Mittwoch, 4. Februar 2015

Erfahrungsbericht: Einkaufen mit Ebay und Ebay Kleinanzeigen

 
Hallo Zusammen,
 
gerade sind wir nach Hause gekommen - von einem erfolgreichen Ebay Kleinanzeigen-Kauf :) Diesmal haben wir eine tolle Spielzeugkiste im Shabby Chic Look für unseren Kleinen erworben - Ihr sehr sie oben auf dem Bild. Von dieser Aufbewahrung bin ich besonders begeistert: Die Sachen des kleinen Rabauken sind schnell eingeräumt, er liebt es, alle Arten von Fahrzeugen auf Rädern hin und her zu schieben, und zu unserem Einrichtungsstil passt sie außerdem :) 

Dieses Schnäppchen nehme ich mal zum Anlass, um über unsere Erfahrungen mit dem Verkaufsportal Ebay zu berichten, das ich insbesondere für Familien sehr nützlich finde und das uns schon viele schöne Dinge und Begegnungen beschert hat.

*** 
Ebay und Ebay Kleinanzeigen haben ja die klassischen Kleinanzeigen in den Printmedien nahezu abgelöst. Es ist unglaublich, was man dort in nächster Nähe oder deutschlandweit alles ersteigern, kaufen oder verkaufen kann! Ja, verkaufen ebenso, denn es gibt ja immer Sachen, die nicht mehr in die Wohnung passen, zu klein geworden sind (besonders Kinderklamotten, die Zwerge wachsen ja so schnell), nicht mehr gebraucht werden oder die man schlicht nicht mehr mag. Jemand anderes vielleicht schon - und damit beginnt der Tauschhandel bzw. das Geschäft.


Das finde ich ebenfalls wunderbar an Ebay & Co: Man muss kaum noch etwas wegwerfen! Im Zweifelsfalle stellt man das abzustoßende Objekt als "Zu Verschenken" ein - und es finden sich erstaunlich viele glückliche Abnehmer, die es gerne abtransportieren. So haben etwa meine Eltern einen alleinerziehenden Vater mit vier Kindern glücklich gemacht, indem sie ihren alten Kühlschrank einfach verschenkten. Und vor einigen Jahren habe ich als Studentin mit kaum Geld in der Tasche auf diese Weise meine ersten eigenen Gartengeräte bekommen - von einem netten älteren Herrn, der sich neue gekauft hatte.

***
Mein Mann mag Ebay-Versteigerungen lieber, ich Ebay Kleinanzeigen-Käufe. Mein Göttergatte liebt es, mir stolz zu erzählen: "Und diesen Marken-Anzug, den habe ich für 29,00 Euro ersteigert - weißt Du, was der im Geschäft kostet?!" Ich hingegen mag es, wenn ich mir die Sachen in realiter ansehen und die Verkäufer kennenlernen kann. Oft sind das richtig nette Begegnungen und bei fast allen bekommt man eine Geschichte gratis dazu.



So habe ich schon einen (bekannten!) Sportler kennengelernt, der wegen eines Vereinswechsels kurzfristig umziehen musste und einen Teil seiner schicken Möbel verkaufte. Und eine sehr abenteuerlustige Frau, die beim Auswandern nach Neuseeland ihr wunderschönes Bettgestell nicht mitnehmen konnte. Viele Mamis, die mir von ihren Kindern erzählten und ihre Erfahrungen mit mir teilten. Einen Papi, der von Tragetüchern zutiefst überzeugt war. Und eine Studentin, die auch einen Blog hat :)

 
Besonders für Familien sind Ebay und Ebay Kleinanzeigen ausgesprochen praktisch und wirtschaftlich sinnvoll. Was haben wir da schon für tolle Teile gefunden! Vor allem Kleidungsstücke und Spielzeug werden oft in kaum genutztem oder neuwertigem Zustand angeboten. Kindermöbel sind gut ausgelüftet und riechen nicht mehr nach Lösungsmitteln und anderen Schadstoffen. Und wenn ich etwas ganz Bestimmtes suche, muss ich nicht für ein Teil auf viele Flohmärkte rennen - das ist besonders jetzt mit dem dicken Schwangerschafts-Bauch von Vorteil.


Flohmärkte machen ebenfalls Spaß, klar - aber es ist auch schön, wenn die Leute zu Hause ihre Sachen für Dich ausbreiten und Du in Ruhe auswählen kannst. Ich habe so schon tolle Kleidungspakete erstanden - viele süße Babyklamotten, ein Gesamtpreis. Und ich weiß dann, aus welchen Händen die Sachen stammen, das ist mir persönlich auch wichtig.

