Dienstag, 12. Mai 2015

Spielzeit: Unsere 12 von 12 im Mai 2015



Hallo Zusammen,
 
habt Ihr heute schon gespielt? Gelacht, gestaunt, gebalgt, getobt, gepuzzelt, gemalt?
 
Mit Wasser, Farbe, Sand, Bällen, Zeitungen, Kartons, Händen, Füßen, Leib und Seele?
 
Das ist mir nämlich in letzter Zeit aufgefallen: In der ganzen Hektik des Alltags, bei allem, was erledigt, gemacht und geschafft werden muss, kommt das Spielen oft zu kurz. Zumindest das gemeinsame Spielen. Denn unser einfallsreicher Küstenjunge spielt eigentlich immer. Von ihm kann ich mir echt was abgucken! Er ist so erfinderisch und verwandelt alles, was er in die Finger bekommt, in ein Spielzeug, selbst den banalsten Alltags-Gegenstand. Und er freut sich immer so, wenn man sich ihm zuwendet, den Haushalt und alles, was drängt, stehen und liegen lässt, und einfach mitmacht bei dem, was ihn gerade von ganzem Herzen beschäftigt. Mit ihm auf dem Fußboden kugelt und in die Welt der Spiele abtaucht. Dann ist er glücklich und strahlt über das ganze Gesicht. Und ich, ich könnte ihn knuddeln und ewig so weitermachen.
 
***
Deshalb möchte ich die heutigen "12 von 12" unter das Motto Spielzeit stellen. Ihr wisst ja:
 
 
Das bedeutet, dass ich am 12. jeden Monats eine Menge Bilder von unserem Tag schieße und Euch die besten 12 hier auf dem Blog zeige. Die Initiatorin dieser monatlichen Aktion ist Caro von Draußen nur Kännchen, die alle sammelt, die mitmachen. Vielen Dank, Caro!
Ihr erhaltet dabei intensive Einblicke in unseren Familienalltag - oder diesmal in unsere Spielzeit :) Seid Ihr dabei?
 
***
 Gleich früh morgens wird gespielt: Im Bett mit den geliebten Schnullern. Was man alles damit machen kann! Vielleicht aus dem Bett schmeißen, dann muss Mami sie aufheben? Oder gegen die Gitterstäbe klopfen, damit Mami endlich aufsteht - und mitspielt?




Brot und Spiele? Nein, Frühstücksschmaus für unseren selbstständigen Esser!



Spielerisch Zähneputzen üben? Na klar, aber bleib mir weg mit der echten Zahnbürste...

 


Das Auto fährt durch die Spielküche, der Ball wird gekocht - beim Spielen ist alles möglich!



Ein Papierkorb ist ein Aufbewahrungsbehälter. Aber warum nur für Papier? Die Spielregeln der Erwachsenen sind doch laaaangweilig...


Fingerspiele? Na klar, was bleibt einem denn übrig, wenn man erst sieben Wochen alt ist und noch nicht selbst die Schnallen vom Sicherheitsgurt lösen kann?!



Spielzeug von oben für unsere Kleinste - denn Spielen fängt mit Staunen an <3
Und der "große" Bruder hilft natürlich dabei! Das Zusammenspiel der Geschwister ist echt süß...

 
Motorik-Spielzeug schön und gut - aber geht das nicht auch kopfüber?


Draußen spielen geht immer!


Nach dem Spielen Hände waschen...


 
Komm, Mama, spiel mit mir! Leg den doofen Fotoapparat weg!! Jetzt!!!



Na klar - also tschüss, Ihr Lieben! Das waren unsere "12 von 12", ach nee, heute mal "13 von 12". Denn Ihr wisst ja: "2 x 3 macht 4, widdewiddewitt, und 3 macht Neune", wie Pippi Langstrumpf, die Königin aller Spiele sang ; ) 

Ich hoffe, es hat Euch Spaß gemacht.

Mami muss jetzt spielen ;)

Eure Küstenmami
 


Kommentare :

  1. Wie süß, diese Kinderwelt mit unendlicher Phantasie und Freude!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hey, schöne 12 von 12 bzw. 13 von 12 😉, immer interessant welche Themen man so an einem Tag hat.
    Liebe Grüße
    Alltagsmami

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Alltag mit schönen Fotos! ;-) VlG

    AntwortenLöschen
  4. Wie klasse...unendliche Kinderphantasie und Spielfreude!
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. OOh wie süüüß!!
    Da ist meine "Kleine" doch schon seehr groß :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Tag mit so viel Spielzeit, herrlich. Und ich weiß genau was du meinst, ich denke auch oft abends, wir haben gar nicht richtig zusammen gespielt, der Tag war voll und ständig muss so viel gemacht werden...
    Also geh ich jetzt schnell spielen :)
    Ganz liebe Grüße
    Sternie - die gestern tatsächlich auch gespielt bzw. gemalt hat :)

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie schön, und schon sooo selbstständig! So jemanden hab ich hier auch... Da ist nix mit gefüttert werden, und das ist auch gut so :)

    Liebs Grüßle. Julia

    AntwortenLöschen