Montag, 9. Februar 2015

Spielplätze & Stadtbummel in Lübeck


Hallo Zusammen,
 
neulich haben wir in dem kleinen Örtchen Selmsdorf einen Buggy angesehen. Unser großer Kleiner mag jetzt nämlich lieber sitzend fahren, und wir mögen den zusätzlichen Platz im Kofferraum!

Nach einem echt norddeutschen Schnack über die Vor- und Nachteile von Ebay-Käufen sind wir danach ins nahe gelegene Lübeck gefahren. Das machen wir übrigens oft: Wenn wir an einem netten Fleck Erde etwas zu erledigen haben, unternehmen wir auch gleich noch etwas Schönes, und sei es nur kurz. Deshalb möchte ich Euch heute ein paar Stationen unseres Lübeck-Besuches vorstellen.

***
Nach der langen Autofahrt äußerte unser Lütter einen starken Bewegungsdrang, deshalb kundschafteten wir zunächst ein paar Spielplätze in Lübeck aus. Dazu parkten wir auf einem Parkplatz an der Kanalstraße. Das hatte den Vorteil, dass wir sowohl direkt an der Trave spazierenschieben konnten, als auch spielplatz- und innenstadtnah geparkt hatten.
 
 
Heute tummelten sich am Ufer von den Kindern bestaunt die Enten. Jogger und Spaziergänger nutzten die Tatsache, dass es gerade trocken war, wenn auch ein bisschen grau. Ach ja, Grau war übrigens die Farbe des Tages! Wundert Euch deshalb nicht über die Fotos - im Sonnenschein hätte natürlich alles viel toller ausgesehen ;)

Nebenbei bemerkt: Es gibt auch mehrere Schiffe mit Restaurants oder Cafés am Trave-Ufer. Dort liegt z.B. die Kult-Disko Body & Soul, die auf dem ca. 80 Jahre alten Schiff "Cargo" untergebracht ist - aber das ist natürlich grade nix für uns ;)
 
 
Auf der anderen Seite der Trave sieht man von hier aus den an der Falckenstraße gelegenen Spielplatz "Regenbogen". Das ist auch der Name des tollen farbigen Spielgerätes, das dort auf Sand steht und an dem tüchtig geklettert, gehangelt, balanciert, gerutscht und (bei Regen) gematscht werden kann.
 
Wir schoben weiter zum Spielplatz Kanalstraße/Hundestraße, der an besagter Ecke auf etwas Grün liegt. Hervorzuheben ist hier die Möglichkeit für Wasserspiele. Überhaupt gibt es in Lübeck so einige Gelegenheiten für Kids zum Matschen, wie Ihr noch sehen werdet ;)
 
 
Außerdem gibt es eine Schaukel, Kletterstangen, ein Karussel, einen kleinen Rutschturm und Wipptiere.


Dieser Spielplatz hat jedoch nicht so viel für Kleinkinder zu bieten, deshalb zogen wir bald weiter, zum Spielplatz Glockengießerstraße. Dieser liegt zwischen der Glockengießerstraße, der Wakenitzmauer und der Hundestraße, und hat entsprechend drei Zugänge. Dort entdeckten wir ein schickes, vielfältiges und gut gepflegtes Kleinkinderspielgerät, dicht über dem Boden und mit vielen Auf- und Abgängen, Handgriffen, Möglichkeiten zum Klettern, Rutschen, Anfassen und Ausprobieren versehen. Das war etwas für unseren Kurzen! 



Wie Ihr seht, fand das Gerät Anklang :) Für einen Innnenstadtspielplatz ist der Spielplatz Glockengießerstraße relativ groß: Es gibt mehrere Sandkästen, originelle Kletter-Kuben, Tischtennisplatten (zum Teil auch überdacht) und als besonderes Highlight eine große Matschanlage, die Kinderherzen höher schlagen lässt. Die Schaukel ist eher etwas für größere Kinder, deshalb setzten wir uns da zusammen drauf.


Nach dem Spielen wollten wir uns aufwärmen. Empfohlen worden waren uns das Freibackhaus für lecker Brötchen und Gebäck und das Amaro für Kaffee, Kakao und Schokoladenspezialitäten. Die zwei Läden liegen nur eine Straßenecke vom Spielplatz entfernt. Doch wir hatten Pech: Beide waren geschlossen. Also schoben wir an vielen kleinen charmanten Lädchen und dem Günter Grass-Haus vorbei die Glockengießerstraße hoch Richtung Zentrum. An der Kreuzung zur Königstraße fanden wir das Remix.


Das Remix kommt ziemlich amerikanisch daher, aber auf eine gemütliche Art und Weise. Es hat eine Kaminecke und einen schönen Lounge-Bereich. Wir fanden einen ruhigen Tisch mit genug Platz für den Kinderwagen; und obwohl unser süßer Rabauke lautstark gegen das Auspacken aus den dicken Winterklamotten protestierte, wurden wir sehr freundlich begrüßt. Im Nu war sein Mittagsbrei temperaturgerecht aufgewärmt, und auch unser Essen kam schnell. Wir gönnten uns die Angebots-Burger - nicht gerade das ideale Schwangerschaftsessen, ich weiß, aber super lecker und reichlich belegt :)

Und dann entdeckte unser Krabbelkind ein ganz tolles "Spielzeug" ;)


Momentan liebt er es, ein- und auszuräumen! Entsprechend wurden die Kiesel aus dem Pflanztopf sorgfältig einer nach dem anderen erst runter auf den Boden und dann wieder zurück gelegt. Wir mussten nur aufpassen, dass er sie nicht in den Mund steckte...

***
Nach dem Essen machte der Kleine Mittagsschlaf im Kinderwagen, und wir bummelten noch etwas durch Lübecks schöne Altstadt. Da gibt es natürlich "Must-Sees" wie das Lübecker Rathaus aus dem Jahr 1230...



...witzige Details, wie das Teufelchen an der Marienkirche...

 
...saisonale Attraktionen wie das Lübecker Eisvergnügen, das noch bis zum 22. Februar geöffnet hat...


...und weltweit bekannte Köstlichkeiten...


...auch durchaus mal in ungewohnter Form ;)

 


Bevor wir zu sehr in Versuchung kamen, fuhren wir schnell nach Hause :)

***
Das waren unsere Impressionen aus Lübeck. Ich hoffe, es hat Euch gefallen!
 
 Wie habt Ihr das Wochenende verbracht?

Einen schönen Montagabend wünscht Euch

Eure Küstenmami



 


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen