Freitag, 12. Februar 2016

Was mir am Herzen liegt: Meine 12 von 12 im Februar 2016

 
Moin, Ihr Lieben!
 
Warum sind mir manche Bilder wichtiger als andere? Wenn ich den ganzen Tag Fotos mache, so wie heute, welche müssen dann gehen und welche dürfen bleiben? Welche wähle ich aus und warum?
 
Denn bei den 12 Fotos am 12. des Monats geht es nicht nur ums Fotografieren, sondern auch um das, was der (eigene) Blick trifft und das, was einem am Herzen liegt.
 
 
Ich habe ja schon in meinem Monatsmotto, in dem ich mir grundsätzliche Gedanken zum Fotografieren gemacht habe, festgestellt, dass ich unsere kostbaren und besonderen Momente festhalten möchte. Momente, die mir und meiner Familie etwas bedeuten, auch wenn sie nicht perfekt abgelichtet und ausgeleuchtet sind. Momente des Herzens, nicht nur des Auges, wenn Ihr so wollt, auch wenn das Auge natürlich immer "mitisst". Momente, die uns und Euch beim Immer-Wieder-Ansehen Freude machen, auch wenn sie ganz banaler Familienalltag sind.
 
Das können unsere #Familienmomente sein - aber auch solche bei "12 von 12", dieser wunderbaren Aktion von Caro mit besagten 12 Bildern am heutigen 12., bei der ich so gerne immer wieder mitmache.
 
Also seht Ihr im Folgenden meine 12 Bilder - und warum sie mir wichtig sind :)
***
 
Morgens wird gleich als Erstes gespielt. Ob die großen Brückenteile der Eisenbahn etwas im Parkhaus zu suchen haben? Egal! Das kleine Küstenmädchen kann sich seit Neuestem hochziehen und hantiert dabei mit allem, sie in die Finger bekommt - einfach weil es erreichbar ist. Und mein stolzes Mami-Herz hüpft!
 
 
Deshalb verstaut unser Küstenjunge seine Autos jetzt noch eine Etage höher - auch wenn da eigentlich das kleine Schwesterchen sitzt. Das finde ich so witzig und kreativ!
 
 
Jetzt sitzt sie tatsächlich fürs Frühstück in ihrem Stühlchen, die kleine Maus, und ist noch sauber. Schnell ein Foto - denn ich finde, dass nicht nur das Shirt, sondern auch die Rolle der kleinen Schwester so gut zu ihr passt. Sie ist das gerne und himmelt ihren Bruder förmlich an - es sei denn, er stibitzt ihre Spielzeuge ;)
 


Am Vormittag versuche ich, ein bisschen zu arbeiten. Aber jemand hat andere Pläne! So ist auch unser Alltag: Ich mache einen Plan - und dann wird er geändert. Trotzdem spielen und schaffen wir doch erstaunlich viel, und beides ist wichtig. 
 
 
Apropos Schaffen, es gibt nicht nur Wäscheberge bei "12 von 12", sondern auch Windelberge :) Schon beim Einkaufen finde ich sie immens - und wir haben ja "nur" zwei Wickelkinder.
 
Wieder Zuhause will ich Platz für mein nächstes kreatives Projekt schaffen - und ja, ich werde es auch verbloggen ;) Deshalb muss der Schneemann weichen. So süß er ist, ich kann ihn nicht mehr sehen. Und ich sehne mich nach dem Frühling...

Natürlich werden alle Kunstwerke unserer Lütten aufgehoben - aber wie, muss ich demnächst mal dringend entscheiden. Wie handhabt Ihr das eigentlich?
 
 
Unser alter Tiger hat es sich unterdessen gemütlich gemacht. Ich liebe diesen Kater! Er begleitet mich schon über 12 Jahre meines Lebens und gehört definitiv zur Familie.
 
 
Mittagsschlaf... Ich weiß, es ist nicht das einzige Einschlafbild hier, aber die Lütten sehen immer so unglaublich süß und friedlich aus, das mir immer das Herz aufgeht! Ich glaube, ich werde noch sehr viele davon knipsen - schlechtes Licht hin oder her :)
 
 
Am Nachmittag wird natürlich wieder gespielt. Das Bild ist nicht das Beste, aber es ist einfach so viel drauf, an das ich mich erinnern möchte: Die geliebte Kuh unseres Großen, die eigentlich ein Elefant ist, sein Schaf, das er immer an sich drückt, wenn wir los wollen, das riesige, alte, abgewetzte Bilderbuch, das ständig angesehen werden muss... Und dann diese Becher - guckt Euch diese Becher an! Die habe ich meinem Mann vor urewigen Zeiten mal geschenkt.
 
An den Rollenspielen hingegen müssen wir noch arbeiten: Es ist ja schön, dass die Kuscheltiere auch etwas trinken dürfen, aber das kleine Schaf wird doch etwas heftig eingetunkt ;) 
 
 
Ebenso wie der kleine Esel sich wohl nicht aufs Baden freut. Baden? Ja, Baden! Denn dem Willen des Küstenjungen zufolge fahren in dieser transparenten Box eines bekannten schwedischen Herstellers nicht nur Schiffe, sondern es wird auch gebadet - nur die Tiere natürlich, denn der Küstenjunge selbst ist nicht der größte Freund des erfrischenden Nass'. Deshalb badet er seine kleinen Freunde ohne Wasser, aber mit wechselnden Eisenbahnteilen, die als Waschhilfen herhalten müssen. Ja dann tapfer sein, kleiner Esel!
 

S.O.S - Schiff in Gefahr! Das kleine Küstenmädchen hat meinen Fischkutter in die Finger bekommen - doch den brauche ich noch, für meine #Schiffsmeldungen, in denen ich Euch auch auf Instagram etwas über unseren Alltag als Küstenfamilie erzähle. Schaut doch mal vorbei!


Der Abend naht, und wir wollen es uns vor dem Kamin gemütlich machen. Denn das ist auch wichtig: Unsere entspannten, stillen Stunden, in denen wir auf den Tag zurückblicken.
 
***
Oops, es waren doch mehr als 12 Bilder. Entschuldigt - aber Ihr versteht, warum ;)
 
Wie war Euer Tag? Was sind oder wären Eure "12 von 12" - und warum?
 
Alles Liebe von der Küstenfamilie
 
Eure Küstenmami


Kommentare :

  1. Hallo Küstenmami
    Das Parkhaus auf dem ersten Foto haben wir auch. Gabs bei Tschibo, stimmt's?
    LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gut beobachtet! War ein Weihnachtsgeschenk und wird heiß geliebt :)

      Löschen
  2. Ich liebe einfach Deine besonderen Bilder liebe Küstenmami!
    Bei dem Anblick des Windelberges bin ich echt erschrocken. Das hatte ich schon wieder voll verdrängt. Aber ich kann mich noch sehr gut erinnern...
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal erschrecke ich mich selbst vor den Massen, die ich immer einkaufe :D Und die Blicke der Leute! Nun ja...

      Danke für Deinen lieben Kommentar, Du liebe besondere Frau!

      Löschen
  3. Eine süße Aktion und tolle Momentaufnahmen von glücklichen Kindern. Mir reicht ein Wickelkind ;)

    Lieben Gruß aus Dresden
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du vorbeigeschaut hast, Katharina. Ja, Wickeln ist wirklich Arbeit, das darf man nicht vergessen - und damit meine ich nicht nur das Einkaufen ;)

      Liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
  4. Schlafe-Fotos haben wir auch soooo viele - geht mir genauso, ich könnte ewig zuschauen beim Schlafen der Kleinen...

    Liebe Grüße auch mal auf diesem Kanal und nicht nur bei Insta :-*
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katja,

      da freue ich mich riesig, dass Du den Weg auch hierher gefunden hast!!! Ich finde die Kids auch soooo süß und absolut unwiderstehlich, wenn sie schlafen... aber auch sonst meistens ;)

      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
  5. SUPER! Wir haben seit Neuestem auch einen super-tollen Kamin. Jetzt ists immer schön warm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Kamin hat so etwas Gemütliches, finde ich... ich könnte Ewigkeiten davor sitzen und in die Flammen schauen!

      Löschen
    2. ich finde die Bilder total schön. Sie geben einen wunderbaren Einblick in die alltäglichen Dinge, die uns glücklich machen. Ich bin der Ansicht, großes Glück findet man nur in den alltäglichen kleinen Dingen.
      Liebe Grüße,
      Isabelle

      Löschen