Montag, 20. Juli 2015

Unsere 11 Must-haves für einen gelungenen Urlaub mit Kindern

Unsere 11 Must-haves für einen gelungenen Urlaub mit Kindern Reise Kind mitnehmen einpacken Liste Koffer brauchen Checklist
 
Hallo Zusammen,
eigentlich findet Ihr ja montags an dieser Stelle immer den Post zu unserem Wochenend-Ausflug. Doch diesmal hatten wir anderes zu tun, denn die Urlaubszeit naht! Ja, richtig, auch wir werden in die Ferien fahren, doch darüber schreibe ich demnächst noch meeeehr :)
Auf jeden Fall wird es hier anlässlich der Reisesaison in den nächsten Tagen und Wochen ein paar Urlaubs-Posts mit nützlichen Tipps & Hinweisen geben - denn gerade für den Urlaub mit Kindern muss man*frau*Mami ja bestens gewappnet sein...
Heute geht es darum, was man im Urlaub mit kleinen Kindern so alles braucht.
***
Also: Ich packe unsere Koffer und nehme mit… Was denn eigentlich? Die Frage stellt sich jedes Mal, ob man nun in den Sommerurlaub aufbricht, oder „nur“ für ein verlängertes Wochenende zu Oma und Opa fahren will. Eigentlich möchte man alles einpacken. Oder zumindest alles Notwendige. Doch was ist das?
Inspiriert von Sonjas schönem Artikel habe ich mir überlegt, was für uns als Familie fernab der Heimat wirklich essentiell ist. Ohne was es nicht geht, oder jedenfalls nicht gut. Überraschenderweise gehört dazu nicht unbedingt die Zahnbürste – denn die kann man notfalls auch vor Ort nachkaufen.
***
Unsere 11 Must-haves für einen gelungenen Urlaub sind:
Unsere 11 Must-haves für einen gelungenen Urlaub mit Kindern Reise Kind mitnehmen einpacken Liste Koffer brauchen Checklist
1.    Vertraute Sachen für die erste Nacht und weitere Nächte. Das sind vor allem die Kuscheltiere, Schnuffeltücher und Schnullis! Außerdem Bettlaken und Schlafsäcke, die nach Zuhause riechen und deshalb dort schon ein paar Tage in Gebrauch waren. So schlafen die Kids viel besser, und das bedeutet Erholung für die gesamte Familie!
 
2.    Ein kleines Nachtlicht. Denn manchmal sind die vor Ort vorhandenen (Nacht-)Lampen einfach zu grell. Wir haben den süßen blass-blauen Geist vom Möbelschweden - er spendet gerade genug Licht, und wenn er mal runterfällt, geht er nicht kaputt.
3.    Ein bisschen Spielzeug. Es müssen ja nicht Unmengen sein, aber gerade in den ersten Tagen, in denen die Umgebung noch ganz neu für die Kleinen ist, hilft das geliebte Feuerwehrauto über so manche Startschwierigkeiten hinweg. 
 
4.    Tragehilfen. Nicht in allen Ländern kommt man mit dem Kinderwagen überall hin. Da ist es eine große Hilfe, wenn man mit Manduca & Co die Kleinsten einfach vor dem Bauch bzw. auf dem Rücken tragen kann. Und wenn die Lütten Mami und Papi ganz nah spüren, verkraften sie auch die vielen neuen Eindrücke besser. 
 
5.    Ein Rucksack für’s An-den-Strand-gehen, Tagesausflüge etc. Und zwar nicht unbedingt für die Kinder, sondern für die Großen. Denn wenn man das Kind tragen bzw. die Hände frei haben will, um den Nachwuchs sicher über die Straße zu geleiten, ist es Gold wert, wenn man nicht noch eine Tasche schleppen muss. 
 
6.    Sonnenschutz. Der muss unbedingt ab Stunde Eins im Urlaub griffbereit sein, sonst ist der Sonnenbrand schneller da als gedacht. Das gilt auch für die  nördlichen Ländern, wo die Sonne am Meer noch stärker strahlt, und Sand und Wasser das Sonnenlicht zusätzlich reflektieren.
 
