Mittwoch, 24. Juni 2015

15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

 Hüpfburgen sind toll! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

Hallo Zusammen,

kennt Ihr das? Es gibt in der Nähe ein Volks- oder Straßenfest, eine tolle Sportveranstaltung oder Mitmach-Aktion, auf jeden Fall eine Großveranstaltung. Vielleicht ist sie sogar extra auf Kinder oder Familien ausgerichtet, wie das "Kidsfestival" oder der "Kindertag".

Ihr würdet gerne hingehen, fragt Euch aber: Wie schaffen wir das mit ein, zwei, drei aufgeregten wuseligen Rackern? Was sollen sie anziehen? Was, wenn sie verloren gehen? Wie kann ich das Baby mitnehmen?

***
Wir haben ja gerade Kieler Woche und waren mit unseren Küstenkindern und einer Anzahl an Freundeskindern auf der Spiellinie auf der Krusenkoppel unterwegs. Dort ist ganz schön was los, sage ich Euch! Es ist wunderschön, aber unglaublich viele Kinder toben, spielen, basteln und rufen durcheinander, so dass einem die Ohren klingeln, die Augen tränen und man am Ende des Tages weiß, was man getan hat :)

Aus diesem Anlass habe ich Euch mal ein paar Tipps & Tricks zusammengestellt, wie Ihr einen solchen Tag entspannt und gut ausgestattet angehen könnt. Ihr könnt sie natürlich nicht nur für Euren Aufenthalt auf der Spiellinie, sondern auch für alle anderen Großveranstaltungen nutzen!

***
15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

1. Fernab parken: Parkplätze sind bei so großen Ereignissen oft Mangelware. Verschafft Euch selbst einen guten Start, indem Ihr nicht vergeblich versucht, unbedingt einen Parkplatz in der Nähe des Haupteingangs zu bekommen. Spart Euch die nervige Suche und parkt etwas ab vom Schuss in der Seitenstraße und macht dann einen kleinen Spaziergang zur Veranstaltung. Ihr verliert im Endeffekt noch nicht einmal Zeit, sondern gewinnt eine entspannte Ankunft!

Zu Fuß geht es am besten! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

2. Wenn möglich, mit mehreren Erwachsenen unterwegs sein: Das müssen nicht immer nur die Eltern sein, auch Großeltern, Freunde und Patentanten können helfen, die kribbeligen Kinder im Blick zu behalten und zu versorgen.
 
3. Unterschiedliche Bedürfnisse berücksichtigen: Punkt 2. hilft auch, wenn die Kids auf dem Fest verschiedene Sachen machen wollen. Dann kann man sich aufteilen: Der eine geht mit dem Kleinen zur Hüpfburg, der andere mit der Großen zum Kinderschminken. Falls das nicht geht: Erst ist die eine, dann der andere dran. Absprechen, was gemacht werden soll, und für ungefähr gleiche Verweildauer bei der jeweiligen Attraktion sorgen.
 
Großer Trubel! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern
 
4. Alte Sachen anziehen: Sich selber und vor allem den Kids, denn besonders bei Bastel- und Schminkaktionen ist ein guter Teil der Farbe oft nicht auswaschbar. Das Spielen macht auch allen mehr Spaß, wenn man nicht auf die "guten" Klamotten achten muss!

Alte Klamotten anziehen! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern
 
5. Bei Bastelaktionen: Einen eigenen Hammer bzw. Werk- oder Malzeug mitbringen. Gerade wenn viele Kinder an einem Bauwerk basteln, erspart das Wartezeiten. Das Mitgebrachte deutlich mit Namen kennzeichnen!
 
Alte Klamotten anziehen! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern
 
6. Telefonnummern auf Hand oder Unterarm schreiben: Falls man sich im Getümmel mal verliert, finden Kinder und Eltern so schnell wieder zusammen. Wer ein Notfallarmband besitzt: Gute Investition, bitte anlegen!

7. Treffpunkt vereinbaren: Das kann ein Auffangzelt oder ein anderer markanter Punkt sein, den die Kinder leicht erreichen können und an dem im besten Fall Helfer für die Betreuung sorgen, bis die Eltern zum Abholen kommen. Übrigens: Das Spiellinien-Auffangzelt auf der Krusenkoppel erreicht Ihr unter Tel. 0431/240140-97 ;)

 
8. Decken und Picknick mitbringen: Hat man ältere Kids, die selbstständig drauflostoben, kann man so als Eltern in der Nähe bleiben, ohne zu "stören", und selber eine gute Zeit haben.
 
9. Regenjacke und Wechselklamotten dabei haben: Gerade wenn das Wetter (wie traditionell auf der Kieler Woche) eher bedeckt und regnerisch ist, ist es gut, Kleidung für alle Fälle mitzunehmen. So geht der Spaß nicht verloren, auch wenn einige Tropfen fallen.
 
10. An Sonnencreme und Sonnenhut denken: Ein guter Sonnenschutz ist im Sommer auch bei bedecktem Himmel wichtig.

An den Sonnenschutz denken! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

11. Snacks und genug zu trinken mitnehmen: Gerade im Sommer haben die Kleinen viel Durst. Ein gesunder Snack zwischendurch lässt sie länger durchhalten und sorgt für weniger Gequengel. Das spart außerdem Geld, und man hat etwas dabei, was die Kinder auf jeden Fall mögen - auch wenn die geliebten Waffeln einmal ausverkauft sind ;)

An den Sonnenschutz denken! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

12. Baby an Bord? Im Kinderwagen sind die Kleinsten in der Regel gut aufgehoben. Ist es sehr voll oder mögen die Kinder den Körperkontakt besonders gern, kann man auch auf bewährte Tragehilfen wie Manduca, Marsupi & Co zurückgreifen. Dann hat man sogar die Hände frei :) Kind und Eltern sollten jedoch daran gewöhnt sein, damit sich beide Seiten wohl fühlen.

Baby ins Tragetuch oder die Manduca! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

13. Unterwegs stillen? Das geht; macht es Euch am besten bequem und so einfach wie möglich. Sucht Euch eine ruhige Ecke, seht zu, dass Geschwisterkinder möglichst anderweitig betreut sind. Eine Decke zum Unterlegen oder Einwickeln sorgt für Wärme und Sichtschutz, die gleiche Funktion erfüllt notfalls auch ein Spuktuch. Ganz komfortabel ist ein Stillschal, der nach Gebrauch auch noch den Hals der Mami schick aussehen lässt :)

Unterwegs stillen! 15 nützliche Tipps für einen entspannten Besuch von Großveranstaltungen mit Kindern

14. Bleibt gelassen, wenn etwas schief geht. Ich weiß, das sagt sich so einfach, aber etwas Chaos gehört dazu. Wenn Ihr das akzeptiert, spart Ihr Kraft und Nerven. Ihr müsst auch nicht alle Attraktionen schaffen, die sich anbieten. Weniger ist mehr.

15. Und vor allem: Spielt mit und habt Spaß! Ganz ehrlich: So ein Besuch auf einer Großveranstaltung ist zu aufwendig, um keinen zu haben :)

***
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kinderfesten & Co gemacht? Was sind Eure Tipps & Tricks für einen entspannten Besuch?

Einen schönen Mittwoch wünscht Euch

Eure Küstenmami

Gefällt Euch mein Artikel? Wenn Ihr mehr von mir lesen wollt, folgt mir doch auf Facebook, InstagramPinterest oder per E-Mail. Ich freue mich!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen