Montag, 30. März 2015

Ein Spaziergang durch Eutin

 

Hallo Zusammen,
 
heute möchte ich Euch einen Ausflug zeigen, den wir noch ganz kurz vor Ende meiner Schwangerschaft unternommen haben. Nicht wundern bitte, dass noch von meinem großen Bauch die Rede ist ;)

***
Neulich waren wir wieder im schönsten Bundesland der Welt unterwegs, und zwar in der Nähe von Eutin. Deshalb dachte ich, ich zeige Euch mal ein paar Highlights dieser wunderschönen kleinen Stadt. Das ist quasi Teil 1 des Posts rund um Eutin, denn in der Nähe haben wir außerdem den wahrscheinlich romantischsten Baum der Welt besucht :) Doch diesen wollte ich Euch in einem eigenen Post (= Teil 2) vorstellen, damit der Text insgesamt nicht zu lang wird.

***
In Eutin parkten wir auf dem Parkplatz am Stadtgraben, das ist sehr zentral. Das Praktische an Eutin ist, das alles dicht zusammen liegt und man mit dem Kinderwagen bzw. mit kleinen Kindern keine allzu weiten Wege zu bewältigen hat. Darüber hat sich auch mein Zehn-Monats-Bauch gefreut :)

Eine süße kleine Gasse, die großartig "Königstraßenpassage" heißt, führt vom Stadtgraben zur Fußgängerzone und zum Markt.


Von dort aus lugt bereits der Turm der St.-Michaelis-Kirche zwischen den Häusern hervor. Bei genauem Hinsehen versteht man, warum sie im Volksmund gelegentlich die "schiefe Kirche" genannt wird ;)

 
Davon merkt man allerdings drinnen nichts, die Kirche macht einen hellen und einladenden Eindruck. Sie lässt sich problem- und stufenlos mit dem Buggy befahren, auch die Öffnungszeiten sind familienfreundlich (Montag bis Samstag 10-16 Uhr).


Besonders hat mir der rechte Seitenflügel mit Kinderecke, Flügel und Taufbaum gefallen. An letzterem hängen in der Nähe des Taufbeckens kunterbunt die Bilder und Karten der Kinder, die zuletzt getauft wurden.


Die Kirche im romanischen Stil stammt übrigens aus dem 12. Jahrhundert; etwas jünger ist der wunderschöne Marienleuchter von 1322.


Mein Mann hätte gern auf der Orgel gespielt, die bei den spätsommerlichen Orgelwochen und zahlreichen Konzerten zum Einsatz kommt, doch wir schoben weiter Richtung Eutiner Schloss. Auf dem Schlossplatz vor der Landesbibliothek begegneten wir erst der Skulptur einer Lesenden und dann zwei hockenden Äffchen, die von unserem Kleinen neugierig bestaunt wurden.



Das Eutiner Schloss, dessen Geschichte bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, besichtigten wir nur von außen, da es nur in der Sommersaison geöffnet hat. Es hält jedoch auch einige schöne Angebote für Kinder bereit :)

 
 
Wir lustwandelten stattdessen auf der Seepromenade und im Schlossgarten.



Dort finden auch jedes Jahr die Eutiner Festspiele statt.
Plötzlich war es romantisch vernebelt, doch wir genossen trotzdem schöne Ausblicke auf den Großen Plöner See und die Fasaneninsel.
 
 
Und auf die Rückseite des Schlosses, das sich von hier aus ebenfalls echt chic präsentierte :)
 
 
Um den Spaziergang mit Rücksicht auf meinen Schwangerschafts-Bauch nicht zu lang werden zu lassen, schoben wir im Bogen in die Innenstadt zurück. Auf dem Markt (Mittwoch und Samstag 8-13 Uhr) merkten wir, dass wir riesigen Hunger hatten und bissen voller Appetit in ein Fischbrötchen. Fischfrikadelle darf ich ja auch in der Schwangerschaft essen, und Lust auf Fisch habe ich momentan ohne Ende, wie Ihr hier vielleicht schon gelesen habt ;)


Im Anschluss tranken wir noch heißen Kakao in der Stadtbäckerei Junge am Stadtgraben. Dort gibt es eine reichliche Auswahl, genügend Platz zum Sitzen und auch eine relativ große Behinderten-Toilette mit schönem Wickeltisch :) Erwähnenswert sind auch die schokoladigen Franzbrötchen für die Naschkatzen unter uns ;)


Gestärkt brachen wir wieder auf und fuhren auf die B 76 Richtung Plön, um die Bräutigamseiche zu besuchen. Weil sich darum so viele (Liebes-)Geschichten ranken, möchte ich sie Euch aber gerne in einem eigenen Post vorstellen. Sobald dieser fertig ist, werde ich ihn hier verlinken :)

NACHTRAG: Inzwischen ist der Post zur Bräutigamseiche online :)

***
Bis bald und einen guten Start in die Woche!

Viele liebe Grüße

Eure Küstenmami




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen