Sonntag, 1. Februar 2015

Monatsmotto Februar: Auf Regen folgt Sonnenschein


Hallo Zusammen,
 
seht Ihr ihn? Da oben auf dem Foto? Er ist ganz schwach, nur eine zarte Andeutung zwischen Himmel und Erde, ein leichter, durchscheinender und dennoch vielfarbiger Bogen - der Regenbogen. Über ihn will ich schreiben, auch - ausnahmsweise - an einem Sonntag, weil er mich so berührt hat.
 
Ich erhaschte ihn an einem ansonsten schrecklich verregneten Tag. Es hatte die ganze Zeit wie aus Kannen gegossen, wir waren trotzdem unterwegs und schon ziemlich durchnässt. Es war schon früher Abend, da brach plötzlich die Sonne durch die Wolken, strahlte alles an, brachte Farben zum Leuchten, wo vorher nur Grau gewesen war, und ich sah ihn - meinen Regenbogen. Und lächelte. Mehr braucht es manchmal nicht...
Aber das schon.

Dieser Moment blieb mir im Gedächtnis haften. Ich hole ihn hervor, wenn der Tag/die Woche/der Monat mal wieder lang und mies sind. Denn der Regenbogen steht für mich nicht nur für das Übliche: Vielfältigkeit, Toleranz, Freiheit, Erhalt der Schöpfung - auch wenn das natürlich, gerade heutzutage, wichtige Werte sind.
 
Für mich ist er auch ein Zeichen des Übergangs, vom miesesten Schau(d)erwetter hin zum schönsten Sonnentag. Er ist ein Trost für alle, die nass geworden sind oder denen etwas Schlechtes widerfahren ist. Er sagt mir: "Hier, schau hin: Auf Regen folgt Sonnenschein. Es wird wieder besser. Darauf kannst Du zählen."
 
Und das tue ich. Das Leben ist ja nicht immer nur nett, manchmal sogar verdammt hart und haarig. Doch ich weiß, ich muss nur durchhalten, dann kommen wieder bessere Zeiten. Das kann man als Naturgesetz ansehen oder einfach als Motivationsschub: Wenn ich hingefallen bin, muss ich wieder aufstehen. Und im Moment des Übergangs blinzelt mir der nahezu durchsichtige, flüchtige, kaum wahrnehmbare Regenbogen zu. "Siehe", scheint er zu sagen, "das Wunder ist hier, genau vor Deiner Nase. Du darfst es nur nicht verpassen. Es wird besser werden."

 
Das denke ich auch jetzt - und mache es zu meinem Monatsmotto für den noch durchzustehenden Februar diesen Jahres. Denn der Februar ist nass und kalt. Draußen ist es ungemütlich, die Tage sind dunkel und kurz. Hier im Norden hört man es alle naselang im Radio: "Mit Schnee, Regen und Glätte muss gerechnet werden." Doch es wird besser werden: Jede Woche haben wir eine Viertelstunde mehr Licht, und zwischen dem Regen blitzen auch immer mal wieder der blaue Himmel und die Sonne durch. Dann ist die Gelegenheit, etwas Schönes zu unternehmen.

Im Haus pfeift und klappert es. Mehrere Reparaturen stehen an, die vor der Geburt unserer kleinen Bauchmaus noch erledigt werden müssen und die viel Dreck, Ungemütlichkeit und Unkosten mit sich bringen werden. Doch das wird sich lohnen - danach wird es besser. Wenn die Arbeiten durch sind, werden wir zufrieden und glücklich sein, sie gemacht zu haben.
 
Winterzeit ist Infektzeit, gerade für kleine Krabbelkinder. Mich hat diesmal auch eine fiese Erkältung erwischt, uns alle. Die ganze Familie kränkelt und hustet. Das ist scheußlich, besonders, wenn man hochschwanger ist und nichts nehmen darf. Aber es wird besser werden: Der Kleine schnieft schon weniger, und ich komme auch noch auf die Beine.
 
Ja, apropos Beine: Die sind inzwischen ein bisschen dick und haben an meinem Neun-Monats-Bauch ganz schön zu tragen. Ich weiß das noch vom letzten Mal - die letzten zwei Monate der Schwangerschaft sind ziemlich mühselig und einige der üblichen Zipperlein und Beschwerden sind leider (wieder) da. Doch auch das ist bald geschafft: Dann darf unsere kleine Bauchmaus zu uns kommen, und die Sonne wird jedesmal scheinen, wenn sie mich ansieht :)

***
Alles in allem betrachtet denke ich: Die Zeiten sind auch nicht wirklich schlimm, aber ein bisschen grau. Das Ende des Winters eben, wenn man sich schlicht nach Farbe und Sonnenschein sehnt. Also muss ich nur durchhalten, dann wird es besser. Und somit werde ich wohl meinem Monatsmotto, unabhängig von der Monatsgrenze, treu bleiben - bis zum Tag X, wo ich es einfach nicht mehr brauche :)


(Bildquelle: http://www.wertvoll-blog.de/2015/02/gehe-deinen-weg-monatsmotto-februar.html)

Wie immer vielen Dank an Sonja, die die Monatsmottos sammelt und uns alle damit inspiriert :)

***

Was treibt Euch diesen Monat an?

Alles Liebe und einen guten Sonntag

Eure Küstenmami



 
 
 
 

Kommentare :

  1. Hallo, schön, dass du dabei bist!
    Ich wünsche dir / euch viel Sonne und vor allem Gesundheit!
    Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      gerne! Ich finde es auch immer interessant, die anderen Beiträge zu lesen.
      Euch ebenso alles Gute!

      Liebe Grüße

      Küstenmami

      Löschen