Montag, 2. November 2015

#Elternbloglabel: Das Blogger-Treffen in Hamburg

 
Hallo Zusammen,
 
heute möchte ich Euch von einem Ausflug der besonderen Art berichten. Ach, war das schön! Und ganz anders als sonst: Diesmal sind wir nicht an den Strand oder in den Wildpark gefahren, sondern in die große Stadt Hamburg. Und zwar zu einem Blogger-Treffen. Die Organisatoren des Elternbloglabels hatten zusammen mit Rabach Kommunikation zu einem Treffen eingeladen, um grundsätzliche Fragen und Kriterien rund um das Elternbloglabels zu diskutieren und sich zu vernetzen.
 
***
 
 Mit diesem Bericht möchte ich Euch zugleich einen Einblick hinter die Kulissen meiner Arbeit als Bloggerin geben. Ja, tatsächlich: Arbeit! Denn das Bloggen macht mir zwar unglaublich viel Spaß, ist aber auch harte Arbeit. Fotos wollen nicht nur geschossen, sondern auch bearbeitet, formatiert und hochgeladen, Hintergrundwissen recherchiert und aufbereitet, Blogbeiträge geschrieben, und zwar gut geschrieben, Kommentare und Mails beantwortet, Kooperationspartner gewonnen und betreut, Netzwerke nicht nur geknüpft, sondern auch gepflegt werden. Und sämtliche technischen und Layout-Fragen klärt auch nicht das Heinzelmännchen! Da ist es hilfreich, sich ab und zu mit anderen Bloggerinnen und Bloggern auszutauschen und bei gemeinsamen Interessen zusammenzuarbeiten.
 
Um es gleich zu sagen: Das Treffen war toll! Inhaltlich relevant und ergebnisreich, gut strukturiert und trotzdem locker, eine wundervolle Atmosphäre mit vielen kreativen Ideen und interessanten Vernetzungsmöglichkeiten. So soll das sein! Ich war sowohl als Bloggerin als auch als (ehemalige) Projektmanagerin sehr glücklich.
 
 
Und als Mami! Denn um an einem solchen Treffen entspannt teilnehmen zu können, muss ich meine Küstenkinder gut versorgt wissen. Das war dank des mitgereisten Küstenpapis und der tollen Kinderbetreuung bei Rabach Kommunikation der Fall; vielen Dank nochmal dafür! Gleich neben unserem Sitzungsraum gab es ein Spielzimmer voller Lego, das von unserem Küstenjungen unermüdlich aufgebaut und wieder zum Einsturz gebracht wurde. Ja, er ist ein begeisterter Spielzeugtester, und das Thema "Standfestigkeit" ist sein Spezialgebiet ;) Das kleine Küstenmädchen fühlte sich abwechselnd auf Papis und auf meinem Arm wohl und verfolgte das Geschehen mit großen Augen.
 
 
Nach dem Eintreffen gab es erstmal eine große Vorstellungsrunde, bei der wir alle Gelegenheit hatten, unsere Familienblogs vorzustellen und einander kennenzulernen. Was für tolle Blogs und Blogerinnen: Familymag, feiersun.de, Quirlimum, Wau MaMa, Bärchenmama, Lia Löwenbändigerin und Ungeduldsfaden! Lari Lara und Familie Motte konnten leider nicht kommen, sind aber grundsätzlich dabei.
 
 
Danach stellte das Gründerteam des Elternbloglabels, Mira Mondstein und Deva Wallow, das Konzept des "Awards von Eltern für Eltern" vor und griff gleich einige der wichtigsten Fragen nach dem "Wieso, weshalb, warum" auf.
 
Für das Elternbloglabel sollen Produkte gemäß einem Kriterienkatalog über einen längeren Zeitraum von einer Reihe von Familienbloggern getestet werden. Der Schwerpunkt der Tests liegt dabei auf Alltagstauglichkeit, Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit der Anschaffung: Ist das Produkt so einsetzbar wie beschrieben? Ist es leicht zu handhaben, zu transportieren und zu reinigen, ist es optisch ansprechend und macht den Kindern Spaß? Ist es sicher und fördert die Motorik und die Spiellust der Kids? Hält es den dauerhaften Gebrauch aus, ist es sogar "vererbbar", ist der Preis gerechtfertigt? Ziel ist es, durch qualifizierte Tests von Elternbloggern anderen Eltern eine fundierte Kaufentscheidung zu erleichtern. Denn nur Produkte, die es wirklich verdienen, erhalten die Auszeichnung der "HÄRTESTEN JURY DER WELT"!
 
 
Anhand des Konzepts entspann sich eine lebhafte Diskussion, und wir konnten viele Fragen rund um Themen wie Organisation, Finanzierung, Testauswahl, Kriterienkatalog, PR und Sponsoring klären. Ebenso waren unser Input und unsere Ideen gefragt, denn das Konzept und die Webseite des Elternbloglabels befinden sich noch im Auf- bzw. Ausbau.
 
 
In den Pausen wurden wir toll mit Kuchen und Getränken versorgt und hatten Gelegenheit zum Netzwerken und Austauschen. Man kann so viel voneinander lernen!
 
 
Das gesamte Treffen hat nicht nur das Elternbloglabel, sondern auch uns alle weiter gebracht. Zudem hat es riesig Spaß gemacht - ich glaube, das sieht man :)
 
Am Ende des Tages konnten wir informiert, inspiriert, voll neuer Ideen und zusätzlich mit einem süßen Goodie-Bag nach Hause gehen - ein ganz großes Dankeschön nochmal an die Organisatoren Mira und Deva und das tolle Team rund um Tomma Rabach! Und natürlich an all meine Blogger-Kolleginnen für das nette Kennenlernen und die anregenden Gespräche! Schön, dass es Euch gibt!
 
***
Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche! Wenn Ihr noch Fragen rund um das Elternbloglabel habt, lasst es mich gerne wissen.
 
Eure Küstenmami
 


Kommentare :

  1. Oh man! Ich wäre soooo gerne dabei gewesen. Nächstes Mal bestimmt. Freue mich dich kennenzulernen.
    LG Isa von Lari Lara
    www.aroundmylittleworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, total schade! Ich hoffe auf das nächste Mal - da sehen wir uns sicher!
      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen