Mittwoch, 1. April 2015

Alles NEU: Unser Monatsmotto im April 2015

 
Hallo Zusammen,
 
da glaubt man*frau*mami, man kennt alles.
 
Was habe ich großspurig getönt: Geburt, Kind, Wickeln, Stillen, Schlafen: Kenn ich schon, kann ich ja - prinzipiell jedenfalls.
 
Dann kam unser 2. Wunder - und es ist alles NEU. Anders, unbekannt, bezaubernd, beunruhigend, verwandelt. Neu und - ja, nicht immer einfach, aber - beglückend.
 
Deshalb, und weil ich gemerkt habe, wie oft in den Posts der letzten Tage das Wort "neu" auftaucht, stelle ich den Monat April unter das Motto "Alles NEU".
 
***
 
Denn:
 
Unsere kleine Tochter ist NEU. Sie ist jetzt knapp zwei Wochen alt. Sie hat Ihr ganz eigenes Wesen, ist eine individuelle, einzigartige Persönlichkeit. Immer, wenn ich denke 'Ach, das wird sicher wie beim Großen', überrascht sie mich und zeigt mir, dass ich umdenken, mich neu auf sie einlassen muss. Ich muss sie richtig kennenlernen und als eigene Person begreifen, um ihr gerecht zu werden!
 
Auch der "große" Bruder ist NEU. Er hat eine neue Rolle, die er sich nicht ausgesucht hat, und muss mit der Veränderung im Familiengleichgewicht erst einmal klarkommen. Und das macht er ganz prima! Dabei hat er selbst gerade einen Entwicklungsschub, lernt viele neue Sachen. Unserer Kleinen gegenüber ist er total lieb, neugierig und aufgeschlossen. Wenn wir gemeinsam am Tisch "sitzen" (sie sitzt ja noch nicht wirklich), guckt er immer wieder zu ihr rüber; oft will er sie anfassen. Er hat sie sogar schon gestreichelt, dabei lernt er selbst erst, was das ist.
 
Mein Mann und ich sind NEU. Als Paar und als Eltern müssen wir uns auf den neuen Familienzuwachs einstellen und unsere Rollen neu finden. Wir machen neue Erfahrungen und kommen zu neuen Erkenntnissen. Wir haben zwei Geburten miteinander erlebt. Mit zwei Kindern müssen wir uns stärker aufteilen als früher, die Aufgaben in der Familie neu bzw. umverteilen. Mit allem Neuen um uns herum begegnen auch wir uns jetzt neu.
 
Mein Körper ist - na ja, nicht ganz so NEU. Darüber werde ich demnächst noch mal ausführlicher schreiben. Klar ist, dass eine Geburt auch auf diesem Gebiet enorme Veränderungen mit sich bringt. Stillen, Hormonumstellung, Regenerationsprozess: All das verläuft anders als nach der ersten Geburt. Auch darauf muss ich mich erst einstellen - unter anderem, indem ich mir selber etwas Zeit gebe.
 
Und meine Gefühle sind NEU. Das hatte ich so nicht erwartet. Aber tatsächlich: Es ist ein ganz neues Gefühl, zu Viert unterwegs zu sein. Meine kleine Tochter jetzt im Arm halten und anschauen zu dürfen, nachdem sie so lange in meinem Bauch war. Überhaupt: Jetzt ein Mädchen zu haben. Dem "großen" Rabauken beim Spielen zuzusehen, unendlich stolz auf ihn zu sein, wenn ich seine ganze Entwicklung von der Geburt bis jetzt sehe. Mami-Gefühle für zwei zu haben: Noch mehr Liebe, wenn das überhaupt geht, und trotzdem nicht weniger Sorgen, Ängste, Hoffnungen... manchmal denke ich, mein Herz platzt gleich, so viel ist da drin. Vielleicht muss ich deshalb schreiben?
 
Ganz SCHÖN viel Neues, oder? Und es kommt bestimmt noch mehr hinzu - ich bin gespannt!
 
***
 
Übrigens: Sonja sammelt alle Monatsmottos in einer tollen Aktion, bei ihr könnt Ihr mehr dazu lesen!

 
***
Was ist Euer Motto für diesen Monat?
 
Alles Liebe und einen wunderbaren April
 
Eure Küstenmami
 
 


Kommentare :

  1. Oh ja, ganz schön viel Neues! Manche sagen, das es ab dem zweiten Kind einfacher wird. Aber ich finde das nicht. Klar, Wickeln ist kein Problem, aber sonst ist alles wieder neu!
    Gewöhnt euch gut aneinander und genießt das Neue!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. So viel neues! Aber es ist es wert!
    Wir haben das vor vielen Jahren auch schon durch gemacht. Und immer wieder. Bei uns ist Netti, dass das Monstermädchen ausziehen wird und der Monsterjunge sich zur Bundeswehr verpflichtet... Und dann müssen Herr und Frau Monster sich wieder selber finden... Wieder Neu...
    Ich wünsche euch alles Gute. Und immer viel schönes Neues
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Andrea, an Neuem wird es uns die nächsten Jahre nicht mangeln :)
      Zum Glück ist es bei uns noch sehr lange hin, bis die Kinder ausziehen. Das ist sicher eine große Umstellung... Ich wünsche Euch alles Gute dafür!
      Viele liebe Grüße und einen schönen Dienstag

      Küstenmami

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu so viel NEU! :-) Und bei so viel NEU, weiß man doch auch das man sein Leben auch wirklich lebt! :-)

    Ganz viel Freude und alles Gute
    Susanne von Fröken Su

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du recht, Susanne, ich fühle mich mit den Kindern so lebendig wie nie zuvor! Danke für Deinen lieben Kommentar :)

      Löschen