Mittwoch, 1. Juli 2015

Lass sie leuchten! Unser Monatsmotto im Juli 2015

 

Hallo Zusammen,
 
das Wichtigste in der Liebe ist doch, dass man den Menschen, der vor einem steht, so annehmen kann, wie er ist, oder? Besonders, wenn es sich um einen klitzekleinen Menschen, ein Kind handelt. Denn ich bin der Ansicht, Kinder wollen und müssen so geliebt werden, wie sie sind. Unbedingt! Wer, wenn nicht sie.

***
Kinder sind so unterschiedlich, das merke ich immer wieder. Und sie haben wesentlich mehr als nur eine Seite, sind mehr als das, was man auf den ersten Blick sieht. Alle, wirklich alle Seiten, nicht nur die netten und angenehmen, wollen gesehen, wertgeschätzt und gewürdigt werden. Daran muss ich denken, wenn ich dieses Lied höre, das momentan immer wieder im Radio gespielt wird:

"All deine Farben
Und deine Narben
Hinter den Mauern
Ja ich seh dich
Lass dir nichts sagen
Nein lass dir nichts sagen
Weißt du denn gar nicht
Wie schön du bist"


Darin geht es um die Vielfalt der Liebe und die Vielfalt der Kinder, ihr Spektrum von  Eigenschaften und Persönlichkeitsanteilen, ihre Schattierungen, das Kolorit ihres Selbsts, ihr ganz eigenes Ich.

Jedes Kind hat seine eigenen "Farben", jedes Kind leuchtet auf seine Weise.
 
***
Unser Küstenjunge, der jetzt eineinhalb ist, hat ein unglaubliches Temperament und ist so eine Frohnatur. Er ist ungeheuer neugierig und entdeckerfreudig, lacht gerne und packt alles mit einer unglaublichen Energie an. Es haut mich immer wieder um, ihm beim Spielen zuzuschauen: Da kommt all das zum Vorschein. Er tobt dann wild drauflos und begeistert sich für alles, was er sieht. Er zeigt auch unheimlich gerne, wie "groß" er schon ist und was er kann, und ist total stolz, wenn er etwas Neues gelernt hat.


 
Doch er ist auch sensibel, kann sehr schüchtern und empfindlich sein. Dann ist sein Mut ganz schnell vorbei und er hockt ängstlich auf meinem Arm. Genauso, wie er zuvor munter drauflos gebrabbelt hat, schluchzt er jetzt. Will getröstet werden, kuscheln, ist wieder klein und möchte nur bei Mama sein. Na klar, mein kleiner großer Schatz, Du kannst gerne bei mir sein, Du bist ganz wunderbar!
 
***
Das kleine Küstenmädchen ist zwar erst drei Monate alt, aber eine ganz ruhige, sehr energische Person. Gleich in den ersten Tagen habe ich gemerkt: Von ihr geht eine sanfte, aber geballte Energie aus. Frisch geschlüpft hatte sie schon ungeheuer viel Persönlichkeit! Deshalb nenne ich sie gelegentlich sogar so: "Meine kleine Person", sage ich zu ihr, und sie strahlt mich an. Sie ist super lieb, macht ganz viel mit und ist in der Regel sehr entspannt, aber wenn sie etwas will, dann soll es bitteschön auch losgehen. Das zeigt sich etwa beim Stillen: Für das kleine Baby, das sie ja noch ist, hält sie relativ lange durch, besonders, wenn wir unterwegs sind. Doch wenn sie dann Hunger anmeldet, darf nicht gewartet werden. Aber auch gar nicht, gib her, Mami! 


 
Einerseits ist sie ziemlich selbstständig: Sie liegt schon mal eine Weile allein im Laufstall oder auf einer Spieledecke und beschäftigt sich mit ihren Händchen, die sie knetet, drückt und zum Mund führt. Oder sie beobachtet völlig fasziniert das Mobile, das über ihrem Stubenwagen schwebt. All die tanzenden bunten Seepferdchen! Andererseits kann sie aber auch total anhänglich sein und energisch nach Betreuung verlangen. Sie ist eine richtige Kuscheline, beim Einschlafen geht nichts ohne gehörigen Körperkontakt. Und wenn sie nähebedürftig ist, muss Mami her, sonst weint sie ganz verzweifelt. Schnell, Mami, nimm mich hoch, ich will ganz nah bei Dir sein! Ja, natürlich, mein kleines Küstenmädchen, soooo gerne, meine kleine Person.
 
***
Meine Küstenkinder haben in der Tat ihre ganz eigenen "Farben", und ja, sie sind wunderschön! Auch wenn sie mal weinen, trotzen, trampeln - das alles gehört zu ihnen und macht sie aus, so wie sie sind. Für mich leuchten sie - von innen heraus. Beide auf ihre ganz eigene Art und Weise. Und ich, als Mami, möchte sie so lassen "mit all Deinen Farben und all Deinen Narben". Möchte, dass ihre Farben zum Leuchten kommen, dass sie so gesehen und anerkannt werden. Möchte sie so und nicht anders annehmen und sehr, sehr lieben. Hoffentlich gelingt mir das. 
 
Deshalb ist mein Monatsmotto für Juli:
 
LASS SIE LEUCHTEN!
 
***
Ich danke Sarah Connor für diesen wundervollen Song und Sonja für die Monatsmotto-Aktion, die mich an jedem Ersten von Neuem inspiriert!
 
 
 
***
Was ist Euer Monatsmotto für Juli?
 
Einen wundervollen Monat wünscht Euch
 
Eure Küstenmami
 
 

Kommentare :

  1. Was für ein tolles Motto! Deine Worte berühren mich - der eigene Kinder nicht vergönnt sind - sehr und ich freue mich mit dir über dein pures Glück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wie lieb von Dir!!!
      Deine Küstenmami

      Löschen
  2. Das hasst du wunderbar geschrieben!
    Ich musste gleich wieder an die lang vergangene Zeit zurückdenken.
    Ich wünsche dir weiterhin viele schöne Momente mit deinen Glückskindern.
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Glückskinder" ist schön, vielen Dank, liebe Andrea!

      Löschen
  3. Hach, schön, deine Kinder müssen bei solch einer tollen Mami wahre Glückskinder sein <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist lieb...ich hoffe sehr, dass sie glücklich sind, und will mein Bestes dafür geben!

      Löschen
  4. Schön geschrieben!

    Das Mobile gefällt mir gut!

    Unser Monatsmotto? "Durchhalten"...irgendwann wieder aufatmen ;)

    LG Ivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das nette Kompliment, Ivi!

      Das Mobile ist von goki, wir haben es zur Geburt unsere Küstenjungen geschenkt bekommen. Ich wünsche Euch gutes Durchhalten und viel Kraft; bald geht es sicher wieder aufwärts!

      Liebe Grüße und einen schönen Tag

      Deine Küstenmami

      Löschen
  5. Liebe Küstenmami,

    wenn du mal was zum Thema "Farbe der Kindheit" machst, dann freue ich mich auch über einen Text von dir Ich finde nämlich auch, dass die Kleinen so unterschiedlich sind. Deswegen habe ich eine Monataktion dazu ins Leben gerufen. Vielleicht magst du mal schauen?

    http://runzelfuesschen.blogspot.se/2015/07/farbederkindheit-brezelbraun.html

    Liebe Grüße,

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      klar, danke für den Hinweis. Ich schau gleich mal bei Dir vorbei :)

      Liebe Grüße, Küstenmami

      Löschen