Überhaupt, viele Leute haben ja mehr als ein Teil zu verkaufen. Als wir zum Beispiel die Wickelkommode für unseren Sohnemann erstanden haben, fiel der netten Mami ein, dass sie ja auch noch eine passende Wickelunterlage hatte. Und einen geruchsdichten Windeleimer. Und eine Manduca. Und Umstandsmode. Alles in einem super Zustand. Das war für beide Seiten toll: Sie hatte anschließend wieder Platz in den Schränken und wir auf einen Schlag viele schöne und nützliche Sachen.



Manchmal bekommt man auch zusätzlich zum Kauf etwas Schönes geschenkt, was die Leute einfach so abgeben wollen. Das wunderbare Bild unten bekam ich beispielsweise von einem Mann, der die noch neuwertigen Schränke seiner verstorbenen Eltern verkaufte. Sein Vater hatte es gemalt; der Mann sagte, er würde es entsorgen müssen, niemand wolle es haben. "Ich schon!" rief ich begeistert aus, denn ich fand es wunderschön. Er schenkte es mir und war froh, dass noch jemand Freude daran hat.  
 
 
  
Natürlich gibt es wie bei jedem Handelsgeschäft auch bei Ebay bzw. Ebay Kleinanzeigen einiges zu beachten. Beispielsweise handelt es sich in der Regel um Privatverkäufe, das heißt: Keine Garantie, keine Gewähr, keine Rücknahme. Man sollte sich also immer genau angucken, was man von wem kauft. Und sich nicht im Kaufrausch verlieren! Denn es werden wirklich viele schöne Sachen angeboten, die einen locken, obwohl man sie vielleicht nicht unbedingt braucht, die Schränke voll sind oder das Budget eigentlich schon ausgeschöpft ist ;)

 
***
Zum Abschluss verrate ich Euch noch meine persönlichen Tipps & Tricks, insbesondere für Ebay Kleinanzeigen:
 
 * Nutzt die Email-Benachrichtigungsmöglichkeit für Eure jeweilige Suche: Ihr gebt Eure Mail-Adresse ein und bekommt eine Nachricht, wenn es passende Angebote gibt - dann müsst Ihr nicht jeden Tag von Neuem suchen, das spart enorm Zeit.
 
* Falls Ihr etwas Seltenes sucht und es angeboten wird: Fragt, ob es Euch bis zur Abholung reserviert wird - damit es dann tatsächlich noch da ist.
 
* Überhaupt: Eine persönliche Note ist in den Anfragen an die Verkäufer wichtig, viele freuen sich über eine nette Nachricht, geben dann gerne Auskunft und sind auch beim Preis entgegenkommend.
 
* Apropos Preis: Meistens lässt sich verhandeln, besonders wenn der Preis eines Gegenstandes mit "VB" angegeben wird.
 
* Kauft möglichst nur aus Nichtraucher-Haushalten, besonders, wenn es um Kindersachen geht.
 
* Falls es bei Euch Allergien gibt: Auf die Herkunft aus tierfreien Haushalten achten.
 
* Plant Ihr bestimmte Geschenke, z.B. für Ostern oder Weihnachten, solltet Ihr rechtzeitig mit der Suche beginnen, dann sind die Sachen günstiger und leichter zu bekommen.
 
* Und: Nach den Feiertagen gibt es oft Schnäppchen-Preise ;)
 
 
 Jetzt bin ich natürlich neugierig: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Ebay und Ebay Kleinanzeigen gemacht? Was sind Eure Tipps & Tricks? Was sind die schönsten Dinge, die Ihr erworben/verkauft habt und die besten Geschichten dazu?
 
***
Immer einen Taler in der Tasche
 
wünscht Euch

Eure Küstenmami


 
 


Kommentare :

  1. Lustig, gerade habe ich über Ebay etwas als Sofort-Kauf verkauft. Heute morgen um 8 Uhr eingestellt und jetzt ist es schon weg und wird heute abend abgeholt. Ist zwar nur ein kleiner Gegenstand, aber weg ist weg und braucht keinen Platz.
    Ich hab bisher nur gute Erfahrungen gemacht, wobei ich die Kleinanzeigenfunktion noch nicht genutzt habe. Werde ich aber bald tun, denn wir haben Kinderzimmerlampen abzugeben und ein ausziehbares Kinderbett und gerade das Bett ist nur zur Selbstabholung geeignet.
    Wobei ich hab auch manchmal schon weniger bekommen, wie ich gerne gehabt hätte, aber das ist das Risiko einer Auktion und oft bin ich einfach froh, wenn wieder ein nicht mehr genutztes Teil aus dem Haus ist.

    Dir weiterhin viel Glück und Spaß beim Stöbern und Kaufen!

    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annette,

      wir hatten neulich auch so einen schnellen Verkauf, aber über Ebay Kleinanzeigen. Ein Teppich - morgens reingestellt, mittags verkauft. Das ist echt praktisch, vor allem wenn man nicht so viel Lagerkapazität hat :)

      Viele liebe Grüße

      Küstenmami

      Löschen