deshalb die Trotzphase, damit wir uns über solche Momente so innig freuen können :)))
    Bei meinem Familienmoment gibt es auch einen kurzen Moment des Trotzes, aber der Rest ist sehr schön :)
    http://bilderbuchbaby.com/dies-und-das/familienmoment-7-nudeln-statt-kapern-fuer-die-puppen-mami
    Ganz liebe Grüße, Nätty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, sehr schön, finde ich auch <3 Und er macht hungrig - mich zumindest ;)

      Sei herzlich gegrüßt, Küstenmami

      Löschen
  6. Wie schön es doch ist wenn die Kinder auf einmal unerwartet doch kooperieren - und dass auch noch vereint! Auch bei uns geht es diese Woche um Harmonie - um eine (für mich) neuartige Harmonie, die sich nach einem heftigen Einsetzen der "Autonomiephase" ;) so langsam wieder bei uns einstellt:

    http://daskleinemamaglueck.blogspot.de/2016/03/familienmoment-nr3.html

    Ganz liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, Nadine, das werden wir auch anstreben! Ihr seid wirklich ein gutes Team!

      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
  7. Ach wie schön! Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein toller Moment war!
    Zu meinem Familienmoment geht es hier: https://importkaaskop.wordpress.com/2016/03/02/unser-familienmoment-nr-15-selbst-den-koffer-packen/
    Hat auch ein bisschen mit Kooperation zu tun ;-)
    Gute Nacht und liebe Grüße aus Holland,
    Kristine von Importkaaskop

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid aber echt schon auf einer fortgeschrittenen Stufe, wenn ich mir Eure Kooperations-Geschichte so durchlese! Wie schön - und ich habe noch mehr Vorteile des Lebens in Holland kennengelernt ;)

      Ganz liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
  8. Was für ein wundervoller Familienmoment! Einfach nur bezaubernd und schön :-). Ich stelle es mir gerade bildlich vor, wie ihr drei da so harmonisch zusammensitzt und puzzelt und die Zwerge sich auf "Babysprache" (oder ich nenne es gerne auch "Parsel" - Harry Potter lässt grüßen) unterhalten ;-).
    Unser Familienmoment ist auch am Montag passiert. Öhm, dieses Mal ist der aber nicht so dolle, sondern echt nervig, weil es um diese blöde Autonomiephase oder auch Trotzphase geht :-D. Aaaaaahhhh, man überlebt das Ganze echt nur mit Galgenhumor, oder?! Hier ist der Link zu meinem Beitrag (dieses Mal leider mit leichter Verspätung):
    http://land-glueck.eu/familienmoment-trotzphase-wann-endest-du-endlich/
    LG und moin in den hohen Norden!
    Deine Elena :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Elena, puh, die Trotzphase ist echt nicht so ohne und macht uns auch zu schaffen. Humor hilft auf jeden Fall - hinterher kann man drüber lachen.

      Fühl Dich gedrückt! Küstenmami

      Löschen