Unsere 11 Must-haves für einen gelungenen Urlaub mit Kindern Reise Kind mitnehmen einpacken Liste Koffer brauchen Checklist
 
7.    Strandmuschel. Gehört gerade für unser kleines Küstenmädchen zum Punkt Sonnenschutz dazu. Dort kann sie in Ruhe schlafen, auch wenn der Wind am Strand stark bläst, und ihre Still-Mahlzeiten etwas abgeschirmt und ungestört genießen. 
 
8.    Kamera und zusätzlicher Speicherplatz auf dem entsprechenden Medium. Die vielen, vielen Urlaubsimpressionen brauchen einfach PLATZ. Auch das 48. Bild  von der Sandburg mit den stolzen Sprösslingen davor...
9.    Babyfon. Gerade in der fremden Umgebung dürfen die Kleinen nie wirklich alleine sein; Mami und Papi müssen sie hören können, auch wenn das Elternschlafzimmer nicht direkt neben dem Kinderzimmer liegt.
 
10. Steckdosensicherungen. Denn so ein Kleinkind ist ungeheuer neugierig – und für die Eltern ist es sehr entspannend, wenn sie nicht immer jede Steckdose „bewachen“ müssen. Verwendet man die Steckdosensicherungen, die nur hinein gedreht bzw. geklemmt werden, kann man sie am Ende des Urlaubs einfach wieder mitnehmen.
 
11.  Kinderreisepass oder je nach Rechtslage des Urlaubslandes ein anderes gültiges Ausweisdokument. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wird aber gern vergessen, wenn es „nur mal“ über die Grenze nach Dänemark oder Holland geht. Doch auch wenn man dort nicht so häufig kontrolliert wird: Es ist einfach ungemein beruhigend, die richtigen Dokumente dabei zu haben.
Unsere 11 Must-haves für einen gelungenen Urlaub mit Kindern Reise Kind mitnehmen einpacken Liste Koffer brauchen Checklist
***
So, das sind unsere Top 11 für den Urlaub mit Kindern. Welche wichtigen Dinge dürfen in Eurem Urlaubsgepäck nicht fehlen?
Eine wunderschöne Ferienzeit wünscht Euch
Eure Küstenmami

PS: Wenn Ihr mehr Tipps braucht, was alles in den Koffer gehört, schaut einfach bei Frau Sabiene vorbei - sie hat gerade eine kleine Blogparade zu dem Thema gestartet!

Kommentare :

  1. Oh, du hast für meine Blogaktion "Ich packe meinen Koffer" auf http://frau-sabienes.de/packe-meinen-koffer/ schon mal vorgeschrieben! ;-) Aber dein Beitrag passt wirklich sehr gut dazu. Magst du mich bitte noch in einem Satz verlinken? Danke!
    Schöne Küstenzeit!
    Sabiene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabiene,

      klar, als Mami sind vorausschauende Fähigkeiten sehr von Nutzen ;)
      Nein, ich dachte, es passt einfach und verlinke Dich natürlich gerne!

      Viele liebe Grüße

      Küstenmami

      Löschen
  2. Liebe Küstenmami,

    wenn man für Kids mitpacken und mitdenken muss, ist es immer ein sehr viel größere Herausforderung den Koffer zu packen. Das haben wir seit Jahren hinter uns, ich kann mich aber noch erinnern, dass ich immer Angst hatte, etwas wichtiges für die Tochter vergessen zu haben.

    Liebe Grüße und schöne Ferien
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      das kenne ich! Gerade für unser kleines Töchterchen, das ja noch nicht so robust ist, schaue ich immer zwei- oder dreifach, ob wir alles dabei haben ;)
      Viele liebe Grüße und Dir auch eine schöne Ferienzeit!

      Küstenmami

      Löschen
  3. Guten Morgen!
    Die must-haves von dir kann ich so unterschreiben!
    Wir packen für den kleinen immer noch zusätzlich eine kleine Decke ein. Für aufs Sofa kuscheln, für den Kinderwagen oder zusätzlich für das Bett!
    Für unsere großen zwei dürfen Tischtennisschläger und Fussball nicht fehlen...
    Wir fahren über Ostern ins Allgäu!

    AntwortenLöschen