Dienstag, 1. September 2015

You are here to be you: Mein Monatsmotto im September 2015

  
Hallo Zusammen,
 
mein Monatsmotto musste ich diesmal nicht suchen. Es kam mir quasi entgegen, oder besser: Es wartete auf mich. Und zwar in Dänemark, in einer Schubkarre zusammen mit vielen anderen tollen Sprüchen und Zitaten vor einem der wunderschönen Shops in Söndervig, die wir besuchten. Es ist diesmal auch kein Familienmotto, wie schon so viele Male. Es gehört mir ganz allein.
 
Als ich es las, wusste ich sofort: Das ist es. Ein großer Druck fiel von mir ab; es war, als würde mir eine riesige Last von den Schultern genommen. Die ganzen Erwartungen, Ansprüche, Anforderungen, die ständig in meinem Hinterkopf auf Gehör und Erfüllung drängten, schienen mit einem Mal nicht mehr so wichtig zu sein.
 
 
 
Es ist ja so einfach zu verstehen und zugleich so schwer umzusetzen: Ich bin tatsächlich (!) eine reale Person, weit entfernt von jeder Perfektion. Warum sollte ich mich dann mit diesem unglaublichen Anspruch, dieser Bürde belasten? Und es ist in der Tat (!!!) mein Leben, dass ich leben muss und will. Es ist meine Aufgabe ICH zu sein; das hört sich ein bisschen komisch an, macht es aber in gewisser Hinsicht ganz leicht. Denn das heißt, ich muss nichts tun, nichts verändern, auf niemanden hören, niemandem genügen, niemandes Ansprüchen genügen, sondern einfach nur ich selbst sein.
 
Wie gesagt, das ist leicht - und doch wieder schwer genug. Denn es bedeutet, dass ich zu mir stehen muss, mit allem, was mich ausmacht. Vor allem mir selbst gegenüber. Und dann noch vor den anderen. Ich weiß nicht, was von beiden schwerer ist. Wahrscheinlich folgt das eine aus dem anderen. Somit scheint es, als hätte ich nicht nur ein Monatsmotto, sondern auch eine Monatsaufgabe ;)

Doch was mache ich mit dem, was die anderen sagen, die anderen meinen, die anderen fordern, was ich mir angeeignet, aufgebürdet, übergestülpt habe, mit dem ganzen Ballast aus meinem übervollen Hinterkopf?
 
Ich zitiere den Schlusssatz aus dem von mir sehr geliebten Film Obsession, in dem die Protagonisten am Ende ihrer langen Reise mit sich selbst und miteinander versöhnt im Auto sitzen und alles, aber auch alles Überflüssige aus dem Fenster schmeißen: "WEG DAMIT!!!"
 
***
Bei Sonja gibt es noch mehr Monatsmottos zu lesen, schaut doch mal bei ihr vorbei!
 
 
 
Wie ist das bei Euch, was ist Euer Monatsmotto?
 
Den besten September aller Zeiten - Euren September - wünscht Euch
 
Eure Küstenmami
 
 

Kommentare :

  1. Liebe Küstenmami, ich bin über Sonja hier gelandet und bin begeistert von deinem Monatsmotto! Ich werde gern mitlesen, was deine "Monatsaufgabe" mit dir macht, und lasse mich davon inspirieren.
    Herzliche Grüsse, Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mirjam,

      schön, dass ich Dich inspirieren konnte :) Ja, ich bin auch gespannt, wie die "Monatsaufgabe" sich entwickelt...

      Viele liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen