Montag, 10. November 2014

Herbstmarkt auf Gut Hohenhain


Hallo Zusammen,
neulich schien die Sonne, der Himmel war blau, die Blätter bunt, die Kastanien prasselten auf die Erde – da packte es mich: Ich musste endlich mal wieder auf einen Herbstmarkt fahren!
Also machten wir gleich einen Familienausflug daraus. Es gibt so viele schöne Herbstmärkte in Schleswig-Holstein! Besonders stimmungsvoll finde ich sie auf den alten Gütern und Bauernhöfen; viel Charme haben sie auch in Kirchen, auf urigen Hinterhöfen in der Stadt und in Freilichtmuseen und -Freizeitparks.
 
 
An diesem Wochenende wählten wir den Herbstmarkt auf Gut Hohenhain, das wunderschön im so genannten Schwedeneck an der Ostsee liegt.
 
 

Die Anfahrt bewältigten wir gut, denn für ausreichend Parkplätze war gesorgt. Vor Ort war für alle etwas dabei. Für mich gab es viele tolle Stände mit allerhand Pflanzen, Deko, Kinderkleidung, Schmiedearbeiten und Gelegenheiten zu guten Gesprächen.
 
 
 
 
Für meinen Mann standen viele Stände mit Ess- und Trinkbarem von Herzhaft bis Süß und Süffig bis Trocken bereit.
 
Am meisten aber fanden wir für unseren Kleinen und seine älteren Spielkameraden: Wir streichelten die Kutschpferde (und hätten auch Kutsche fahren können)…
 
 
…und die Ziegen, die aus dem Tierpark Gettorf stammten.

 

Wir hüpften (ganz vorsichtig) auf der Hüpfburg, schauten den anderen Kindern beim Seifenkistenrutschen und Geschminkt-Werden zu, fanden aus dem Tannenlabyrinth heraus und freuten uns über die Kaninchen.
 
 
Im Hof vor dem Café gab’s für uns eine deftige Wurst und für unseren Zwerg mitgebrachten Brei.
 
 
Ein kleiner Kritikpunkt: Die Toiletten im Café waren nicht optimal, denn für den Kinderwagen waren sie nicht gut zugänglich, und einen Wickeltisch habe ich auch nicht gefunden. Na ja, und die Musik von der Ein-Mann-Kapelle war nicht so unsere – doch die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Weil der Herbstmarkt um 18:00 Uhr schloss und wir noch einen Freund treffen wollten, fuhren wir danach weiter zur Strandoase in Surendorf. Schön für Kinder ist dort der Sand drinnen (!) und für die Erwachsenen der Meerblick und die entspannte Atmosphäre. Dort konnten wir in Ruhe wickeln und noch etwas trinken.
 
Schließlich machten wir uns alle müde auf den Heimweg.
 
Welche Herbstmärkte habt Ihr besucht? Was könnt Ihr empfehlen?
Einen schönen Abend wünscht Euch
Eure Küstenmami
 
 
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen