Mittwoch, 20. Januar 2016

#Familienmoment Nr. 9: Ich liebe Dich. Immer.

 
Moin, Ihr Lieben!
 
Habe ich Euch schon mal DANKE gesagt, dafür dass Ihr den #Familienmoment so gut annehmt? Nein?! Dann wird das aber höchste Zeit!!! Ich finde es einfach toll, wie Ihr mitmacht, kommentiert und Euch dafür begeistert! Ich freue mich nicht nur jeden Mittwoch, sondern schon Tage vorher auf die Aktion :)
 
***
 Unser heutiger #Familienmoment fällt etwas stiller und vielleicht nachdenklicher aus - ich glaube, das muss auch mal sein.
 
Denn auch wenn unser Familienalltag hier auf dem Blog so nett rüberkommt - ganz so einfach ist es nicht immer. Ich habe Euch ja schon erzählt, dass unser jetzt zweijähriger Küstenjunge voll in der Trotz-, nein, Autonomiephase angekommen ist. Das zeigt sich meist bei ganz alltäglichen Dingen wie dem Anziehen oder dem gemeinsamen Abendbrot. Dann kann sich unser geliebter Rabauke teils so heftig in seinen Protest gegen das, was gerade 'dran' ist, hineinsteigern, dass er ganz außer sich und völlig verzweifelt ist. Er tut mir dann immer unendlich leid - so viel Geschrei und Kinderkummer! Ich versuche das auszuhalten, damit er seinen Protest ausdrücken kann und für ihn da zu sein, aber dennoch mit ganz viel Liebe, Geduld und Konsequenz bei der Sache zu bleiben. Einfach ist das für uns beide nicht.
 
Am Wochenende war wieder so ein Moment. Wir wollten zu unserem Ausflug aufbrechen. Obwohl unser Küstenjunge es sonst kaum abwarten kann, endlich loszukommen, wand er sich wie ein Aal, als ich ihm den Schneeanzug anziehen wollte. Und ich kann ihn bei der Eiseskälte hier im Norden nicht ohne Winterklamotten aus dem Haus gehen lassen! Schließlich gelang es doch, aber ihm liefen die Tränen über die Wangen. Wir saßen beide auf dem Boden und waren ganz schön fertig.
 
Ach, wie zog sich da mein Herz zusammen! Ich umarmte spontan mein Kind und drückte es ganz fest an mich. Er sah mich zweifelnd von der Seite an, als wollte er sagen: 'Wirklich, Mami? Hast Du mich wirklich noch lieb, nach dem ganzen Theater?' Da wusste ich: Was ich jetzt sage, zählt. Ich sah ihn ganz ruhig an und sagte leise, aber fest: "Ich weiß, es ist nicht leicht momentan. Aber ich habe Dich lieb, was immer auch passiert. Du kannst so viel protestieren und gegen mich kämpfen, wie Du willst. Das ist völlig in Ordnung. Du bist mein Junge. Ich liebe Dich. Immer." Mein Küstenjunge wurde ganz ruhig und sah mich lange an. Und auch wenn er gerade 'erst' zwei Jahre alt ist, glaube ich doch, dass er mich genau verstanden hat. Danach griff er vertrauensvoll meine Hand, und wir konnten friedlich zum Strand aufbrechen.
 
Ich hoffe, es wird jetzt ein bisschen besser. Und wenn nicht, werde ich mich an unseren #Familienmoment und diese Worte erinnern und sie ihm immer und immer wieder sagen. Und ich hoffe, dass er sich auch an sie erinnern wird.
 
***
Was ist Euer #Familienmoment der Woche? Postet, kommentiert und verlinkt, was das Zeug hält! Alle 'Regeln' stehen hier - kommt mit an Bord!
 
Alles Liebe und einen wunderschönen Mittwoch
 
Eure Küstenmami


Kommentare :

  1. Liebe Küstenmami,
    Ich kann - trotzdem wir noch ein Vierteljährchen vor dem zweiten Geburtstag stehen - gerade soooo nachvollziehen, wie sich das anfühlt. Auch wir kämpfen gerade täglich, das habe ich vorgestern auch mal beschrieben:
    http://glueckgibtsgratis.blogspot.de/2016/01/der-morgendliche-heulwahnsinn.html

    Seit diesem Ausbruch ist es nicht besser geworden, aber ich kann wieder besser damit umgehen, kann in den Arm nehmen und drücken statt selbst zu verzweifeln, und wenn es noch so weh tut innerlich. Ich finde deine Worte ganz ganz wunderbar und bin mir sicher, dass dein Sohn das auch verstanden hat. Diese wichtige Nachricht sollte jeder seinem Kind ganz nah bringen.

    Liebste Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi, danke für Deine warmen und aufmunternden Worte. Die tun gut - es ist wirklich nicht leicht momentan. Und danke für das Teilen Deines wunderbaren und einfühlsamen Briefes an Dein Krümelchen!

      Alles Liebe, Deine Küstenmami

      Löschen
  2. Hallo liebe Küstenmami,
    ich finde, an dieser Stelle ist mal ein Lob angebracht, denn das bekommen wir Mütter irgendwie viel zu selten zu hören: Ich finde es total toll, wie du reagiert hast und ich bin mir sicher, dass dein kleiner Küstenjunge dich verstanden hat. Er kann sehr froh sein, so eine liebe Mama zu haben :) So, das wollte ich mal loswerden :)

    Ich habe auch wieder mitgemacht und auch unser heutiger #Familienmoment war nicht ganz leicht für mich auszuhalten und hat mich trotzdem unglaublich glücklich gemacht: Unser #Familienmoment hat mich wahnsinnig gefreut und mir gleichzeitig das Herz gebrochen. Aber lest selbst: http://kiwimama.de/unser-familienmoment-nr-7-mamaaaa/

    Alles Liebe
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das liebe Kompliment, Steffi. Ich hoffe so sehr, dass ich einiges richtig oder zumindest nicht allzu viel falsch mache - denn als Mami zweifelt man schon mal an sich selbst...

      Und Dein #Familienmoment: Oh wie rührend!!! Ja, es ist doch irgendwie ein ganz besonderes Wort!

      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen
    2. Ich muss Steffi Recht geben! Ich bin mir Sicher unsere Kleinen verstehen sehr viel und vor allem fühlen sie, wenn sie geliebt und geborgen aufwachsen dürfen. Ich finde deine Reaktion auch toll! Ich habe es heute endlich pünktlich geschafft, meinen #Familienmoment zu psoten. Yuhuuu! Was er mit Oma zu tun hat, kann man hier nachlesen http://www.neverlookedsobeautiful.com/2016/01/familienmoment-nr-4-la-famiglia.html
      Liebste Grüße, Anna

      Löschen
    3. Noch ein #Familienmoment mit einem ganz wichtigen Wort - das scheint heute irgendwie dran zu sein ;) Danke für's Mitmachen, liebe Anna, und ganz herzliche Grüße - heute besonders an die Nonna! Eure Küstenmami

      Löschen
  3. Hallo liebe Küstenmami! Immer wieder eine tolle Aktion, bei der es viele unterschiedliche Momente zu erzählen gibt...wie auch Deinen herzerwärmenden! Ich habe auch mal wieder mitgemacht (vielleicht nicht gleich erkennbar): https://mammamiamitzweimaeusen.wordpress.com/2016/01/19/meine-bettgeschichten/
    Viele liebe Grüsse!!! Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Claudia,

      doch, ich finde schon, dass das ein Familienmoment bei Euch ist :) Und ein ganz kuscheliger dazu...

      Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag, Küstenmami

      Löschen
  4. Wir sind auch wieder dabei - diesmal mit einer sehr verstörenden Erkenntnis:
    http://www.welovefamily.at/star-wars-hilfe-in-meinem-kind-steckt-ein-kleiner-yoda/
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse! Sehr gelacht ich habe ;) Und ich finde, Deine Kleine ist besser als Yoda!!!

      Löschen
  5. Oh was ein schöner Moment! <3 Da könnte man fast weinen, so schön ist das! :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Küstenmami,
    Mensch, das hast du so wundervoll geschrieben. Ich habe gerade echt Pipi in den Augen. Mein Frühlingsjunge wird in zwei Monaten auch zwei Jahre alt und befindet sich ebenfalls in der "Autonomie"-Phase. Puh, zehrt das manchmal an den Nerven. Du sprichst mir echt aus dem Herzen. Geduld ist jetzt das Wichtigste. Der Kleine tut mir dann auch immer so leid, wenn er einfach nicht versteht, was los ist und warum er das nicht darf und das nicht darf und das andere wiederum muss.
    Bei uns gab es diese Woche einen schönen #Familienmoment der Wiedersehensfreude: http://land-glueck.blogspot.de/2016/01/familienmoment-wiedersehensfreude.html
    Deine wöchentliche Aktion gefällt mir ebenfalls so gut, dass ich mich schon die ganze Woche darauf freue :-)Ich danke dir für die schöne Idee und für die schöne Möglichkeit!
    Ganz liebe Grüße
    Elena vom LANDGLÜCK - MAMI BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elena, wie schön, dass Du wieder dabei bist! Und toll, dass es Dir besser geht :)

      Oha, ich kann mir kaum vorstellen, so lange von meinen Lütten getrennt zu sein - klar, dass da die Wiedersehensfreude riesengroß war!

      Ganz liebe Grüße und weiterhin alles Gute für Euch!

      Eure Küstenmami

      Löschen
    2. Dankeschön <3 ! Für euch auch alles Gute!
      LG
      Elena

      Löschen
  7. Huhu,
    ich hab ein Tränchen im Auge, wundervoller Moment!
    LG Bärchenmama

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie schön, dass Du uns an diesem Moment teilhaben lässt. Auch ich fiebere diesm Augenblick entgegen, allerdings ist Mäusekind noch weit davon entfernt. Immerhin weiß sie schon wie sie heißt :-).
    Bei unserem Moment geht es heute um einen allerersten Mädchenfreundschaftsmoment. http://www.neverlookedsobeautiful.com/2016/01/familienmoment-5-madchenfreundschaft.html
    Alles Liebe, Anna

    AntwortenLöschen